Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
aktualisiert: 24.05.2022 22:01

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- Siemens Energy neue Struktur -- CTS Eventim macht Gewinn -- ADLER Group, Lufthansa, Snap, Zoom im Fokus

Folgen
HeidelbergCement will CO2-Ausstoß schneller als geplant senken. Abfertigungsprobleme am Frankfurter Flughafen dürften sich bis in den Sommer ziehen. Furcht vor Sondersteuer setzt Versorger-Titel unter Druck. Deutsche Bahn und MAN wollen autonomen Sattelschlepper testen. Rheinmetall gründet Joint-Venture für Biometrie. Air France-KLM plant milliardenschwere Kapitalerhöhung.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt brach seine Erholung am Dienstag bereits wieder ab.

Der DAX fiel bereits zur Eröffnung zurück und bewegte sich auch im Anschluss tief in der Verlustzone. Letztendlich verlor das Börsenbarometer 1,80 Prozent auf 13.919,75 Punkte. Der TecDAX gab zum Handelsbeginn ebenfalls nach, notierte zeitweise jedoch auf seinem Vortagesniveau. Zuletzt zeigt er sich aber 1,06 Prozent schwächer bei 3.059,98 Zählern.

Aus Asien kamen am Dienstag schwache Vorgaben, und die starke Reaktion der Wall Street habe der DAX bereits vorweggenommen, so Experten. "An einem Tag zeigen sich die Marktteilnehmer euphorisch und verdrängen die altbekannten Belastungsfaktoren. Und kurze Zeit später ist die gute Laune plötzlich verflogen. Die Zins- und Rezessionssorgen ziehen die Märkte dann wieder in das Tal der Tränen", fasste Analyst Christian Henke vom Broker IG gegenüber dpa-AFX die Lage zusammen.

Am Dienstag rückten unter anderem Konjunkturdaten ins Blickfeld: S&P Global veröffentlichte Einkaufsmanagerindizes für den Euroraum. Die Daten fielen zum Vormonat etwas stärker als von Analysten im Schnitt erwartet. Der Sammelindex für die Produktion in der deutschen Privatwirtschaft hat sich derweil laut erster Veröffentlichung verbessert. Auch die Wirtschaft der Eurozone bleibt auf Wachstumskurs - trotz weniger Schwung.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Aktienmärkte waren am Dienstag fallende Kurse zu sehen.

Der Euro STOXX 50 verlor zu Handelsbeginn nur leicht, zeigte sich im Tagesverlauf jedoch tiefer. Letztendlich ging es um 1,64 Prozent abwärts auf 3.647,56 Punkte.

Die Aufwärtsbewegung vom Wochenstart setzt sich am Dienstag somit nicht fort. Die Kursgewinne werden nach Aussage von Experten bereits wieder verkauft. Am Vormittag wurde unterdessen der Einkaufsmanagerindex von S&P Global veröffentlicht, der die Erwartungen der Experten etwas übertraf.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Dienstag zeigten sich Anleger an den US-Märkten unentschlossen.

Der Dow Jones zeigte sich über weite Strecken des Handels schwächer, baute seine Verluste im späten Verlauf aber nach und nach ab. Gegen Handelsende schaffte es der US-Leitindex sogar auf grünes Terrain und schloss mit einem Plus von 0,13 Prozent bei 31.931,06 Punkten. Der NASDAQ Composite rutschte unterdessen deutlich ab, mit einem Abschlag von 2,35 Prozent auf 11.264,45 Zähler ging das Börsenbarometer in den Feierabend.

Beendeten die US-Börsen den Montag noch mit deutlichen Gewinnen, bekamen die Anleger am Dienstag teilweise kalte Füße bekommen. Für schlechte Stimmung sorgte die Ankündigung von Snap, dass man die Prognose für das laufende Quartal nicht halten könne. Darüber hinaus herrscht die Angst, dass die Fed mit ihrer straffen Geldpolitik, die zur Bekämpfung der Inflation führen soll, eine Rezession auslöst.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den Börsen in Asien ging es am Dienstag abwärts.

In Tokio schloss der Nikkei mit einem Minus von 0,94 Prozent bei 26.748,14 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland fiel der Shanghai Composite bis zum Handelsende um 2,41 Prozent auf 3.070,93 Zähler. In Hongkong ging der Hang Seng um 1,75 Prozent schwächer bei 20.112,10 Einheiten aus der Sitzung.

Konjunktursorgen trübten am Dienstag die Kauflaune. Anleger befürchteten einmal mehr, dass die gestiegenen Rohstoffpreise, die Lockdowns in China und die Zinserhöhungen die Wirtschaft ausbremsen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Zoom-Aktie stark: Zoom verdient mehr als erwartet
ZoomBroadcom / VMwareSnapABOUT YOUSiemens EnergyADLERLufthansa

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.927,40
DAX Chart
31.102,50
DOW JONES Chart
2.912,49
TecDAX Chart
11.583,20
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
24.05.22ABOUT YOU
Quartalszahlen
24.05.22Agilent Technologies Inc.
Quartalszahlen
24.05.22Air France-KLM
Hauptversammlung
24.05.22Allstate Corp.
Hauptversammlung
24.05.22AutoZone Inc.
Quartalszahlen
24.05.22Bank Leumi LE-Israel B.M. (Reg. Shares)
Quartalszahlen
24.05.22BayWa AG (NA)
Hauptversammlung
24.05.22BayWa AG (vink. NA)
Hauptversammlung
24.05.22Best Buy Co. Inc.
Quartalszahlen
24.05.22Bezeq Israel Telecom Ltd. (Reg. Shares)
Quartalszahlen
24.05.22CA Immobilien
Quartalszahlen
24.05.22Compagnie Financiere Tradition S.A.
Hauptversammlung
24.05.22Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)
Hauptversammlung
24.05.22CTS Eventim
Quartalszahlen
24.05.22Delek Group Ltd. (Reg. Shares)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
24.05.2022
00:45
Einzelhandelsumsätze ex. Autos (Monat)
24.05.2022
00:45
Einzelhandelsumsätze (Monat)
24.05.2022
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Gesamtindex
24.05.2022
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
24.05.2022
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Industrie
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aareal Bank AG28,54
0,85%
Aareal Bank Jahreschart
ABOUT YOU6,75
0,45%
ABOUT YOU Jahreschart
ADLER3,61
-7,63%
ADLER Jahreschart
Air France-KLM1,14
1,83%
Air France-KLM Jahreschart
Allianz182,60
0,63%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2066,00
-0,36%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon104,98
2,94%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.132,64
1,61%
Apple Jahreschart
Aramco (Saudi Aramco)38,80
-1,02%
Aramco (Saudi Aramco) Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B263,30
1,11%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)150,00
3,45%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
Broadcom460,10
-1,76%
Broadcom Jahreschart
BYD Co. Ltd.38,16
-0,43%
BYD Jahreschart
Ceconomy St.2,63
0,53%
Ceconomy St Jahreschart
Centrica plc0,91
-2,67%
Centrica Jahreschart
Coinbase46,72
4,84%
Coinbase Jahreschart
Commerzbank6,45
-3,27%
Commerzbank Jahreschart
ConvaTec PLC2,56
-1,54%
ConvaTec Jahreschart
CTS Eventim49,92
-0,85%
CTS Eventim Jahreschart
Daimler Truck25,24
1,02%
Daimler Truck Jahreschart
Delta Air Lines Inc.28,22
3,81%
Delta Air Lines Jahreschart
Deutsche Börse AG154,75
-2,83%
Deutsche Börse Jahreschart
Drax Group PLCShs7,25
0,00%
Drax Group Jahreschart
E.ON SE8,21
1,74%
EON Jahreschart
Fraport AG41,37
-1,57%
Fraport Jahreschart
freenet AG23,63
0,25%
freenet Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
Glencore plc4,95
-5,31%
Glencore Jahreschart
HeidelbergCement AG46,06
-0,22%
HeidelbergCement Jahreschart
HUGO BOSS AG50,24
-0,32%
HUGO BOSS Jahreschart
ITV plc0,74
-3,38%
ITV Jahreschart
Johnson Matthey PLC23,90
-4,78%
Johnson Matthey Jahreschart
Knorr-Bremse53,76
-0,92%
Knorr-Bremse Jahreschart
LEONI AG6,82
0,07%
LEONI Jahreschart
Lufthansa AG5,65
-0,56%
Lufthansa Jahreschart
MAN73,70
0,00%
MAN Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)151,10
-1,88%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Moderna Inc143,00
3,25%
Moderna Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)228,40
1,96%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
NVIDIA Corp.140,20
-3,50%
NVIDIA Jahreschart
Pfizer Inc.50,15
0,30%
Pfizer Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE8,84
0,45%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Raytheon CoRaytheon Jahreschart
Raytheon Technologies Corp91,80
1,10%
Raytheon Technologies Jahreschart
Renault S.A.24,67
7,26%
Renault Jahreschart
Rheinmetall AG214,10
-3,38%
Rheinmetall Jahreschart
Royal Mail PLC3,02
2,72%
Royal Mail Jahreschart
RWE AG St.36,87
4,24%
RWE Jahreschart
Samsung57000,00
-1,72%
Samsung Jahreschart
Siemens Energy AG14,33
1,81%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA17,85
0,06%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)12,66
0,60%
Snap Jahreschart
SSE Plc19,80
3,66%
SSE Jahreschart
TAG Immobilien AG10,91
0,55%
TAG Immobilien Jahreschart
Tesla646,80
0,87%
Tesla Jahreschart
TRATON14,02
0,43%
TRATON Jahreschart
Uniper15,66
10,44%
Uniper Jahreschart
VMware Inc.108,06
-0,70%
VMware Jahreschart
Volkswagen (VW) St.172,35
-1,37%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Volvo AB (A)15,45
0,32%
Volvo (A) Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)29,63
0,24%
Vonovia Jahreschart
Warner Bros. Discovery13,50
8,52%
Warner Bros Discovery Jahreschart
Zoom Video Communications103,42
-1,17%
Zoom Video Communications Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln