finanzen.net
aktualisiert: 30.07.2019 22:02

DAX deutlich im Minus -- US-Börsen enden tiefer -- Lufthansa: Weniger Gewinn -- US-Wetter bremst Bayer -- Fresenius verdient mehr -- HeidelbergCement, Schaeffler, GRENKE, FMC, Dialog, RWE im Fokus

Under Armour-Aktie bricht ein: Nordamerika-Geschäft von adidas-Konkurrent Under Armour schwächelt weiter. MasterCard profitiert weiter von hoher Ausgabenfreude. Unterhaching-Aktie startet an der Börse mit kräftigen Zugewinnen. Beyond Meat steigert Umsatz - mehr Verlust als erwartet. P&G-Aktie stärker: Procter & Gamble übertrifft Erwartungen.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am Dienstag, einem Spitzentag der Berichtssaison, überwogen auf dem deutschen Börsenparkett die Verkäufe.

Der DAX verbuchte im Verlauf deutlich Verluste und rutschte letztendlich, belastet von teilweise schwachen Quartalszahlen sowie dem Handelskonflikt, 2,18 Prozent ab auf 12.147,24 Punkte. Der TecDAX verbuchte daneben ebenfalls deutliche Abschläge. Er schloss 1,82 Prozent tiefer bei 2.892,07 Zählern.

Weiterhin standen die Notenbanken im Fokus: Am Mittwoch steht die Sitzung der US-Notenbank Fed an, vor der sich die Anleger zurückhielten.

Daneben lief die Bilanzsaison auf Hochtouren. Nachdem es am Vorabend einige Gewinnwarnungen gab, öffneten am Dienstag zahlreiche DAX-Schwergewichte ihre Bücher, wie die Lufthansa, Bayer, HeidelbergCement, Fresenius und deren Tochter FMC.

Und auch auch der Handelskonflikt belastete am Dienstag und zog den deutschen Leitindex noch weiter nach unten - der DAX fiel deutlich unter die Marke von 12.200 Punkten. US-Präsident Donald Trump hatte einmal mehr eine scharfe Rhetorik gegen China ausgepackt. Via Twitter übte Trump Kritik: Die Verhandlungen mit China liefen zwar, doch wolle das Land einen Deal kurz vor Abschluss immer zu eigenen Gunsten ändern.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen haben die Bären das Ruder übernommen.

Der EuroSTOXX 50 eröffnete nahezu unverändert gab anschließend aber deutlich nach und verbuchte letztlich einen Abschlag von 1,72 Prozent auf 3.462,85 Einheiten.

Die Blicke der Anleger richteten sich auf Unternehmensebene weiterhin auf die Berichtssaison, die mittlerweile auf Hochtouren lief und die Marktteilnehmer in Atem hielt, sowie die Fed-Zinsentscheidung zur Wochenmitte. Auch die Fortsetzung der Handelsgespräche zwischen den USA und China wird weiter verfolgt und lieferte negative Impulse. Der Handelsstreit wird von vielen Experten als großes Risiko für die Weltwirtschaft gesehen. Nachdem sich zuletzt ein wenig Hoffnung breit gemacht hatte, dass dieses Mal zumindest kleine Fortschritte erzielt werden könnten, übte US-Präsident Trump nun via Twitter erneut Kritik an China.

Am Abend wird mit Apple außerdem ein Schwergewicht der Wall Street Zahlen vorlegen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Der US-Aktienmarkt hat den Dienstagshandel mit Verlusten beendet.

Der US-Leitindex Dow Jones konnte sein Minus im Verlauf zwischenzeitlich reduzieren, schaffte es im Verlauf aber nicht in die Gewinnzone. Am Ende ging es um 0,08 Prozent auf 27.198,92 Indexpunkte nach unten. Auch der NASDAQ Composite schloss am Dienstag mit Verlusten und ging 0,24 Prozent tiefer bei 8.273,61 Indexpunkten in den Feierabend.

Am US-Markt nahmen die Anleger am Dienstag eine abwartende Haltung ein. Am Abend veröffentlicht Tech-Riese Apple seine Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Am Mittwoch steht die Sitzung der US-Notenbank Fed, die mit Spannung erwartet wird, vor der Tür.

Zudem sorgte US-Präsident Donald Trump mit seinen Aussagen zum Handelskonflikt mit China erneut für negative Stimmung am Märkt. Auch Konjunkturdaten und Unternehmenszahlen konnten nicht stützen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken

Am Dienstag verbuchten die wichtigsten asiatischen Indizes Aufschläge.

Der japanische Leitindex Nikkei gewann 0,43 Prozent auf 21.709,31 Punkte.

Während der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland 0,39 Prozent auf 2.952,34 Zähler kletterte, wies der Hang Seng in Hongkong ein Plus von 0,14 Prozent auf 28.146,50 Einheiten aus.Zwar zeigten sich die Aktienmärkte mit Aufschlägen, im Großen und Ganzen übten sich die Anleger aber vor der US-Notenbanksitzung am Mittwoch sowie der Fortsetzung der Handelsgespräche zwischen den USA und China in Zurückhaltung. Die japanische Notenbank konnte allerdings positive Impulse liefern: Sie hält angesichts einer hartnäckig niedrigen Inflation an ihrer extrem lockeren Geldpolitik fest. Bis mindestens Frühjahr 2020 sollen die Zinsen extrem niedrig bleiben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
11.886,30
DAX Chart
25.350,00
DOW JONES Chart
2.849,64
TecDAX Chart
8.449,95
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
30.07.2019
00:45
Baubewilligungen (Monat)
30.07.2019
01:30
Arbeitslosenquote
30.07.2019
01:30
Job/Bewerber Verhältnis
30.07.2019
01:50
Industrieproduktion (Monat)
30.07.2019
01:50
Industrieproduktion (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas248,60
-3,04%
adidas Jahreschart
Air France-KLM6,90
-5,99%
Air France-KLM Jahreschart
Air Liquide S.A.122,70
-3,58%
Air Liquide Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)107,00
-6,76%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1170,00
-4,74%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
alstria office REIT-AG16,78
0,48%
alstria office REIT-AG Jahreschart
Amazon1668,60
-4,72%
Amazon Jahreschart
American Express Co.98,12
-5,71%
American Express Jahreschart
Apple Inc.241,75
-6,10%
Apple Jahreschart
AUDI AG900,00
10,57%
AUDI Jahreschart
Ballard Power Inc.8,11
-2,00%
Ballard Power Jahreschart
BASF53,10
-4,80%
BASF Jahreschart
Bayer65,42
-1,62%
Bayer Jahreschart
Bechtle AG118,50
-3,27%
Bechtle Jahreschart
Beyond Meat79,55
-19,27%
Beyond Meat Jahreschart
BMW AG58,99
-1,19%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,82
-0,92%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)8,05
-7,47%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
ConocoPhillips42,49
-7,39%
ConocoPhillips Jahreschart
Daimler AG37,43
-3,84%
Daimler Jahreschart
Delivery Hero66,20
-3,72%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Post AG27,29
-3,62%
Deutsche Post Jahreschart
Dialog Semiconductor Plc.31,06
-6,67%
Dialog Semiconductor Jahreschart
Dürr AG27,84
1,79%
Dürr Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)15,04
-7,02%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Facebook Inc.168,86
-3,51%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.6,18
-4,84%
Ford Motor Jahreschart
Foxconn (Hon Hai Precision Industry)2,31
-1,78%
Foxconn (Hon Hai Precision Industry) Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.68,72
-3,07%
Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)42,13
-3,70%
Fresenius Jahreschart
General Motors27,07
-5,05%
General Motors Jahreschart
GRENKE AG83,20
-4,31%
GRENKE Jahreschart
HeidelbergCement AG53,72
-4,34%
HeidelbergCement Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Linde plc170,00
-6,59%
Linde Jahreschart
London Stock Exchange (LSE)87,00
-8,96%
London Stock Exchange (LSE) Jahreschart
Lufthansa AG11,68
-4,96%
Lufthansa Jahreschart
MasterCard Inc.257,65
-3,81%
MasterCard Jahreschart
Merck Co.68,00
-7,10%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.142,94
-4,11%
Microsoft Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)231,50
-5,12%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
NEL ASA0,95
-1,24%
NEL ASA Jahreschart
Netflix Inc.325,40
-7,56%
Netflix Jahreschart
Nintendo Co. Ltd.302,00
-3,48%
Nintendo Jahreschart
Österreichische Post AG29,65
-2,15%
Österreichische Post Jahreschart
PowerCell Sweden AB18,30
2,35%
PowerCell Sweden Jahreschart
Procter & Gamble Co.102,20
-2,85%
ProcterGamble Jahreschart
PUMA SE69,25
-1,42%
PUMA Jahreschart
Reckitt Benckiser Plc67,06
-4,99%
Reckitt Benckiser Jahreschart
RWE AG St.30,75
-5,15%
RWE Jahreschart
SAP SE110,02
-4,16%
SAP Jahreschart
Schaeffler AG8,10
-2,24%
Schaeffler Jahreschart
Senvion S.A.0,01
-41,22%
Senvion Jahreschart
Siemens AG92,00
-4,49%
Siemens Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA14,46
-0,52%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Sony Corp.55,99
-1,56%
Sony Jahreschart
Ströer SE & Co. KGaA66,45
-5,00%
Ströer Jahreschart
Swiss Re AG89,02
1,04%
Swiss Re Jahreschart
Target Corp.93,00
-4,62%
Target Jahreschart
Tesla577,70
-9,83%
Tesla Jahreschart
Uber30,31
-0,49%
Uber Jahreschart
Under Armour Inc.12,44
-4,89%
Under Armour Jahreschart
Unterhaching9,00
-4,26%
Unterhaching Jahreschart
Volkswagen (VW) St.151,90
0,00%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walmart97,54
-5,28%
Walmart Jahreschart
Weichai Power Co Ltd (H) 1,77
-2,21%
Weichai Power Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750