finanzen.net
aktualisiert: 09.07.2020 22:08

Dow Jones gibt letztlich deutlicher nach -- DAX fällt letztlich an die Nulllinie zurück -- Covestro übertrifft Erwartungen -- SAP mit starken Vorabzahlen -- VW, Wirecard, Südzucker, Siemens im Fokus

Folgen
Exane-Kaufempfehlung treibt Infineon an. Alphabet-Aktie: Cloud-Projekt in China wird eingestellt. Facebook-Aktie: WhatsApp Business wächst auf 50 Millionen Nutzer. Gilead-Aktie: Produktion von Medikament für Corona-Patienten soll massiv gesteigert werden. Walgreens enttäuscht mit Milliardenverlust und Wertberichtigung. Alstom plant bei Zugfusion Zugeständnisse. Harte Personalverhandlungen bei Lufthansa gehen weiter.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex konnte seine Gewinne am Donnerstag nicht halten.

Der DAX eröffnete 1,16 Prozent höher bei 12.639,17 Punkten und stand auch anschließend klar im Plus. Im späten Handel fiel er dann jedoch ins Minus, konnte sich letztlich aber mit einem minimalen Abschlag von 0,04 Prozent bei 12.489,46 Punkten in den Feierabend verabschieden. Der TecDAX legte deutlich zu, nachdem er bereits zu Beginn um 0,45 Prozent auf 3.033,58 Indexpunkte gestiegen war. Er beendete den Tag mit einem Zuschlag von 0,76 Prozent bei 3.042,99 Einheiten.

Unterstützung kam zunächst in Form von positiven Vorgaben aus Übersee. Übergeordnet blieben die Anleger jedoch hin und her gerissen zwischen Corona-Sorgen und der Hoffnung auf eine rasche Konjunkturerholung.

Auf Unternehmensseite konnte der Softwarehersteller SAP trotz Corona-Krise mit unerwartet starken Quartalszahlen überraschen. Auch Covestro überraschte mit Vorabzahlen positiv.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Märkte wiesen am Donnerstag nach anfänglichen Gewinnen doch Verluste aus.

Der EuroSTOXX 50 startete 0,17 Prozent im Plus bei 3.291,70 Punkten und legte auch anschließend zu. In der zweiten Handelshälfte ging es dann jedoch abwärts. So verabschiedete er sich schlussendlich mit einem Minus von 0,76 Prozent bei 3.261,17 Stellen.

Rückenwind lieferte anfänglich die Wall Street. Diesen Schwung nahmen auch die asiatischen und europäischen Börsen zeitweise ein Stück weit mit. Dabei setzen die Anleger auf weitere staatliche Impulse zum Ankurbeln der Konjunktur in den USA, nachdem der Präsident der Atlanta Fed, Raphael Bostic, davor gewarnt hat, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten könnte. Dennoch überwog die aktuelle Unsicherheit angesichts anhaltend hoher Corona-Infektionszahlen im Handel.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den US-Börsen herrschte auch am Donnerstag weiter Unsicherheit.

Der US-Leitindex Dow Jones eröffnete den Handelstag 0,11 Prozent höher bei 26.094,92 Punkten. Im Verlauf schmolzen die Gewinne jedoch ab un der US-Leitindex rutschte in die Verlustzone. Letztlich gab er 1,38 Prozent auf 25.706,71 Einheiten nach. Der NASDAQ Composite tendierte derweil höher und beendete den Handel 0,53 Prozent im Plus bei 10.547,75 Einheiten. Der NASDAQ 100 konnte indes neue Höhen erklimmen und kletterte zeitweise auf über 10.700 Punkte.

Obwohl die vorbörslich veröffentlichten US-Jobdaten besser ausfielen als erwartet, schafften sie es nicht, den Handel positiv zu beeinflussen. Weiterhin zeigten sich Anleger zerrissen zwischen hoffnungsvollen Aussagen durch die US-Notenbank und den negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Zahl der Neuinfektionen blieb unverändert hoch. Die Hoffnung auf eine schnelle wirtschaftliche Erholung schwand.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Asiens Börsen zeigten sich am Donnerstag von ihrer freundlichen Seite.

In Tokio schloss der Nikkei mit einem Gewinn von 0,40 Prozent bei 22.529,29 Punkten.

Auch in China war die Stimmung gut. Auf dem chinesischen Festland stieg der Shanghai Composite bis Handelsende um 1,39 Prozent auf 3.450,59 Einheiten. In Hongkong zog der Hang Seng um 0,31 Prozent auf 26.210,16 Zähler an.

Rückenwind kam von guten US-Vorgaben. Zudem fielen einige Konjunkturdaten - unter anderem aus China oder Neuseeland - ermutigend aus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Bed Bath & Beyond-Aktie bricht um rund 25 Prozent ein: Enttäuschende Geschäftszahlen
Bed Bath & BeyondWalgreensGileadSüdzuckerVWFielmannWirecard

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.590,60
DAX Chart
26.556,50
DOW JONES Chart
3.059,12
TecDAX Chart
11.003,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
09.07.20AT & S (AT&S)
Hauptversammlung
09.07.20Fast Retailing Co. Ltd.
Quartalszahlen
09.07.20Fielmann AG
Hauptversammlung
09.07.20Heidelberg Pharma AG
Quartalszahlen
09.07.20Hypothekarbank Lenzburg AG
Quartalszahlen
09.07.20Land Securities Group
Hauptversammlung
09.07.20Lenovo Group Ltd.
Hauptversammlung
09.07.20Seven & i Holdings Co. Ltd.
Quartalszahlen
09.07.20Siemens AG
Hauptversammlung
09.07.20Südzucker AG (Suedzucker AG)
Quartalszahlen
09.07.20Tata Consultancy Services Limited
Quartalszahlen
09.07.20Walgreens Boots Alliance Inc
Quartalszahlen
09.07.20Bassett Furniture Industries Inc.
Quartalszahlen
09.07.20Besqab AB
Quartalszahlen
09.07.20Emmis Communications Corp (A)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
09.07.2020
01:01
RICS Immobilienpreisbilanz
09.07.2020
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
09.07.2020
01:50
Geldmenge M2+CD (Jahr)
09.07.2020
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
09.07.2020
01:50
Kernrate der Maschinenbestellungen (Monat)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Adecco SA52,64
1,66%
Adecco SA Jahreschart
Adobe Inc.383,70
3,10%
Adobe Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)61,51
0,26%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1274,60
2,74%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Alstom S.A.48,18
2,21%
Alstom Jahreschart
Amazon2717,50
0,95%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.368,30
5,42%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC96,36
1,43%
AstraZeneca Jahreschart
Axel Springer SE62,80
-0,48%
Axel Springer Jahreschart
Bayer57,50
2,51%
Bayer Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)2,66
-1,00%
BBVA Jahreschart
Bechtle AG169,40
3,04%
Bechtle Jahreschart
Bed Bath & Beyond Inc.9,01
-0,83%
Bed BathBeyond Jahreschart
Beyond Meat108,50
4,13%
Beyond Meat Jahreschart
BMW AG55,67
2,50%
BMW Jahreschart
Boeing Co.134,24
-0,58%
Boeing Jahreschart
Bombardier Inc. (B)0,29
-0,24%
Bombardier B Jahreschart
Brenntag AG52,00
-0,99%
Brenntag Jahreschart
BT Group plc1,10
-1,17%
BT Group Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,59
-2,02%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Citigroup Inc.42,82
2,32%
Citigroup Jahreschart
CoinbaseCoinbase Jahreschart
Commerzbank4,40
1,50%
Commerzbank Jahreschart
Covestro AG33,31
1,55%
Covestro Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,47
3,14%
Deutsche Telekom Jahreschart
E.ON SE10,03
0,89%
EON Jahreschart
eBay Inc.47,31
0,99%
eBay Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)9,93
0,53%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
Facebook Inc.215,95
1,46%
Facebook Jahreschart
Fielmann AG61,90
-0,80%
Fielmann Jahreschart
Fortum Oyj17,42
3,17%
Fortum Jahreschart
General Electric Co.5,20
1,58%
General Electric Jahreschart
Gilead Sciences Inc.59,40
1,54%
Gilead Sciences Jahreschart
Hypoport SE414,00
4,81%
Hypoport Jahreschart
Infineon AG21,75
4,34%
Infineon Jahreschart
K+S AG5,70
1,24%
K+S Jahreschart
Linde plc212,50
2,91%
Linde Jahreschart
Lufthansa AG7,31
-2,09%
Lufthansa Jahreschart
Microsoft Corp.179,82
5,50%
Microsoft Jahreschart
MTU Aero Engines AG137,10
-6,54%
MTU Aero Engines Jahreschart
Netflix Inc.419,85
1,13%
Netflix Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)4,23
7,30%
Nokia Jahreschart
Partners Group AG683,60
0,00%
Partners Group Jahreschart
RHÖN-KLINIKUM AG17,34
-0,12%
RHÖN-KLINIKUM Jahreschart
Rolls-Royce Group plc (Rolls Royce Group)Rolls-Royce Group Jahreschart
Rolls-Royce Plc2,46
-4,98%
Rolls-Royce Jahreschart
RWE AG St.32,90
3,20%
RWE Jahreschart
SAFRAN S.A.87,82
-3,69%
SAFRAN Jahreschart
SAP SE137,54
3,03%
SAP Jahreschart
Sembcorp Industries LtdShs1,04
1,96%
Sembcorp Industries Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV133,80
4,86%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siemens AG110,86
3,55%
Siemens Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA20,24
-1,65%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-11,50
-3,36%
Silvergate Capital A Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)14,20
0,92%
Südzucker Jahreschart
Symrise AG107,35
1,27%
Symrise Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,35
1,03%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla1237,60
1,46%
Tesla Jahreschart
Uniper29,98
1,01%
Uniper Jahreschart
Vodafone Group PLC1,29
-0,55%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.138,10
4,23%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walgreens Boots Alliance Inc34,69
1,14%
Walgreens Boots Alliance Jahreschart
Wells Fargo & Co.20,69
0,83%
Wells FargoCo Jahreschart
Wirecard AG1,91
-1,61%
Wirecard Jahreschart
Zur Rose AG91,70
6,88%
Zur Rose Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
BASFBASF11
Siemens AG723610
TUITUAG00
Lufthansa AG823212