aktualisiert: 17.06.2021 22:01

DAX schließt mit kleinem Plus -- US-Handel endet uneinheitlich -- Fed bestätigt Leitzins -- CureVac-Impfstoff: Vorläufige Wirksamkeit von 47% -- TUI, WACKER CHEMIE, GEA, Commerzbank, Tesla im Fokus

Folgen
Tonies-Hersteller Boxine will mit SPAC an die Börse. Neuer Siemens-Chef Busch will anscheinend Ziele anheben. JPMorgan kauft digitalen britischen Vermögensverwalter Nutmeg. Daimler beschleunigt scheinbar Elektrifizierung der Modellpalette. eBay verkauft wohl Südkorea-Geschäft für rund drei Milliarden Euro. Bayer setzt Support fur CureVac fort. Befesa kauft US-Recycler - Kapitalerhöhung vollzogen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Anleger in Deutschland hielten sich am Donnerstag eher zurück.

Der DAX konnte seinen anfänglichen Verlust abschütteln und pendelte im Handelsverlauf lange Zeit um die Nulllinie. Letztlich schloss er mit einem kleinen Gewinn von 0,11 Prozent bei 15.727,67 Punkten. Ganz ähnlich die Entwicklung beim TecDAX: Nach einem schwachen Start ging er schlussendlich mit einem Plus von 0,26 Prozent bei 3.507,96 Zählern in den Feierabend.

Die sehr lockere Geldpolitik setzt die Federal Reserve vorerst fort - denkt aber offenbar mehr und mehr darüber nach, sie etwas zurückzunehmen. "Nach der gestrigen Sitzung deutet nun doch alles auf ein früheres Ende der ultralockeren Geldpolitik in den USA hin", zitierte dpa Marktanalyst Milan Cutkovic vom Handelshaus Axi. Nun wird es interessant werden, wie sich in den nächsten Wochen die Anleihemärkte entwickeln werden, denn ein Zinsanstieg dort würde den Aktienmarkt belasten, weil dadurch Anleihen in der Gunst der Anleger steigen dürften.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen tendierten am Donnerstag seitwärts.

Der EuroSTOXX 50 war mit einem kleinen Minus gestartet und pendelte auch im weiteren Handelsverlauf hauptsächlich um die Nulllinie. Schlussendlich beendete er den Tag mit einem kleinen Zuwachs von 0,15 Prozent bei 4.158,14 Punkten.

Nach den neusten Entscheidungen der amerikanischen Fed zeigten sich Anleger in Europa verunsichert. Die lockere Geldpolitik der US-Notenbank wird weitergeführt, jedoch wurden die Anleger auf eine straffere Gangart in der Zukunft vorbereitet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Indizes haben am Donnerstag unterschiedliche Richtungen eingeschlagen.

Nach einem kleinen Minus zum Auftakt werden die Verluste beim Dow Jones im Handelsverlauf größer. Mit einem Abschlag von 0,62 Prozent verabschiedete sich das Börsenbarometer bei 33.823,71 Punkten in den Feierabend. Dagegen konnte der NASDAQ Composite deutlich ins Plus drehen, hier stand zum Handelsende ein Plus von 0,87 Prozent auf 14.161,35 Zähler.

Die Aussicht auf bald wieder steigende Zinsen dämpfte die Kauflaune. Die US-Notenbank hatte am Mittwoch zwar erwartungsgemäß an ihrer lockeren Geldpolitik festgehalten, die Begleitaussagen signalisierten jedoch, dass eine Zinsanhebung vielleicht schon 2023 realistisch ist. "Die Märkte werden auf eine straffere Geldpolitik vorbereitet", zitiert dpa Thomas Gitzel, Chefvolkswirt der VP Bank.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Märkte in Asien zeigten sich am Donnerstag uneinheitlich.

In Tokio verlor der japanische Leitindex Nikkei schlussendlich 0,93 Prozent auf 29.018,33 Punkte.

Die chinesischen Märkte zeigten sich hingegen etwas fester: Der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland konnte um 0,21 Prozent auf 3.525,60 Zähler ansteigen. Der Hang Seng in Hongkong legte letztlich um 0,43 Prozent auf 28.558,59 Punkte zu.

Die asiatischen Aktienmärkte reagierten unterschiedlich auf die Entscheidungen der Fed. Die Zinswende der US-Notenbank könnte etwas früher eintreten als erwartet, was aber sowohl in den USA als auch auf den Asiatischen Märkten keinen großen Schock auszulösen scheint. Die Anleihenkäufe der US-Notenbank blieben vorerst unverändert, wodurch einige Marktteilnehmer weiterhin auf steigende Kurse hofften.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.675,50
DAX Chart
35.105,70
DOW JONES Chart
3.757,11
TecDAX Chart
15.089,10
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
17.06.21Adobe Inc.
Quartalszahlen
17.06.21Compagnie Foncière Klépierre S.A. (Klepierre S.A.)
Hauptversammlung
17.06.21Delta Air Lines Inc.
Hauptversammlung
17.06.21DO & CO
Quartalszahlen
17.06.21Equity Residential
Hauptversammlung
17.06.21Generac Holdings Inc
Hauptversammlung
17.06.21GK SOFTWARE SE
Hauptversammlung
17.06.21Greek Organisation of Football Prognostics SA OpapShs
Hauptversammlung
17.06.21Home24
Hauptversammlung
17.06.21Kroger
Quartalszahlen
17.06.21Link Real Estate Investment Trust
Quartalszahlen
17.06.21PVH Corp.
Hauptversammlung
17.06.21SNP Schneider-Neureither & Partner SE
Hauptversammlung
17.06.21Tokyo Electron Ltd.
Hauptversammlung
17.06.21Varta AG
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
17.06.2021
00:30
BoC Gouverneur Macklem Rede
17.06.2021
00:45
Bruttoinlandsprodukt (Jahr)
17.06.2021
00:45
Bruttoinlandsprodukt (Quartal)
17.06.2021
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
17.06.2021
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)25,62
1,83%
1&1 Jahreschart
Adobe Inc.522,70
0,23%
Adobe Jahreschart
Alibaba170,10
3,28%
Alibaba Jahreschart
Alibaba Group Holding Ltd Registered Shs22,00
4,76%
Alibaba Group Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2286,00
0,22%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2839,50
-0,68%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.124,20
-0,40%
Apple Jahreschart
Bayer49,92
-0,50%
Bayer Jahreschart
Befesa68,80
0,88%
Befesa Jahreschart
Beiersdorf AG101,95
1,90%
Beiersdorf Jahreschart
BioNTech (ADRs)357,00
20,85%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG81,61
0,41%
BMW Jahreschart
Boeing Co.191,12
1,16%
Boeing Jahreschart
Brenntag SE86,42
2,18%
Brenntag Jahreschart
Commerzbank5,14
-5,06%
Commerzbank Jahreschart
Credit Suisse (CS)
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
CureVac49,83
11,44%
CureVac Jahreschart
Daimler AG76,13
0,22%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG10,43
-0,48%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG57,53
-0,62%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG17,60
0,07%
Deutsche Telekom Jahreschart
DraftKings39,98
-0,78%
DraftKings Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA40,48
0,15%
DWS Group Jahreschart
eBay Inc.57,44
-0,62%
eBay Jahreschart
Ericsson (Telefon AB L.M.Ericsson) (B)9,82
0,14%
Ericsson (Telefon LMEricsson) (B) Jahreschart
GEA38,24
0,95%
GEA Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)17,12
0,47%
GlaxoSmithKline Jahreschart
ING Group10,93
-0,15%
ING Group Jahreschart
ITV plc1,33
-1,48%
ITV Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.128,98
1,54%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG12,44
0,97%
K+S Jahreschart
Kroger35,83
3,70%
Kroger Jahreschart
Lufthansa AG9,20
-1,59%
Lufthansa Jahreschart
Microsoft Corp.242,05
0,25%
Microsoft Jahreschart
MorphoSys44,99
-1,21%
MorphoSys Jahreschart
Morphosys AG (spons. ADRs)11,10
-3,48%
Morphosys Jahreschart
Pfizer Inc.38,48
1,42%
Pfizer Jahreschart
Renault S.A.33,28
3,24%
Renault Jahreschart
Renishaw plc61,95
2,99%
Renishaw Jahreschart
Ryanair16,59
-0,06%
Ryanair Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,10
1,64%
Santander Jahreschart
Schweizerische Nationalbank
0,00%
Schweizerische Nationalbank Jahreschart
Siemens AG137,76
2,44%
Siemens Jahreschart
Stellantis17,34
2,41%
Stellantis Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)12,65
-1,71%
Südzucker Jahreschart
Tesla601,10
0,52%
Tesla Jahreschart
TUI3,87
0,52%
TUI Jahreschart
UBS
0,00%
UBS Jahreschart
United Internet AG35,30
1,03%
United Internet Jahreschart
Vodafone Group PLC1,40
0,58%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.289,80
0,76%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
WACKER CHEMIE AG129,50
3,39%
WACKER CHEMIE Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln