+++ Handeln Sie die weltweit populärsten Kryptowährungen mit Hebel - Jetzt mehr erfahren! +++-w-
aktualisiert: 07.05.2021 22:16

US-Börsen schließen höher -- DAX beendet Handel deutlich stärker -- Nikola weiter mit roten Zahlen -- Siemens erhöht Prognose -- BMW, adidas, Siltronic, Beyond Meat, Peloton, GoPro im Fokus

Folgen
USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt stärker als erwartet. US-Präsident Biden: Erholung der US-Wirtschaft ist kein Sprintn Airbus liefert im April wieder weniger Flugzeuge aus. EMA untersucht Fälle von Nervenerkrankung nach AstraZeneca-Impfung. Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Frankreich blockiert wohl EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff - US-Zulassung beantragt.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Vor dem Wochenende ging es am deutschen Aktienmarkt aufwärts.

Der DAX eröffnete den Handel bereits mit Aufschlägen und baute seine Gewinne im Verlauf weiter aus. Zum Sitzungsende notierte er 1,34 Prozent höher bei 15.399,65 Punkten und damit nur knapp unter der runden Marke von 15.400 Punkten. Der TecDAX konnte nach einem freundlichen Start ebenfalls weiter ins Plus vorrücken und verabschiedete sich schließlich mit einem Zuwachs von 1,26 Prozent auf 3.427,58 Zähler ins Wochenende.

Auf Unternehmensseite richteten Anleger ihren Blick auf Siemens. Das DAX-Schwergewicht hatte seine Prognose erneut erhöht. Daneben warteten auch adidas und BMW mit Zahlen auf.

Derweil hat das Jobwachstum in den USA im April einen überraschenden Rückschlag erlitten. Das US-Arbeitsministerium berichtete, dass in der Privatwirtschaft und beim Staat lediglich 266.000 zusätzliche Stellen entstanden. Die separat erhobene Arbeitslosenquote stieg derweil von 6,0 auf 6,1 Prozent.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen legten am Freitag zu.

Der EuroSTOXX 50 startete wenig bewegt in den Handel, konnte im Verlauf jedoch hinzugewinnen. Letztlich stand ein Plus von 0,87 Prozent auf 4.034,25 Indexeinheiten an der Tafel.

Der US-Arbeitsmarktbericht sorgte auf der einen Seite für lange Gesichter, denn in der Privatwirtschaft und beim Staat wurden lediglich 266.000 zusätzliche Stellen geschaffen. Dies sei der "größte Schätzfehler in der Geschichte der Arbeitsmarktdaten" gewesen, hieß es im Handel. Auf der anderen Seite ist die Nachricht jedoch bullish, da die befürchtete Überhitzung der US-Wirtschaft nicht eintritt. Daher dürfte noch nicht mit Zinserhöhungen oder einem Rückfahren der Anleihekäufe der Notenbanken zu rechnen sein.

Darüber hinaus standen wieder viele Bilanzen im Fokus der Anleger. So hatte unter anderem die Crédit Agricole Zahlen vorgelegt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen präsentierten sich vor dem Wochenende mit steigenden Notierungen.

Der Dow Jones ging mit einem Plus von 0,66 Prozent bei 34.777,76 Punkten ins Wochenende, nachdem er im Handelsverlauf ein neues Allzeithoch bei 34.811,39 Zählern markiert hatte. Der US-Index war am Morgen um nur marginale 0,09 Prozent höher bei 34.578,27 Punkten in die Sitzung gegangen, konnte dann jedoch deutlich zulegen. Auch der NASDAQ Composite profitierte sichtbar vom schlechten Arbeitsmarktbericht und schloss mit einem Gewinn von 0,88 Prozent bei 13.752,24 Stellen. Er war bereits 0,66 Prozent höher bei 13.723,09 Zählern gestartet.

Anleger richteten ihre Blicke auf die Berichtssaison mit Zahlenvorlagen von unter anderem Beyond Meat, GoPro, Peloton und Nikola.

Auf Konjunkturseite hat das Jobwachstum in den USA im April einen überraschenden Rückschlag erlitten. Das US-Arbeitsministerium berichtete, dass in der Privatwirtschaft und beim Staat lediglich 266.000 zusätzliche Stellen entstanden waren. Die Arbeitslosenquote stieg derweil von 6,0 auf 6,1 Prozent. "Dieser Jobbericht könnte die Zinswende nach hinten verschieben", zitierte dpa-AFX den Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Die Zahlen wurden daher am Markt positiv aufgenommen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Vor dem Wochenende gab es an den Märkten in Asien keine einheitliche Tendenz.

Der japanische Leitindex Nikkei legte letztlich 0,09 Prozent auf 29.357,82 Punkte zu.

Auf dem chinesischen Festland gab der Shanghai Composite derweil 0,65 Prozent auf 3.418,87 Zähler ab. Für den Hang Seng in Hongkong ging es zum Handelsschluss um 0,09 Prozent auf 28.610,65 Stellen nach unten.

Die asiatischen Märkte folgten am Freitag zunächst den leicht positiven US-Vorgaben, fielen zum Handelsschluss dann aber doch noch zurück. Insgesamt verlief der Handel in ruhigen Bahnen, das bevorstehende Wochenende warf hier seine Schatten voraus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Live um 18 Uhr

Welche Auswege gibt es aus der stetigen Geldentwertung? Die Notenbanken lassen keinen Zweifel daran, dass Inflation gewünscht ist. Aus diesem Grund sind konkrete Ideen für die Aktienanlage, aber auch für Rohstoffe und Immobilien nötig. Im Online-Seminar heute Abend gibt's Antworten auf diese und weitere Fragen!

Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.590,00
DAX Chart
34.240,90
DOW JONES Chart
3.527,51
TecDAX Chart
14.365,30
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
07.05.21AbbVie Inc
Hauptversammlung
07.05.21adidas
Quartalszahlen
07.05.21Aker ASAShs -A-
Quartalszahlen
07.05.21All for One Group AG
Quartalszahlen
07.05.21Amadeus IT Holding SA
Quartalszahlen
07.05.21Aperam S.A.
Quartalszahlen
07.05.21artnet AG
Quartalszahlen
07.05.21Asahi Glass Co. Ltd.
Quartalszahlen
07.05.21Banca Popolare dell`Emilia Romagna S.c.a r.l.
Quartalszahlen
07.05.21BMW AG
Quartalszahlen
07.05.21BMW Vz.
Quartalszahlen
07.05.21Cellnex Telecom S.A.
Quartalszahlen
07.05.21Chiyoda Corp
Quartalszahlen
07.05.21Cigna Corp
Quartalszahlen
07.05.21CMS Energy Corp.
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
07.05.2021
00:30
AiG Performanceindex für den Dienstleistungssektor
07.05.2021
01:00
Leistungsbilanz
07.05.2021
01:30
Durchschnittsverdienst (Jahr)
07.05.2021
01:50
Geldbasis (Jahr)
07.05.2021
02:30
Markit PMI Dienstleistungen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ACS S.A.22,49
-0,49%
ACS Jahreschart
adidas292,45
0,00%
adidas Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)112,12
0,83%
Airbus Jahreschart
Alibaba181,80
1,51%
Alibaba Jahreschart
Allianz214,95
0,26%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2056,00
0,44%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amadeus IT Holding SA64,50
0,91%
Amadeus IT Jahreschart
Amazon2946,00
0,19%
Amazon Jahreschart
ams AG16,64
2,37%
ams Jahreschart
APONTIS PHARMA17,60
0,57%
APONTIS PHARMA Jahreschart
Apple Inc.112,42
0,32%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC97,51
-0,08%
AstraZeneca Jahreschart
BASF65,76
0,70%
BASF Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B231,35
0,54%
Berkshire Hathaway Jahreschart
Beyond Meat124,68
1,88%
Beyond Meat Jahreschart
BioNTech (ADRs)192,65
-0,67%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG93,00
1,64%
BMW Jahreschart
Boeing Co.205,30
0,61%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)6,27
1,87%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Coinbase190,40
-0,21%
Coinbase Jahreschart
Commerzbank6,24
0,65%
Commerzbank Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)11,72
-0,46%
Crédit Agricole Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,56
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG79,14
0,82%
Daimler Jahreschart
DeliverooDeliveroo Jahreschart
Deutsche Post AG58,00
1,43%
Deutsche Post Jahreschart
DNB ASA19,07
1,68%
DNB ASA Jahreschart
DoorDash174,03
-2,77%
DoorDash Jahreschart
E.ON SE9,91
0,62%
EON Jahreschart
Enel S.p.A.7,99
-0,03%
Enel Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)10,47
1,24%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
First Solar Inc70,36
5,74%
First Solar Jahreschart
Fraport AG61,92
0,91%
Fraport Jahreschart
GameStop Corp185,95
3,13%
GameStop Jahreschart
GoPro9,65
-0,58%
GoPro Jahreschart
GrubHub Inc59,89
-1,90%
GrubHub Jahreschart
Hannover Rück141,25
0,18%
Hannover Rück Jahreschart
HENSOLDT13,76
0,00%
HENSOLDT Jahreschart
HOCHTIEF AG64,44
-0,40%
HOCHTIEF Jahreschart
Infineon AG32,86
0,94%
Infineon Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.2,25
-1,27%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Jungheinrich AG42,66
1,43%
Jungheinrich Jahreschart
Just Eat Takeaway.com74,23
-0,24%
Just Eat Takeawaycom Jahreschart
KRONES AG76,80
-0,58%
KRONES Jahreschart
Microsoft Corp.223,55
0,63%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc179,48
1,98%
Moderna Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)236,40
0,17%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
NEL ASA1,77
-1,12%
NEL ASA Jahreschart
Netflix Inc.431,15
1,03%
Netflix Jahreschart
Nikola15,30
0,99%
Nikola Jahreschart
Nintendo Co. Ltd.490,70
0,95%
Nintendo Jahreschart
OSRAM AG53,70
0,19%
OSRAM Jahreschart
Peloton Interactive98,82
1,29%
Peloton Interactive Jahreschart
Pfizer Inc.32,80
-0,20%
Pfizer Jahreschart
Plug Power Inc.28,41
1,96%
Plug Power Jahreschart
Porsche SE Vz96,06
1,01%
Porsche Jahreschart
Prudential plc16,90
0,60%
Prudential Jahreschart
Raiffeisen19,56
-0,36%
Raiffeisen Jahreschart
Salzgitter24,46
-0,16%
Salzgitter Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)17,54
0,67%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV154,80
-1,40%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siemens AG136,24
-0,54%
Siemens Jahreschart
Siltronic AG140,95
0,07%
Siltronic Jahreschart
Sonova AG198,35
0,00%
Sonova Jahreschart
Sony Corp.81,64
-0,32%
Sony Jahreschart
Stellantis17,09
0,20%
Stellantis Jahreschart
STRATEC SE110,40
-2,47%
STRATEC Jahreschart
Talanx AG34,22
0,41%
Talanx Jahreschart
Tencent Holdings Ltd63,25
0,59%
Tencent Jahreschart
Tesla564,80
3,07%
Tesla Jahreschart
Tipp24 SETipp24 Jahreschart
TUI4,75
1,47%
TUI Jahreschart
Uber42,47
3,13%
Uber Jahreschart
Volkswagen (VW) St.288,00
1,34%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
WACKER CHEMIE AG132,35
2,44%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Wirecard AG0,38
-2,00%
Wirecard Jahreschart
Xpeng41,61
4,05%
Xpeng Jahreschart
ZEAL Network SE41,55
0,00%
ZEAL Network Jahreschart
Zur Rose AG91,60
0,00%
Zur Rose Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln