finanzen.net
aktualisiert: 04.05.2019 07:55
Bewerten
(57)

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt markant im Plus -- Tesla baut Kapitalerhöhung aus -- Solide US-Jobdaten -- adidas steigert Gewinn -- adidas, HSBC, Société Générale im Fokus

DRUCKEN
Airbus erwägt Klage gegen Regierung. Buffetts Investmentfirma kauft erstmals Amazon-Aktien. Fiat Chrysler nur noch mit halb so viel Gewinn. Disney wird wohl TV-Sportsender los - Preis unter Expertenerwartungen. AUDI-Vorstand mit Quartalszahlen unzufrieden. Air France-KLM weitet wegen schwacher Ticketpreise Verlust aus.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich am Freitag freundlich.

Der DAX startete nahezu unverändert und trat zunächst weiter auf der Stelle. Anschließend konnte er sich auf grünes Terrain vorkämpfen und ein neues Jahreshoch verbuchen. Ins Wochenende ging er schlussendlich 0,55 Prozent fester bei 12.412,75 Punkten.

Auch der TecDAX eröffnete den Handel etwas tiefer und tendierte anschließend um seinen Vortagesschluss. Er schloss 0,07 Prozent stärker bei 2.888,19 Zählern.

Am letzten Handelstag zeigte sich der DAX ohne große Sprünge. Am Nachmittag wurde der Arbeitsmarktbericht für den April veröffentlicht. Es sind deutlich mehr Stellen geschaffen worden als von Volkswirten erwartet wurde. Und auch die Arbeitslosenquote ging zurück.

Unternehmensseitig legten unter anderem adidas, BASF und HSBC Quartalszahlen vor.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen präsentierten sich am Freitag mit Zuschlägen.

Der EuroSTOXX 50 startete mit einem marginalen Plus in den Handel. Er zeigte sich anschließend mit grünen Vorzeichen und konnte bis zum Handelsende 0,39 Prozent auf 3.501,64 Einheiten zugewinnen.

Aus den USA kamen negative Impulse, der Dow Jones hatte an den vergangenen zwei Handelstagen abgegeben. Überzeugende Unternehmenszahlen können den EuroSTOXX aber stützen. Am Nachmittag wurde außerdem der Arbeitsmarktbericht für den April veröffentlicht, das Job-Wachstum in den USA ist im vergangenen Monat deutlich angezogen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street zeigte sich vor dem Gang ins Wochenende mit höheren Notierungen.

Der Dow Jones tendierte während der Sitzung sukzessive bergauf und kletterte um 0,75 Prozent auf 26.504,95 Punkte. Der Techwerteindex NASDAQ Composite legte noch kräftiger zu und erzielte mit 8.164,00 Zählern ein Tagesplus von 1,58 Prozent.

Angetrieben von einem besser als erwarteten US-Arbeitsmarktbericht hat die Wall Street den letzten Handelstag der Woche mit einem kräftigen Plus beendet. Mit 263.000 Stellen außerhalb der Landwirtschaft wurde die erwartete Zunahme von 190.000 übertroffen. Zudem fiel die Arbeitslosenquote mit 3,6 Prozent auf den tiefsten Stand seit 50 Jahren. Dagegen drückte der unerwartete Rückgang des ISM-Index für den Dienstleistungssektor nicht auf die Stimmung. Hier überraschte allerdings der Rückgang der Beschäftigungskomponente.

Unter den Einzelwerten kletterten Amazon um 3,2 Prozent, nachdem Berkshire-Hathaway-Chef Warren Buffett mitgeteilt hatte, dass sein Haus einen Amazon-Anteil gekauft hat. Der veröffentlichte Quartalsbericht von Fiat Chrysler sorgte für Kursaufschläge. Jefferies sprach von einer leicht positiven Überraschung vor dem Hintergrund niedriger Erwartungen. Der operative Gewinn sei leicht unter den Prognosen ausgefallen, doch hoben die Analysten die Entwicklung des Nordamerika-Geschäfts sowie den besseren Cashflow positiv hervor. Die Aktie gewann 5,5 Prozent.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Der Hang Seng zeigte sich am Freitag fester.

In Tokio bleibt die Börse während der "Golden Week" geschlossen. Der japanische Index Nikkei 225 schloss am Freitag 0,22 Prozent tiefer bei 22.258,73 Zählern.

Auch auf dem chinesischen Festland beibt die Börse geschlossen. Der Shanghai Composite legte am Dienstag letztlich 0,83 Prozent auf 3.078,34 Zähler zu. Der Hang Seng in Hongkong zeigte sich am Freitag mit einem Plus von 0,46 Prozent auf 30.081,55 Einheiten.

In Tokio blieb die Börse bis einschließlich nächsten Montag aufgrund der "Golden Week" geschlossen, auf dem chinesischen Festland fand am Freitag auch kein Handel statt. Aus den USA kamen negative Vorgaben. Die US-Notenbank beließ ihre Geldpolitik unverändert, was den Hoffnungen einiger Anleger einen Dämpfer gab. Zudem gibt es nach wie vor keine Fortschritte im Handelskonflikt zwischen den USA und China.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Amazon-Aktie im Plus: Buffetts Investmentfirma kauft erstmals Amazon-Aktien
Berkshire HathawayTeslaadidasBASFFUCHS PETROLUBHSBCSociété Générale

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Wachstumsaktien im Fokus

Wie identifizieren Sie wachstumsstarke Aktien? Kai Knobloch erklärt heute Abend live, wie Sie die CASLIM-Methode anwenden und erfolgreich in Wachstumsaktien investieren - für Sie kostenlos! Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.277,20
DAX Chart
26.660,40
DOW JONES Chart
2.827,69
TecDAX Chart
7.655,88
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
03.05.19AbbVie Inc
Hauptversammlung
03.05.19Accentro Real Estate AG
Quartalszahlen
03.05.19adidas
Quartalszahlen
03.05.19Air France-KLM
Quartalszahlen
03.05.19American Tower Corp.
Quartalszahlen
03.05.19AUDI AG
Quartalszahlen
03.05.19BASF
Quartalszahlen
03.05.19BASF
Hauptversammlung
03.05.19Belgacom S.A.
Quartalszahlen
03.05.19CBOE Holdings Inc
Quartalszahlen
03.05.19CMS Energy Corp.
Hauptversammlung
03.05.19Companhia Energetica de Minas Gerais - CEMIG Pfd Shs
Hauptversammlung
03.05.19CSX Corp.
Hauptversammlung
03.05.19DENTSPLY SIRONA Inc
Quartalszahlen
03.05.19DIC Asset AG
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
03.05.2019
00:30
AiG Performanceindex für den Dienstleistungssektor
03.05.2019
01:01
Konsumklima
03.05.2019
03:30
Baubewilligungen (Jahr)
03.05.2019
03:30
Baugenehmigungen (Monat)
03.05.2019
07:00
Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Acreage Holdings Inc Registered Shs Subordinate Voting14,61
-11,45%
Acreage Jahreschart
adidas273,85
4,20%
adidas Jahreschart
Air France-KLM7,57
-0,16%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)125,44
0,10%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)966,10
0,71%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1671,00
0,49%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.174,48
0,58%
Apple Jahreschart
AUDI AG790,00
1,02%
AUDI Jahreschart
AXA S.A.23,08
-0,39%
AXA Jahreschart
Bank of America Corp.24,33
-0,29%
Bank of America Jahreschart
BASF62,45
1,05%
BASF Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B183,42
0,52%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BMW AG64,41
1,85%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.40,67
0,53%
BNP Paribas Jahreschart
Canopy Growth Corp35,01
-1,13%
Canopy Growth Jahreschart
Curaleaf7,11
-4,76%
Curaleaf Jahreschart
Daimler AG48,27
1,57%
Daimler Jahreschart
Deutsche Post AG28,23
0,52%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,33
0,05%
Deutsche Telekom Jahreschart
Dürr AG29,73
-1,39%
Dürr Jahreschart
Erste Group Bank AG30,98
-3,73%
Erste Group Bank Jahreschart
Facebook Inc.167,80
0,49%
Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)12,04
-1,44%
Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiat S.p.A.Fiat Jahreschart
Fox Corp (ex 21st Century Fox)
0,00%
Fox Jahreschart
freenet AG17,35
0,70%
freenet Jahreschart
FUCHS PETROLUB SE St.31,75
-0,16%
FUCHS PETROLUB Jahreschart
Goldman Sachs173,18
0,55%
Goldman Sachs Jahreschart
HSBC Holdings plc7,29
1,26%
HSBC Jahreschart
HUGO BOSS AG54,78
-1,30%
HUGO BOSS Jahreschart
Intel Corp.42,07
1,12%
Intel Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.5,01
1,62%
International Consolidated Airlines Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.95,14
-0,62%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Juventus Football Club S.p.A.1,45
-0,55%
Juventus Football Club Jahreschart
KION GROUP AG52,82
-1,38%
KION GROUP Jahreschart
Lufthansa AG14,92
1,43%
Lufthansa Jahreschart
Microsoft Corp.118,94
0,80%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley37,43
-0,58%
Morgan Stanley Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)224,30
0,45%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
NIO2,33
1,75%
NIO Jahreschart
Novo Nordisk45,26
0,77%
Novo Nordisk Jahreschart
OMV AG42,49
1,51%
OMV Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)21,08
-1,26%
Peugeot Jahreschart
Renault S.A.54,07
-1,12%
Renault Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG26,50
0,57%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
RWE AG St.21,78
-1,49%
RWE Jahreschart
SAS AB1,10
-0,45%
SAS Jahreschart
Siltronic AG60,58
2,02%
Siltronic Jahreschart
Sinclair Broadcast Group Inc. (A)46,88
0,44%
Sinclair Broadcast Group A Jahreschart
Société Générale (Societe Generale)21,64
1,33%
Société Générale (Societe Generale) Jahreschart
Swiss Re AG89,64
0,49%
Swiss Re Jahreschart
TAKKT AG12,24
-1,13%
TAKKT Jahreschart
TD Ameritrade Holding CorpShs42,41
0,98%
TD Ameritrade Jahreschart
Tesla192,68
-0,68%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG12,68
7,41%
thyssenkrupp Jahreschart
Volkswagen (VW) St.150,00
0,37%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
WACKER CHEMIE AG68,32
0,80%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Walt Disney123,40
0,75%
Walt Disney Jahreschart
XING (New Work)374,00
-0,53%
XING (New Work) Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Barrick Gold Corp.870450
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9