aktualisiert: 30.03.2021 22:01

Dow letztendlich im Minus -- DAX schließt über 15.000 Punkten -- BioNTech mit kräftigem Gewinn- und Umsatzsprung -- Scout24 will Aktien zurückkaufen -- VW, Uniper, Dermapharm, Westwing im Fokus

Folgen
STADA führt Biosimilar von Roche-Krebsmedikament Avastin ein. Unbemannte SpaceX-Rakete bei Test erneut abgestürzt. Merck & Co scheitert mit erweitertem Keytruda-Zulassungsantrag - Abspaltung übernimmt Alydia Health. Insolvenzverwalter verkauft türkische Wirecard-Tochter. Empfehlung für AstraZeneca möglicherweise nur noch für über 60-Jährige - Impf-Stopp in mehreren Städten.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex setzte seine Rekordjagd am Dienstag fort.

Der DAX ging bereits stärker in den Handel und behielt seine positive Tendenz auch anschließend bei. Am Abend betrug das Plus 1,29 Prozent auf 15.008,61 Punkte. Der TecDAX ging knapp im Minus in die Sitzung und tendierte im Tagesverlauf etwas leichter. Er ging 0,11 Prozent schwächer bei 3.364,94 Punkten in den Feierabend.

Sein Allzeithoch vom Wochenstart bei 14.845 Punkten konnte der DAX am Dienstag bereits zum Start knacken, anschließend konnte er die runde 14.900-Punkte-Marke überwinden. Am Nachmittag sprang er dann auch über 15.000 Punkte. "Der neue DAX-Rekord gestern trotz der Belastung durch die Abverkäufe wegen Archegos war ein echtes Zeichen von Stärke", zitierte Dow Jones Newswires einen Händler. Dass der Leitindex die 15.000 Punkte bereits heute knackte, überraschte den ein oder anderen Marktteilnehmer aber.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger an den europäischen Börsen griffen am Dienstag zu.

Der EuroSTOXX 50 bewegte sich auf grünem Terrain, nachdem er nur leicht fester gestartet war. Er legte zur Schlussglocke noch 1,17 Prozent auf 3.928,30 Zähler zu.

Für positive Stimmung sorgte der wieder passierbare Suez-Kanal. Mit Spannung wurden aber auch bereits auf Details zu US-Präsident Joe Bidens Infrastrukturplänen gewartet - diese sollen am Mittwoch veröffentlicht werden. Am Freitag wird außerdem ein starker US-Arbeitsmarktbericht erwartet. Derweil zogen die Renditen allerdings weiter an.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street waren am Dienstag Minuszeichen zu beobachten.

Der Dow Jones startete schwächer in den Handel und behielt seine negative Tendenz bei, bis er Prozent 0,30 im Minus bei 33.071,07 Punkten schloss. Auch der Techwerteindex NASDAQ Composite verweilte nach einem bereits tieferem Start auf rotem Terrain. Schlussendlich verkleinerte er seine Verluste, sank aber dennoch um 0,11 Prozent auf 13.045,39 Einheiten.

Bremsend wirkten die erneut gestiegenen Renditen für Staatsanleihen. Nachdem sich eine wirtschaftliche Erholung nach der Pandemie abzeichnete, trennten sich Anleger von vermeintlich sicheren Investitionen wie Staatsanleihen. Als Folge springen die Renditen in die Höhe. Belastend wirkte außerdem die Sorge, dass die US-Notenbank Fed im kommenden Jahr die Zinsen erhöhe, auch wenn dies nach Angaben der Notenbank erst geschehen soll, wenn sich die Beschäftigungslage gebessert habe und die Inflation eine gewisse Zeit oberhalb der Grenze von 2 Prozent liege.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Asiens Börsen verbuchten am Dienstag Gewinne.

Der japanische Leitindex Nikkei notierte letztlich 0,16 Prozent höher bei 29.432,70 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland gewann der Shanghai Composite derweil 0,62 Prozent auf 3.456,68 Stellen hinzu. In Hongkong kletterte der Hang Seng bis zum Handelsende um 0,84 Prozent auf 28.577,50 Zähler.

Die Probleme des US-Hedgefonds Archegos Capital wurden an Asiens Börsen am Dienstag gut weggesteckt. Auch steigende Anleiherenditen in den USA konnten der guten Stimmung nichts anhaben. Derweil versprach US-Präsident Joe Biden für 90 Prozent der erwachsenen Bevölkerung Impfstoffangebote im April. Angehoben wurde die Stimmung zudem vom freigeschleppten Containerschiff "Ever Given" im Suezkanal.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

BioNTech mit kräftigem Gewinn- und Umsatzsprung: BioNTech-Aktie weit im Plus
BioNTechT-Mobile / GoogleUniperWestwingVWSixtScout24

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.327,00
DAX Chart
34.291,20
DOW JONES Chart
3.326,52
TecDAX Chart
13.221,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
30.03.2111880 Solutions AG
Quartalszahlen
30.03.21Accentro Real Estate AG
Quartalszahlen
30.03.21Banca Popolare di Sondrio S.c.a r.l.
Quartalszahlen
30.03.21Bank of China (Hongkong) Ltd.
Quartalszahlen
30.03.21Bank of China Ltd.
Quartalszahlen
30.03.21Basler AG
Quartalszahlen
30.03.21Bobst S.A. (N)
Hauptversammlung
30.03.21CANCOM SE
Quartalszahlen
30.03.21China Merchants Holdings (International) Co. Ltd.
Quartalszahlen
30.03.21China Resources Land Ltd.
Quartalszahlen
30.03.21CITIC Pacific Ltd.
Quartalszahlen
30.03.21Creditshelf
Quartalszahlen
30.03.21Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
Quartalszahlen
30.03.21ElringKlinger AG
Quartalszahlen
30.03.21Enka Insaat Ve Sanayi A.SShs
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
30.03.2021
01:30
Arbeitslosenquote
30.03.2021
01:30
Job/Bewerber Verhältnis
30.03.2021
01:50
Einzelhandelsumsätze s.a (Monat)
30.03.2021
01:50
Einzelhandelumsätze (Jahr)
30.03.2021
01:50
Umsätze von großen Einzelhändlern
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 Drillisch AG26,38
-1,05%
1&1 Drillisch Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)97,18
0,39%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1875,20
0,11%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2675,00
0,38%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.103,26
0,06%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC92,05
0,40%
AstraZeneca Jahreschart
Bank of America Corp.34,82
-0,64%
Bank of America Jahreschart
Bayer56,42
-0,25%
Bayer Jahreschart
BioNTech (ADRs)159,00
-0,63%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG84,88
0,27%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.57,01
-0,26%
BNP Paribas Jahreschart
BP plc (British Petrol)3,67
0,11%
BP Jahreschart
CANCOM SE48,18
1,37%
CANCOM Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,56
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
CRISPR Therapeutics AG40,80
2,51%
CRISPR Therapeutics Jahreschart
CureVac90,67
-3,47%
CureVac Jahreschart
Daimler AG74,90
0,70%
Daimler Jahreschart
DeliverooDeliveroo Jahreschart
Dermapharm Holding SE71,20
0,42%
Dermapharm Jahreschart
Deutsche Bank AG11,74
0,09%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG51,81
1,45%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG17,05
-1,04%
Deutsche Telekom Jahreschart
ElringKlinger AG14,80
1,16%
ElringKlinger Jahreschart
Eni S.p.A.10,57
1,62%
Eni Jahreschart
Euronext NV83,55
-1,94%
Euronext NV Jahreschart
Fortum Oyj22,90
-0,04%
Fortum Jahreschart
GameStop Corp152,50
8,93%
GameStop Jahreschart
General Motors46,21
0,68%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs302,10
-0,40%
Goldman Sachs Jahreschart
HENSOLDT13,36
-0,30%
HENSOLDT Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)21,50
-0,09%
HHLA Jahreschart
Imperial Brands plc19,28
2,99%
Imperial Brands Jahreschart
Invitae Corp22,55
0,27%
Invitae Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.134,54
0,03%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
LANXESS AG63,20
0,41%
LANXESS Jahreschart
LiliumLilium Jahreschart
Lordstown Motors Corp10,09
20,12%
Lordstown Motors Jahreschart
Lufthansa AG10,92
1,83%
Lufthansa Jahreschart
MAN71,20
-0,14%
MAN Jahreschart
MeinAuto
0,00%
MeinAuto Jahreschart
Merck Co.65,22
-0,55%
Merck Jahreschart
Moody's Corp.267,60
-2,41%
Moodys Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)241,40
-0,12%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Netflix Inc.404,10
1,55%
Netflix Jahreschart
Nike Inc.112,26
0,29%
Nike Jahreschart
Nikola11,35
6,23%
Nikola Jahreschart
Nordex AG18,79
3,07%
Nordex Jahreschart
PayPal Inc201,30
1,58%
PayPal Jahreschart
Pfizer Inc.32,88
-0,60%
Pfizer Jahreschart
Plug Power Inc.22,59
12,95%
Plug Power Jahreschart
Qell Acquisition Corporation Registered Shs -A-9,87
0,10%
Qell Acquisition A Jahreschart
QUALCOMM Inc.107,32
1,42%
QUALCOMM Jahreschart
Rheinmetall AG85,58
-0,35%
Rheinmetall Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Roku Inc.269,15
5,94%
Roku Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,37
0,57%
Santander Jahreschart
Scout24 AG63,72
-0,90%
Scout24 Jahreschart
Siemens AG139,22
-1,60%
Siemens Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-73,40
-2,13%
Silvergate Capital A Jahreschart
Sixt Leasing SE16,12
-1,71%
Sixt Leasing Jahreschart
Sixt SE St.126,50
1,12%
Sixt Jahreschart
Square168,24
4,29%
Square Jahreschart
STADA80,53
-1,15%
STADA Jahreschart
Swiss Re AG89,00
0,00%
Swiss Re Jahreschart
TeamViewer31,13
-0,70%
TeamViewer Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,59
-0,77%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tencent Holdings Ltd64,87
1,34%
Tencent Jahreschart
Tesla479,20
3,18%
Tesla Jahreschart
T-Mobile (ex T-Mobile US)112,24
-2,52%
T-Mobile (ex T-Mobile US) Jahreschart
Twitter43,91
2,86%
Twitter Jahreschart
UniCredit S.p.A.UniCredit Jahreschart
Uniper30,96
-0,58%
Uniper Jahreschart
Universal MusicUniversal Music Jahreschart
Vivendi S.A.29,69
1,89%
Vivendi Jahreschart
Volkswagen (VW) St.268,20
-0,52%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wells Fargo & Co.38,85
-0,38%
Wells FargoCo Jahreschart
Westwing Group AG46,50
5,92%
Westwing Group Jahreschart
Wirecard AG0,41
-11,64%
Wirecard Jahreschart
Xpeng27,32
4,59%
Xpeng Jahreschart
zooplus AG230,20
1,50%
zooplus Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln