Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-w-
aktualisiert: 20.11.2020 22:08

DAX verabschiedet sich fester ins Wochenende -- US-Börsen mit Verlusten -- BioNTech und Pfizer beantragen US-Zulassung für Corona-Impfstoff -- Apple, freenet, Zalando, Daimler und Geely im Fokus

Folgen
Nike erhöht Quartalsdividende. Gileads Remdesivir wird in Deutschland weiter für Corona-Patienten eingesetzt. General Motors weitet E-Auto-Offensive kräftig aus. Siemens Energy-Aktien krönen November-Rallly mit weiterem Rekordhoch. Wirecard-Schlüsselzeugen wollen im U-Ausschuss erst 2021 auspacken. ProSieben setzt auf Jahresendspurt.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich vor dem Wochenende mit positiver Tendenz.

Der DAX notierte zum Handelsstart leichter, konnte im Verlauf jedoch in die Gewinnzone drehen und beendete die Sitzung schließlich 0,39 Prozent im Plus bei 13.137,25 Punkten. Der TecDAX präsentierte sich zur Börseneröffnung mit einem minimalen Zuschlag, konnte seine Gewinne im Verlauf aber noch etwas ausbauen und verabschiedete sich mit plus 1,09 Prozent bei 3.066,35 Zählern ins Wochenende.

Marktteilnehmer blieben vor dem Wochenende weiterhin unentschlossen, wie sie sich angesichts steigender Corona-Infektionszahlen auf der einen Seite und Hoffnungen auf die baldige Verfügbarkeit eines Impfstoffs auf der anderen Seite positionieren sollten. "Die Investoren wünschen sich nun mehr als lediglich Erfolgsmeldungen über einen Impfstoff. Theoretischer und praktischer Nutzen werden derzeit auf die Goldwaage gelegt", zitierte dpa Marktexperte Timo Emden von Emden Research.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen verzeichneten am Freitag moderate Gewinne.

Der EuroSTOXX 50 bewegte sich zum Handelsstart knapp in der Verlustzone, schaffte anschließend aber den Sprung ins Plus. Zum Ertönen der Schlussglocke notierte er 0,45 Prozent höher bei 3.467,60 Indexeinheiten.

Anleger in Europa behielten die Vorsicht der letzten Tage weiterhin bei. "Trotz des Optimismus in Bezug auf mögliche COVID-19-Impfstoffe, der die Börsenrally vorerst am Leben erhält, ziehen es die meisten Anleger vor, im Moment an der Seitenlinie zu verharren", gab dpa Milan Cutkovic, Marktanalyst beim Handelshaus Axi, wieder. Positiv wurde gesehen, dass Pfizer und BioNTech an diesem Freitag die US-Notfallzulassung für ihren Corona-Impfstoff beantragen wollen.

Auf Konjunkturseite hat sich derweil die Stimmung der Verbraucher im Euroraum in November eingetrübt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Vor dem Wochenende präsentierten sich Wall Street und NASDAQ leichter.

Der Dow Jones ging mit einem kleinen Abschlag in den Freitagshandel und tendierte auch weiterhin schwächer. Der US-Leitinndex schloss 0,75 Prozent leichter bei 29.263,28 Punkten. Der NASDAQ Composite musste ebenfalls ein Minus von 0,42 Prozent auf 11.854,97 Zähler hinnehmen, nachdem er bereits etwas tiefer gestartet war.

Die Hoffnung auf einen weiteren aussichtsreichen Corona-Impfstoff hatte den Dow Jones am Montag noch auf ein Rekordhoch steigen lassen. Mit Moderna hatte ein weiteres Unternehmen positive Daten für seinen Impfstoff vorgelegt. Im Laufe der Woche wich die Euphorie jedoch der Ernüchterung, denn die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt weiter. Nun richtet sich der Fokus der Anleger auf BioNTech und Pfizer. Die Unternehmen haben eine Notfallzulassung bei der US-Arzneimittelbehörde FDA für ihren Corona-Impfstoff beantragt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Märkte in Fernost zeigten sich vor dem Wochenende mehrheitlich fester.

Der japanische Leitindex Nikkei gab letztlich 0,42 Prozent auf 25.527,37 Punkte ab.

Auf dem chinesischen Festland konnte der Shanghai Composite derweil um 0,44 Prozent auf 3.377,73 Zähler zulegen.
In Hongkong wies der Hang Seng daneben ein Plus von 0,36 Prozent bei 26.451,54 Einheiten aus.

Weiterhin blieben Anleger gefangen zwischen den steigenden Infektionszahlen und damit einhergehenden strengeren Lockdown-Maßnahmen einerseits und Hoffnungen auf einen Impfstoff andererseits. Auch wird gehofft, dass die USA ein neues Konjunkturhilfepaket auf die Beine stellen. Hier scheint es zwischen Demokraten und Republikanern wieder Verhandlungen zu geben. Allerdings bleiben die Philosophien von Präsident Trump und der US-Notenbank Fed gespalten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Nike-Aktie gefragt: Nike erhöht Quartalsdividende um 12 Prozent
NikeAppleBioNTech / PfizerfreenetPAIONZalandoGilead Sciences

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.387,50
DAX Chart
29.831,80
DOW JONES Chart
3.119,79
TecDAX Chart
12.453,10
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
20.11.20American Shipping Company ASA
Quartalszahlen
20.11.20Avance Gas Holding Ltd
Hauptversammlung
20.11.20Foot Locker Inc.
Quartalszahlen
20.11.20Sage PLC
Quartalszahlen
20.11.20Sasol Ltd.
Hauptversammlung
20.11.20Sysco Corp.
Hauptversammlung
20.11.20Thin Film Electronics ASAShs
Quartalszahlen
20.11.20Vapiano
Quartalszahlen
20.11.20Base Resources Ltd
Hauptversammlung
20.11.20CRESUD S.A. (spons. ADRs)
Quartalszahlen
20.11.20Edinburgh Investment Trust PLC
Quartalszahlen
20.11.20Euroz LimitedShs
Hauptversammlung
20.11.20Fidelity China Special Situations PLC
Quartalszahlen
20.11.20Flinders Mines Ltd
Hauptversammlung
20.11.20Laurent Perrier S.A.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
20.11.2020
00:30
Nationaler CPI ex. frische Lebensmittel (Jahr)
20.11.2020
00:30
Nationaler Verbraucherpreisindex (Jahr)
20.11.2020
00:30
Nationaler VPI ex. Nahrungsmittel und Energie (Jahr)
20.11.2020
01:00
G20 Treffen
20.11.2020
01:00
Parlamentswahlen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Amazon2692,50
1,55%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.102,20
1,91%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC88,68
0,25%
AstraZeneca Jahreschart
Beiersdorf AG93,20
-1,31%
Beiersdorf Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B191,74
0,44%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech94,89
-7,42%
BioNTech Jahreschart
Daimler AG57,30
1,22%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG9,47
0,93%
Deutsche Bank Jahreschart
E.ON SE9,04
-0,81%
EON Jahreschart
Flutter Entertainment PLC Registered Shs156,10
0,90%
Flutter Entertainment Jahreschart
freenet AG17,23
0,00%
freenet Jahreschart
Geely2,35
1,86%
Geely Jahreschart
General Motors37,08
-1,28%
General Motors Jahreschart
Gilead Sciences Inc.51,31
2,11%
Gilead Sciences Jahreschart
Hancock Holding Co.24,20
1,68%
Hancock Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)18,20
2,91%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HOCHTIEF AG78,95
-2,17%
HOCHTIEF Jahreschart
Home Bancshares IncShs15,32
-4,25%
Home Bancshares Jahreschart
HSBC Holdings plc4,50
2,69%
HSBC Jahreschart
Itochu Corp.22,75
-0,04%
Itochu Jahreschart
KUKA AG39,20
-0,76%
KUKA Jahreschart
Marubeni Corp.5,10
0,99%
Marubeni Jahreschart
Mediaset S.p.A.1,96
2,09%
Mediaset Jahreschart
Merck KGaA134,50
0,45%
Merck Jahreschart
METRO (St.)7,87
2,00%
METRO (St) Jahreschart
Mitsubishi Corp.19,80
0,51%
Mitsubishi Jahreschart
Mitsui & Co. Ltd.14,30
-1,38%
MitsuiCo Jahreschart
Morgan Stanley52,46
-0,06%
Morgan Stanley Jahreschart
MVB Financial Corp.16,64
-0,32%
MVB Financial Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)90,53
-0,08%
Nestlé Jahreschart
Nike Inc.112,28
-0,27%
Nike Jahreschart
NIO39,10
-9,49%
NIO Jahreschart
PAION AG2,59
-4,07%
PAION Jahreschart
Panasonic Corp.9,14
0,31%
Panasonic Jahreschart
Pfizer Inc.32,70
2,51%
Pfizer Jahreschart
Phillips 6650,94
-2,00%
Phillips 66 Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE12,41
2,06%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Prosus N.V.94,18
2,84%
Prosus Jahreschart
RWE AG St.34,43
-1,03%
RWE Jahreschart
Salzgitter17,58
2,66%
Salzgitter Jahreschart
Siemens AG113,20
0,87%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG24,99
-0,40%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA29,10
-4,53%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
South State Corp55,11
-5,71%
South State Jahreschart
Sumitomo Corp.10,30
-1,90%
Sumitomo Jahreschart
Sunrise Communications65,15
0,00%
Sunrise Communications Jahreschart
Swiss Re AG89,02
1,04%
Swiss Re Jahreschart
Tesla483,65
-0,50%
Tesla Jahreschart
The Kraft Heinz Company27,42
0,18%
The Kraft Heinz Company Jahreschart
thyssenkrupp AG5,90
5,59%
thyssenkrupp Jahreschart
Umpqua Holdings Corp.11,70
0,00%
Umpqua Jahreschart
Unilever plc49,73
-2,83%
Unilever Jahreschart
Volkswagen (VW) St.161,00
2,81%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Volvo AB (B)19,39
-0,33%
Volvo (B) Jahreschart
Wesbanco IncShs24,07
-1,39%
Wesbanco Jahreschart
Wirecard AG0,49
-4,90%
Wirecard Jahreschart
Zalando82,00
-3,14%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln