Fokus auf KI

Apple-Aktie fester: Neue Macs mit eigenem M4-Prozessor wohl schon in diesem Jahr

12.04.24 20:58 Uhr

Apple-Aktie zieht an der NASDAQ an: iKonzern bringt neue M4-Macs wohl noch dieses Jahr auf den Markt | finanzen.net

Apple bereitet sich offenbar darauf vor, seine Mac-Reihe mit neuen, eigenen M4-Prozessoren auszurüsten. Die neuen Modelle mit KI-Fokus dürften noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

175,82 EUR -0,50 EUR -0,28%

• Apple überarbeitet seine Macs
• Neue, eigene M4-Prozessoren
• Apple-Aktie profitiert

Wie Bloomberg jüngst unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen mitteilte, plane Apple umfassende Neuerungen, um seine zuletzt durchwachsenen PC-Verkäufe anzukurbeln. Demnach bereite der iKonzern die Überarbeitung seiner gesamten Mac-Reihe mit neuen, hauseigenen Prozessoren vor, die auf künstliche Intelligenz ausgelegt sind.

Neue M4-Macs

Vor bald einem halben Jahr hatte Apple seine ersten Macs mit M3-Chips herausgebracht. Nun stehe der Konzern aus Cupertino unmittelbar vor der Produktion der nächsten Generation, die neuen Macs sollen demnach wohl bereits in diesem Jahr auf den Markt kommen. Wie auch bei den Vorgängern soll es wieder mindestens drei Hauptvarianten geben, den M4, M4 Pro und M4 Max. Im weiteren Verlauf könnte eventuell noch der M4 Ultra folgen. Wie es auf dem Apple Blog Macerkopf.de heißt, sollen die neuen Chips sowohl die Rechenleistung als auch die Energieeffizienz verbessern.

Mark Gurman von Bloomberg zufolge sollen die neuen Chips zuerst im MacBook Pro 14" und 16", iMac und Mac mini verbaut werden. Weitere Modelle wie ein neues MacBook Air, ein neuer Mac Studio sowie Mac Pro sollen dann über das Jahr 2025 verteilt erscheinen, heißt es dort weiter.

Bei den neuen Prozessoren soll Apple den Fokus insbesondere auch auf KI-Funktionen legen, die KI-Leistungsfähigkeiten der gesamten Mac-Reihe sollen deutlich verbessert werden.

Apple-Aktie profitiert von Mac-Neuigkeiten

Die Apple-Aktie legte daraufhin im Donnerstagshandel an der NASDAQ letztendlich um 4,33 Prozent auf 175,04 US-Dollar zu, nachdem sie sich zeitweise gar um etwa 4,6 Prozent verteuert hatte. Im Handel am Freitag ist ein Plus von 0,56 Prozent auf 176,08 US-Dollar zu sehen.

Neue Details zu Apples Plänen sowohl bezüglich der neuen Mac-Reihe als auch insgesamt erwarten Anleger für Mitte Juni, denn dort findet mit der Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) das nächste wichtige Event für den iKonzern statt.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Apple

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Apple

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: apple, Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

Analysen zu Apple Inc.

DatumRatingAnalyst
20.05.2024Apple NeutralUBS AG
09.05.2024Apple NeutralUBS AG
08.05.2024Apple NeutralUBS AG
03.05.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.05.2024Apple HaltenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
03.05.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
03.05.2024Apple BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.04.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2024Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
29.04.2024Apple OutperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
20.05.2024Apple NeutralUBS AG
09.05.2024Apple NeutralUBS AG
08.05.2024Apple NeutralUBS AG
03.05.2024Apple HaltenDZ BANK
03.05.2024Apple NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
02.02.2024Apple UnderweightBarclays Capital
02.01.2024Apple UnderweightBarclays Capital
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"