aktualisiert: 09.07.2021 22:28

DAX geht erholt ins Wochenende -- US-Börsen schließen im grünen Bereich -- VW mit starkem ersten Halbjahr -- Tesla liefert Model Y ab August in Deutschland aus -- Airbus, BioNTech im Fokus

Folgen
EU genehmigt Kauf von Willis Towers durch Aon unter Auflagen. Verhandlungen über Jobabbau bei Siemens Energy gescheitert. Deutsche Bank-Aktie gewinnt nach Analystenkommentar. Continental will Wachstum in China stärken. Aroundtown legt Bezugspreis für Aktiendividende fest. Verdi: Lage der Lufthansa bleibt angespannt. Komplettübernahme der Media-Saturn-Holding durch Ceconomy stockt. Kering kauft Brillenhersteller Lindberg.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich im Freitagshandel freundlich.

Der DAX gewann schon zum Start hinzu und wies auch im weiteren Verlauf feste Tendenzen aus. Dabei erobert er die Marken von 15.500 und 15.600 Punkten zurück. Aus dem Handel verabschiedete er sich letztlich 1,73 Prozent stärker bei 15.687,93 Zählern. Der TecDAX stand zur Eröffnung noch etwas höher, drehte im Verlauf jedoch zeitweise leicht ins Minus. Zum Börsenschluss ging es jedoch wieder 0,6 Prozent aufwärts auf 3.607,16 Zähler.

Nach dem Kursrutsch vom Donnerstag zeigte sich der deutsche Leitindex am letzten Handelstag der Woche erholt. Laut Börsenteilnehmern habe der Rücksetzer zwar Geld in den Markt gebracht, doch werde die Entwicklung bei den Corona-Neuinfektionen mit mehr Skepsis betrachtet. Laut Thomas Altman von QC Partners sei unter den Anlegern jedoch nur eine leichte Nervosität und keine Panik zu spüren.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Aktienmärkte waren am letzten Handelstag der Woche Gewinne auszumachen.

Der EuroSTOXX 50 startete mit einem kleinen Plus und legte auch im Verlauf weiter zu. Sein Schlusstand: 4.068,09 Punkte (+1,91 Prozent).

Experten sprachen davon, dass sich erste große Investoren defensiver positionieren würden. Dafür spreche die Rally an den globalen Anleihemärkten bei gleichzeitig teils deutlichen Abschlägen bei Risiko-Assets wie Aktien.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen verabschiedeten sich am Freitag positiv aus der Handelswoche.

Der Dow Jones legte um 1,30 Prozent zu und schloss bei 34.870,16 Punkten. Bergauf ging es auch mit dem NASDAQ Composite, der sich letztlich um 0,98 Prozent auf 14.701,92 Zähler erhöht hat.

Allgemein griffen Anleger zu Wochenschluss nach dem jüngsten Rückschlag bei Aktien wieder beherzt zu. Dies galt besonders für die zuletzt abgestraften Aktien der großen Banken. Als Stütze wurde am Markt darauf verwiesen, dass es bei US-Staatsanleihen, die zuletzt als sicherer Hafen gefragt waren, nun zu Gewinnmitnahmen kam. Bei Banken gelten höhere Zinsen im Alltagsgeschäft zum Beispiel mit Krediten oder festverzinslichen Wertpapieren als Vorteil. Auch die Papiere vieler anderer Institute wurden davon beflügelt, dass die den Kursen gegenläufige Rendite der zehnjährigen US-Anleihen am Freitag wieder auf 1,36 Prozent anzog. Am Vortag war sie bei 1,25 Prozent noch auf ein Fünfmonatstief gefallen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Asien wiesen zum Wochenausklang gemischte Vorzeichen aus.

In Tokio rutschte der japanische Leitindex Nikkei bis zum Handelsschluss um 0,63 Prozent auf 27.940,42 Punkte ab.

Auf dem chinesischen Festland konnte der Shanghai Composite im Handelsverlauf seine Verluste nahezu komplett abbauen und bei 3.524,09 Zählern um nur noch 0,04 Prozent schwächer schließen. Der Hang Seng in Hongkong ging mit einem Plus von 0,70 Prozent bei 27.344,54 Punkten ins Wochenende. Marktbeobachter sprachen hier von einer Gegenbewegung.

Schwache Vorgaben aus den USA - und in Japan zusätzlich ein starker Yen - belasteten mehrheitlich die asiatischen Börsen zum Wochenausklang. Daneben nahmen auch die Sorgen rund um die Corona-Pandemie und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen wieder zu, nachdem in Tokio erneut der Ausnahmezustand ausgerufen wurde und die Olympischen Spiele ohne Zuschauer stattfinden sollen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.605,60
DAX Chart
34.865,60
DOW JONES Chart
3.848,89
TecDAX Chart
15.207,90
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
09.07.21ABG Sundal Collier ASAShs
Quartalszahlen
09.07.21H&R GmbH & Co. KGaA
Hauptversammlung
09.07.21J. Sainsbury plc
Hauptversammlung
09.07.21Q-Free ASA
Quartalszahlen
09.07.21Subaru Co Ltd
Quartalszahlen
09.07.21Yaskawa Electric Corp.
Quartalszahlen
09.07.21Besqab AB
Quartalszahlen
09.07.21NP3 Fastigheter AB
Quartalszahlen
09.07.21Tryg A-S
Quartalszahlen
09.07.21ADTEC PLASMA TECHNOLOGY CO LTD
Quartalszahlen
09.07.21All Asia Asset Capital Ltd NPV
Quartalszahlen
09.07.21Altura Mining Ltd
Quartalszahlen
09.07.21Apcotex Industries Ltd Registered Shs
Hauptversammlung
09.07.21Arts Way Manufacturing Co IncShs
Quartalszahlen
09.07.21Asit C Mehta Financial Services Ltd
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
09.07.2021
01:50
Geldmenge M2+CD (Jahr)
09.07.2021
03:30
Erzeugerpreisindex (Jahr)
09.07.2021
03:30
Verbraucherpreisindex (Monat)
09.07.2021
03:30
Verbraucherpreisindex (Jahr)
09.07.2021
05:30
Einzelhandelsumsätze (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Airbus SE (ex EADS)117,72
2,08%
Airbus Jahreschart
Alibaba128,30
4,22%
Alibaba Jahreschart
Allianz196,18
1,45%
Allianz Jahreschart
Amazon2884,50
-0,79%
Amazon Jahreschart
Aon PLC Registered Shs254,00
0,00%
Aon Jahreschart
Apple Inc.123,96
-0,97%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal26,07
1,32%
ArcelorMittal Jahreschart
Aroundtown SA6,26
3,17%
Aroundtown SA Jahreschart
Arthur J. Gallagher & Co.130,00
1,56%
Arthur J GallagherCo Jahreschart
Bank of America Corp.37,10
3,92%
Bank of America Jahreschart
BASF64,60
0,94%
BASF Jahreschart
Bayer47,45
2,02%
Bayer Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B238,65
0,67%
Berkshire Hathaway Jahreschart
Biogen Inc245,50
-1,45%
Biogen Jahreschart
BioNTech (ADRs)266,10
-8,05%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG82,84
1,63%
BMW Jahreschart
Ceconomy St.3,85
2,67%
Ceconomy St Jahreschart
Citigroup Inc.61,84
2,71%
Citigroup Jahreschart
Continental AG96,42
2,03%
Continental Jahreschart
Credit Suisse (CS)
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
CTS Eventim65,50
3,97%
CTS Eventim Jahreschart
Daimler AG75,65
2,20%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG11,15
3,62%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG17,59
0,69%
Deutsche Telekom Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA36,20
0,61%
DWS Group Jahreschart
Eni S.p.A.11,17
2,14%
Eni Jahreschart
Goldman Sachs342,00
2,83%
Goldman Sachs Jahreschart
ING Group12,40
3,21%
ING Group Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.142,94
2,73%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kering623,30
-1,81%
Kering Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)10,72
9,39%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Lufthansa AG6,55
4,50%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.636,30
-0,95%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Microsoft Corp.250,80
-1,61%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley89,72
2,18%
Morgan Stanley Jahreschart
NEL ASA1,42
-1,39%
NEL ASA Jahreschart
Netflix Inc.500,00
-0,22%
Netflix Jahreschart
Österreichische Post AG36,85
-1,47%
Österreichische Post Jahreschart
Pfizer Inc.37,30
-0,56%
Pfizer Jahreschart
Porsche SE Vz85,44
1,23%
Porsche Jahreschart
Renault S.A.31,32
1,87%
Renault Jahreschart
Salzgitter28,48
0,99%
Salzgitter Jahreschart
Siemens AG147,32
-0,45%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG24,07
2,78%
Siemens Energy Jahreschart
Starbucks Corp.98,03
1,15%
Starbucks Jahreschart
SYNLAB AG21,00
0,62%
SYNLAB Jahreschart
Tesla678,40
3,97%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG9,16
4,69%
thyssenkrupp Jahreschart
Volkswagen (VW) St.273,80
2,55%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Willis Towers Watson PLC198,00
0,51%
Willis Towers Watson Jahreschart
Wipro Ltd.655,20
-3,15%
Wipro Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln