finanzen.net
aktualisiert: 25.05.2020 17:51

DAX schließt deutlich im Plus -- Wall Street im Feiertag -- VW muss Schadenersatz zahlen -- Bundesregierung und Lufthansa einigen sich auf Rettungspaket -- Airbus, Exasol, TUI, BVB im Fokus

Folgen
Daimler will Pkws weltweit CO2-neutral produzieren. Exasol startet mit Gewinnen an der Börse. ENCAVIS stockt Anteile an weiteren Solarparks auf. Aston-Martin-Chef muss offenbar gehen - Mercedes-Manager in den Startlöchern. Paris fordert "drastische" Verringerung der Inlandsflüge von Air France. Deutschland rutscht in Rezession. ifo-Geschäftsklima im Mai besser als erwartet - Lagebeurteilung sinkt.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt startete die neue Woche mit starken Aufschlägen.

Der DAX gewann zur Handelseröffnung 1,01 Prozent auf 11.186,04 Punkte und konnte seine Gewinne anschließend weiter ausbauen. Schlussendlich ging der DAX mit einem Plus in Höhe von 2,87 Prozent bei 11.391,28 Punkten in den Feierabend. Der TecDAX konnte ebenfalls deutlich zulegen, nachdem er 0,64 Prozent fester bei 3.107,94 Zählern gestartet war.

Wie das Statistische Bundesamt am Morgen veröffentlichte, schrumpfte das deutsche BIP im ersten Vierteljahr gegenüber dem Vorquartal um 2,2 Prozent. Der ifo-Geschäftsklimaindex überraschte dagegen positiv. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Mai deutlicher aufgehellt als erwartet und stieg auf 79,5. Das verhalf dem DAX zu einem Sprung auf das höchste Niveau seit Anfang März.

Die Blicke der Anleger richteten sich zum Wochenstart außerdem auf Hongkong, wo es seit Beginn der Coronavirus-Pandemie erstmals wieder zu Demonstrationen kam. Bisher konnten die aktuellen Entwicklungen den deutschen Aktienmarkt allerdings nicht hemmen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Europa präsentierten sich am Montag freundlich.

Der EuroSTOXX 50 tendierte im Tagesverlauf weiter auf grünem Terrain. Zuvor hatte er die Sitzung mit einem Zuwachs von 0,47 Prozent bei 2.919,10 Indexeinheiten eröffnet.

Die Daten des ifo-Instituts konnten am Montag positiv überraschen: Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im Mai deutlicher aufgehellt als erwartet. Insgesamt verlief der Montagshandel aber in ruhigen Bahnen, denn zum Wochenstart blieben die Börsen in London und den USA wegen eines Feiertags geschlossen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street ruht der Handel feiertagsbedingt.

Der US-Leitindex Dow Jones bewegte sich am Freitag überwiegend leicht in der Verlustzone und fiel zum Handelsschluss um 0,04 Prozent auf 24.465,16 Punkte marginal zurück. Nach anfänglichen Verlusten drehte der Tech-Index NASDAQ Composite hingegen im Handelsverlauf in die Gewinnzone und legte um 0,43 Prozent auf 9.324,59 Zähler zu.

Bedenken über eine Verschärfung der schwelenden Spannungen zwischen Washington und China sowie das bevorstehende lange Feiertagswochenende ließen die Anleger am Freitag zurückhaltend agieren. Größere Abgaben verhinderte aber der Umstand, dass auch in den USA die zahlreichen Beschränkungen, die wegen der Corona-Pandemie angeordnet wurden, allmählich gelockert werden. Damit verbinden die Anleger Hoffnungen, dass sich die Wirtschaft bald wieder erholen wird.

Die Spannungen zwischen den USA und China haben neue Nahrung erhalten mit dem geplanten "Sicherheitsgesetz" für Hongkong, das der Nationale Volkskongress in Peking zur Abstimmung eingereicht hat. Das Gesetz soll angesichts der Massenproteste der Hongkonger Demokratie-Bewegung im vergangenen Jahr die "Vollstreckungsmechanismen" verschärfen. US-Präsident Donald Trump drohte China postwendend mit Reaktionen, sollte Peking versuchen, eine größere Kontrolle über die ehemalige britische Kolonie zu erlangen. Falls China mit den Maßnahmen voranschreite, werde er das Thema konsequent angehen, so Trump. Von US-Senatoren sind bereits Pläne für Sanktionen gegen chinesische Vertreter und Institutionen angekündigt worden, die das Sicherheitsgesetz forcieren.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Aktienmärkte zeigten sich zum Wochenstart mit freundlicher Tendenz.

In Tokio gewann der Nikkei bis zum Handelsende 1,73 Prozent auf 20.741,65 Zähler.

Auf dem chinesischen Festland notierte der Shanghai Composite derweil 0,15 Prozent höher bei 2.817,97 Indexpunkten. In Hongkong drehte der Hang Seng auch ins Plus und beendete den Handel 0,10 Prozent fester bei 22.952,24 Punkten.

Die Hoffnung auf eine Rückkehr zur Normalität sorgte an vielen Märkten für ein positive Tendenz. Der Streit um das Sicherheitsgesetz für Hongkong lastete nur zwischenzeitlich auf den chinesischen Börsen. Aus den USA kamen von Freitag leicht positive Vorgaben - am Montag bleiben die US-Märkte wegen eines Feiertags geschlossen. Die Londoner Leitbörse bleibt zum Wochenstart ebenfalls geschlossen. Daher agierten Anleger in Asien vorsichtig.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Covestro reduziert wegen Pandemie Gehälter und Arbeitszeiten
ovestroLufthansaHELLADeutsche BankExasolBayerVW

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.581,30
DAX Chart
25.810,20
DOW JONES Chart
2.998,74
TecDAX Chart
10.372,30
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
25.05.20Accentro Real Estate AG
Hauptversammlung
25.05.20Ackermans & van Haaren S.A.
Hauptversammlung
25.05.20AIRESIS AG
Hauptversammlung
25.05.20Ajinomoto Co. Inc.
Quartalszahlen
25.05.20AKASOL AG
Quartalszahlen
25.05.20China Unicom
Hauptversammlung
25.05.20Geely
Hauptversammlung
25.05.20Gjensidige Forsikring ASA
Hauptversammlung
25.05.20Hitachi Zosen Corp.
Quartalszahlen
25.05.20Housing Development
Quartalszahlen
25.05.20Jindal Steel and Power Ltd.
Quartalszahlen
25.05.20MBB SE
Hauptversammlung
25.05.20Nippon Yusen K.K. (NYK line)
Quartalszahlen
25.05.20Oji Holdings Corporation
Quartalszahlen
25.05.20PT Telekomunikasi Indonesia Tbk. (PT TELKOM) (Spons. ADRS)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
25.05.2020
07:00
Erzeugerpreisindex ( Jahr )
25.05.2020
07:00
Exportpreise ( Jahr )
25.05.2020
07:00
Importpreise ( Jahr )
25.05.2020
07:00
Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität
25.05.2020
07:00
Führender Wirtschaftsindex
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ACS S.A.22,93
-2,05%
ACS Jahreschart
Air France-KLM4,19
-0,33%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)65,76
-0,96%
Airbus Jahreschart
Amedisys Inc.180,00
-0,55%
Amedisys Jahreschart
Anthem Inc.235,35
-0,44%
Anthem Jahreschart
ASML NV335,60
1,36%
ASML NV Jahreschart
Aston Martin0,55
-3,95%
Aston Martin Jahreschart
AUDI AG1560,00
-0,64%
AUDI Jahreschart
BASF50,40
-1,18%
BASF Jahreschart
Bayer66,60
-0,60%
Bayer Jahreschart
Bio-Rad Laboratories Inc.406,00
-0,49%
Bio-Rad Laboratories Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,90
-2,64%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Centene Corp.58,90
0,34%
Centene Jahreschart
Cerner Corp.62,01
-0,11%
Cerner Jahreschart
Comcast Corp. (Class A)34,97
-1,93%
Comcast Jahreschart
Covestro AG33,91
-0,99%
Covestro Jahreschart
CVS Health Corp57,27
0,26%
CVS Health Jahreschart
Daimler AG36,68
-1,48%
Daimler Jahreschart
Danaher Corp.161,98
0,91%
Danaher Jahreschart
Deutsche Bank AG8,47
-0,82%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG33,18
0,36%
Deutsche Post Jahreschart
DexCom Inc.361,25
-0,48%
DexCom Jahreschart
DIC Asset AG12,28
2,50%
DIC Asset Jahreschart
ENCAVIS AG13,22
0,61%
ENCAVIS Jahreschart
Encompass Holdings Inc
-33,33%
Encompass Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)8,34
0,60%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
Exasol13,00
14,24%
Exasol Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA36,82
0,55%
HELLA Jahreschart
Henry Schein Inc.52,34
-1,97%
Henry Schein Jahreschart
Hertz Rental Car1,27
-1,57%
Hertz Rental Car Jahreschart
HOCHTIEF AG80,70
-1,71%
HOCHTIEF Jahreschart
Hologic IncShs52,00
0,97%
Hologic Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd99000,00
0,81%
Hyundai Motor Jahreschart
Kühne + Nagel International AG (KN)126,05
0,00%
Kühne + Nagel International Jahreschart
Lagardere S.C.A.12,71
-2,61%
Lagardere SCA Jahreschart
LHC Group Inc.158,00
-0,63%
LHC Group Jahreschart
Lufthansa AG8,92
0,27%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.397,25
-0,79%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Merck KGaA106,90
-0,05%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt21,40
0,94%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.182,94
-1,08%
Microsoft Jahreschart
Patterson Companies Inc.19,20
-3,53%
Patterson Companies Jahreschart
Perrigo Company PLC48,80
-0,41%
Perrigo Company Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)14,25
-2,60%
Peugeot Jahreschart
Regeneron Pharmaceuticals Inc.546,90
-1,73%
Regeneron Pharmaceuticals Jahreschart
Renault S.A.22,28
-0,69%
Renault Jahreschart
Salzgitter12,57
-1,61%
Salzgitter Jahreschart
Sanofi S.A.90,82
-1,21%
Sanofi Jahreschart
Sixt SE St.70,55
-1,88%
Sixt Jahreschart
Teladoc Inc186,52
-0,20%
Teladoc Jahreschart
Tele2 AB (A)126,50
1,20%
Tele2 (A) Jahreschart
Telia (ex TeliaSonera)3,31
-1,52%
Telia (ex TeliaSonera) Jahreschart
Tesla1052,80
-1,88%
Tesla Jahreschart
Thermo Fisher Scientific Inc323,85
-1,51%
Thermo Fisher Scientific Jahreschart
thyssenkrupp AG6,41
-1,57%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.56,00
-0,88%
Toyota Motor Jahreschart
TUI4,40
-0,52%
TUI Jahreschart
Twitter27,54
-0,02%
Twitter Jahreschart
United Parcel Service Inc. (UPS)101,70
-1,22%
United Parcel Service Jahreschart
VINCI84,14
-0,45%
VINCI Jahreschart
Vivendi S.A.23,41
0,04%
Vivendi Jahreschart
Volkswagen (VW) St.147,90
2,57%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walgreens Boots Alliance Inc37,66
2,35%
Walgreens Boots Alliance Jahreschart
Walmart106,12
-0,36%
Walmart Jahreschart
Zoom Video Communications238,00
1,71%
Zoom Video Communications Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747