aktualisiert: 11.01.2022 22:01

DAX klar im Plus -- US-Börsen schließen fest -- Rivian-COO tritt zurück -- VW: Absatzeinbruch in China -- ABOUT YOU, EVOTEC, Delivery Hero, HelloFresh, Deutsche Bank, Commerzbank, Meta im Fokus

Folgen
Powell signalisiert Zinswende. Airbus fliegt bei Auslieferungen Erzrivalen Boeing davon. BioNTech erwartet 2022 bis zu 17 Milliarden Euro Impfstoff-Umsatz. Verbände sehen Wasserversorgung rund um Tesla-Werk in Gefahr. Betriebsratschef von Daimler Truck pocht auf Batterie-Fertigung. LEG Immobilien holt sich 1,5 Milliarden Euro am Anleihemarkt.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am Dienstag befand sich der deutsche Aktienmarkt auf Erholungskurs.

Der DAX stieg bereits zur Eröffnung deutlich und zeigte sich auch im weiteren Verlauf sehr fest. Auch die runde Marke von 16.000 Punkten geriet damit wieder in Reichweite. Bis zum Handelsende konnte der DAX um 1,10 Prozent auf 15.941,81 Punkte zulegen. Der TecDAX zeigte sich zum Sitzungsstart ebenfalls freundlich und legte im Anschluss weiter kräftig zu. Letztlich kletterte er um 1,61 Prozent auf 3.642,53 Zähler.

Die Anleger würden den klaren Rückschlag wieder zum Einstieg nutzen, so die Experten der Credit Suisse laut dpa-AFX. Die Märkte würden aktuell Achterbahn fahren, hieß es. Die Zinssorgen, die zuletzt für die Kursrücksetzer verantwortlich waren, blieben jedoch weiter am Markt präsent.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Aktienmärkte zeigten sich am Dienstag mit deutlichen Gewinnen.

Der EuroSTOXX 50 verbuchte zum Start moderate Gewinne und baute sein Plus im Verlauf deutlich aus. Zum Ertönen der Schlussglocke notierte er 0,99 Prozent höher bei 4.281,54 Indexeinheiten.

Dank einer Erholung an der Wall Street im späten Handel am Vortag ging es auch in Europa wieder bergauf. Die Märkte seien derzeit dabei, die neuen Zinserwartungen einzupreisen, so Marktbeobachter. Analysten gehen zunehmend davon, dass die Fed die Leitzinsen im laufenden Jahr nicht wie bislang erwartet drei sondern vier Mal anheben wird.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen haben den Dienstagshandel mit Gewinnen beendet.

Der Dow Jones kämpfte sich im Handelsverlauf aus der Verlustzone nach vorn und beendete den Handelstag mit einem Plus von 0,51 Prozent bei 36.251,96 Punkten. Der Techwerteindex NASDAQ Composite zeigte sich im frühen Verlauf noch volatil, entschied sich schlussendlich aber ebenfalls für grünes Terrain. Am Ende ging es 1,41 Prozent auf 15.153,45 Indexpunkte nach oben.

Die Rendite zehnjähriger Papiere bewegte sich am Anleihemarkt zeitweise erneut Richtung 1,8 Prozent. Die Sorge vor steigenden Zinsen in den USA hatte die Renditen an den Kapitalmärkten stark nach oben getrieben. Am Vortag war die Verzinsung zehnjähriger US-Papiere auf den höchsten Stand seit fast zwei Jahren geklettert.

US-Notenbankchef Jerome Powell hat angesichts der guten Wirtschaftsentwicklung und der hohen Inflationsrate für die Zeit ab März eine Erhöhung des Leitzinses signalisiert. Die Federal Reserve (Fed) werde ihre milliardenschweren Anleihekäufe im März abschließen und danach "den Leitzins im Lauf des Jahres erhöhen", sagte Powell am Dienstag bei einer Anhörung im US-Senat."Auch wenn die Worte den Boden für eine zeitnahe erste Zinserhöhung bereiten, sollten Anleger den damit eingeleiteten geldpolitischen Kurswechsel gleichermaßen als Zeichen der Stärke und Zuversicht in das zukünftige Wirtschaftswachstum interpretieren", erläuterte Analyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen schlossen am Dienstag mit Minuszeichen.

In Japan ging es für den Nikkei nach der gestrigen Feiertagspause um 0,90 Prozent abwärts auf 28.222,48 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland schloss der Shanghai Composite 0,73 Prozent tiefer bei 3.567,44 Zählern, während der Hang Seng in Hongkong bei 23.739,06 Einheiten um lediglich 0,03 Prozent tiefer aus dem Handel ging.

Steigende Zinsen blieben in Asien das Hauptthema am Markt, zumal am Mittwoch die US-Verbraucherpreise gemeldet werden, die weitere Details zum Tempo des US-Zinsanstieges liefern dürften.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Rivian-Aktie nach volatilem Verlauf fester: Überraschender Rücktritt des COO
RivianABOUT YOUVolkswagenCerberusHelloFreshADVA-ÜbernahmeShop Apotheke

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
14.106,30
DAX Chart
31.637,40
DOW JONES Chart
3.088,32
TecDAX Chart
11.869,50
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
11.01.2022
00:00
Leistungsbilanz
11.01.2022
00:50
JP Devisenreserven
11.01.2022
01:01
BRC Like-For-Like Einzelhandelsumsätze (Jahr)
11.01.2022
01:30
Exporte
11.01.2022
01:30
Importe
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABOUT YOU9,71
-0,92%
ABOUT YOU Jahreschart
adidas173,74
0,91%
adidas Jahreschart
ADTRAN Inc.17,10
0,59%
ADTRAN Jahreschart
ADVA SE15,70
0,77%
ADVA Jahreschart
Airbnb106,86
0,81%
Airbnb Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)105,94
-0,99%
Airbus Jahreschart
Allianz197,70
1,21%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2061,00
2,28%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Alstom S.A.24,17
1,90%
Alstom Jahreschart
Amazon1959,60
-2,07%
Amazon Jahreschart
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.85,96
-0,80%
AMD (Advanced Micro Devices)  Jahreschart
Arm HoldingArm Jahreschart
Beiersdorf AG94,30
0,66%
Beiersdorf Jahreschart
BioNTech (ADRs)152,75
-0,65%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG77,90
0,74%
BMW Jahreschart
Boeing Co.114,00
1,82%
Boeing Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.71,92
-0,19%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
BTCS2,20
-16,03%
BTCS Jahreschart
Commerzbank7,61
5,78%
Commerzbank Jahreschart
Credit Suisse (CS)
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler Truck28,28
0,71%
Daimler Truck Jahreschart
Delivery Hero29,65
1,33%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG9,83
6,69%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG18,40
0,79%
Deutsche Telekom Jahreschart
easyJet plc6,27
5,38%
easyJet Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG42,42
2,17%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)7,44
0,50%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
EVOTEC SE25,56
2,12%
EVOTEC Jahreschart
Ford Motor Co.11,83
-4,10%
Ford Motor Jahreschart
HelloFresh33,93
-1,79%
HelloFresh Jahreschart
Henkel KGaA St.61,45
0,49%
Henkel Jahreschart
Icon PLCShs202,00
1,00%
Icon Jahreschart
LEG Immobilien98,24
-0,53%
LEG Immobilien Jahreschart
Lucid16,74
-3,29%
Lucid Jahreschart
Lufthansa AG6,82
-0,57%
Lufthansa Jahreschart
MAN73,70
0,00%
MAN Jahreschart
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)64,29
1,85%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)181,50
1,97%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.240,10
0,88%
Microsoft Jahreschart
Nike Inc.99,70
-1,25%
Nike Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,64
2,00%
Nokia Jahreschart
Nordex AG12,23
3,86%
Nordex Jahreschart
Nutrien (Ex Potash Agrium)92,93
-3,00%
Nutrien (Ex Potash Agrium) Jahreschart
NVIDIA Corp.153,96
-2,64%
NVIDIA Jahreschart
Oasis Petroleum132,00
2,33%
Oasis Petroleum Jahreschart
Prosus N.V.44,88
-1,29%
Prosus Jahreschart
Rheinmetall AG188,20
-2,11%
Rheinmetall Jahreschart
Rivian Automotive26,90
-6,98%
Rivian Automotive Jahreschart
Roblox30,29
-4,15%
Roblox Jahreschart
RTL42,26
0,43%
RTL Jahreschart
RWE AG St.43,45
0,51%
RWE Jahreschart
Ryanair14,30
2,11%
Ryanair Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV92,94
3,04%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siltronic AG86,00
0,12%
Siltronic Jahreschart
Snowflake127,18
-10,13%
Snowflake Jahreschart
Softbank Corp.38,30
0,52%
Softbank Jahreschart
Stellantis13,64
-1,97%
Stellantis Jahreschart
Tencent Holdings Ltd41,00
-1,93%
Tencent Jahreschart
Tesla606,10
-3,64%
Tesla Jahreschart
Volkswagen (VW) St.188,30
1,02%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
WACKER CHEMIE AG164,00
-1,83%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Wizz Air36,79
1,38%
Wizz Air Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln