finanzen.net
aktualisiert: 09.09.2019 22:29
Bewerten
(7)

DAX schließt etwas höher -- Dow behauptet -- Gewinnwarnung: Deutsche Bank dämpft Ertragshoffnungen -- US-Bundesstaaten kündigen Kartellermittlungen gegen Google an -- Singulus, AT&T, Wirecard im Fokus

Deutsche Bank-CFO sieht Institut auf gutem Weg beim Konzernumbau. Gesetz gegen No-Deal-Brexit in Kraft getreten. Air France-KLM-Aktien auf Talfahrt: Buchungszahlen und Streik trüben Stimmung. PPI-Skandal: Barclays muss weitere 1,6 Milliarden Pfund zurückstellen. Doppelte Abstufung belastet Hapag-Lloyd-Aktie nach Rekordhoch. Conti-Chef: Kündigungen nicht ausschließbar.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am deutschen Aktienmarkt zeigten sich die Anleger am Montag leicht optimistisch.

Der DAX wies bereits zum Erklingen der Startglocke einen leichten Gewinn aus und folgte dieser Tendenz nach einem kurzen Ausflug an die Nulllinie anschließend. Letztlich stand ein Plus von 0,28 Prozent bei 12.226,10 Punkten an der Tafel. Der TecDAX startete ebenfalls fester und tendierte im Verlauf um seinen Vortagesschlusskurs. Er schloss mit einem marginalen Zuwachs von 0,07 Prozent bei 2.864,04 Punkten.

Schwache chinesische Konjunkturdaten und wenig Neuigkeiten im Handelsstreit zwischen den USA und China bremsten den heimischen Markt. Deutsche Wirtschaftsdaten stützten dagegen ein wenig: Die heimischen Exporte konnten im Juli überraschend gesteigert werden. Daneben richten Anleger ihre Blicke bereits auf den Donnerstag, wenn der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank ansteht. Es wird mit einer Lockerung der Geldpolitik gerechnet. In der Woche darauf könnte die US-Notenbank nachziehen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen ging es im Montagshandel ruhig zu.

Der EuroSTOXX 50 zeigte sich zum Börsenstart wenig bewegt und tendierte nach zwischenzeitlichen leichten Gewinnen erneut in dieser Range. Er beendet den Handel unverändert bei 3.495,02 Indexpunkten.

Anleger hielten sich zum Wochenbeginn zurück: Diesen Donnerstag steht ein neuer Zinsentscheid der EZB an, von dem sich Börsianer eine weitere Lockerung der Geldpolitik erhoffen. Eine weitere Zinssenkung der US-Notenbank wird ebenfalls erwartet. Aktuelle Konjunkturdaten boten keinen Anreiz für Käufe. Die japanische Wirtschaft ist im dritten Quartal langsamer als erwartet gewachsen und auch die Exporte in China fielen schwächer als prognostiziert aus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen wurden zum Wochenstart ausgebremst.

Der Dow Jones ging mit einem Plus in die Sitzung und um 0,14 Prozent tiefer bei 26.835,51 Zählern aus dem Handel. Der Techwerteindex NASDAQ Composite fiel daneben um 0,19 Prozent auf 8.087,44 Punkte zurück.

Verhalten optimistisch wirkte sich bei Anlegern die Hoffnung auf sinkende Leitzinsen aus. Am Donnerstag könnte die EZB mit Lockerungsmaßahmen auf die schlechten Konjunktursignale aus der Eurozone reagieren. Zudem hoffen US-Anleger auf eine Zinssenkung der Fed. "Jerome Powells zurückhaltender Ton nach einem schwächer als erwarteten Jobbericht am vergangenen Freitag veranlasste die Anleger, auf eine weitere Lockerung der Fed zu setzen - mit mindestens einer weiteren Zinssenkung", meinte Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades. Notenbank-Chef Jerome Powell erklärte: "Wir sind bereit, alles Notwendige zu tun, um das Wachstum aufrecht zu erhalten."

Auf Unternehmensseite standen die Titel von AT&T im Fokus der Anleger. Der aktivistische Hedgefonds Elliot legte am Montag eine Beteiligung an dem US-Konzern offen und machte dem Unternehmen Druck.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Fernost verzeichneten zum Wochenstart mehrheitlich Gewinne.

Der japanische Leitindex Nikkei konnte zum Handelsende 0,56 Prozent auf 21.318,42 Punkte zulegen.

Auf dem chinesischen Festland verbuchte der Shanghai Composite letztlich einen Zuschlag von 0,84 Prozent auf 3.024,74 Einheiten, während in Hongkong der Hang Seng mit minus 0,04 Prozent bei 26.681,40 Zählern nahe der Nulllinie schloss.

Für eine positive Tendenz an den Märkten in Asien sorgte am Montag erneut die Hoffnung auf baldige Fortschritte im US-chinesischen Handelsstreit. Daneben sorgten schwächer als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus China für einen kleinen Dämpfer. Die schwachen Daten sind auf den seit über einem Jahr währenden Handelszwist zurückzuführen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Gewinnwarnung: Deutsche Bank dämpft Ertragshoffnungen
Deutsche BankGoogleAT&TBrexitAir France-KLMSingulusWirecard

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.441,80
DAX Chart
27.016,30
DOW JONES Chart
2.864,32
TecDAX Chart
7.855,70
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
09.09.19AIRESIS AG
Quartalszahlen
09.09.19Boryszew S.A.
Quartalszahlen
09.09.19Ctrip.com Ltd. (Spons. ADRS)
Quartalszahlen
09.09.19PIK
Quartalszahlen
09.09.19Swiss Finance & Property Investment AG
Quartalszahlen
09.09.19Travel24.com AG
Quartalszahlen
09.09.19Casey's General Stores Inc
Quartalszahlen
09.09.19Flugger A-S (B)
Quartalszahlen
09.09.19GEK Terna Holding Real Estate Construction Societe Anonyme
Quartalszahlen
09.09.19Latvijas Juras Medicinas Centrs
Quartalszahlen
09.09.19MD Medical Group Investments Plc (spons. GDR)
Quartalszahlen
09.09.19Pieno zvaigzdes AB
Quartalszahlen
09.09.19TOHO CO LTDShs
Quartalszahlen
09.09.19Abcam PLC
Quartalszahlen
09.09.19Adex Mining IncShs
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
09.09.2019
00:45
Produktionsverkäufe
09.09.2019
01:50
Bruttoinlandsprodukt Deflator (Jahr)
09.09.2019
01:50
Handelsbilanz - BOP Basis
09.09.2019
01:50
Kreditvergabe der Banken (Jahr)
09.09.2019
01:50
Leistungsbilanz n.s.a.
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Ahold Delhaize (Ahold)22,81
0,00%
Ahold Delhaize (Ahold) Jahreschart
Air France-KLM9,26
2,16%
Air France-KLM Jahreschart
Allianz212,05
0,05%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1120,20
-0,23%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1618,60
-2,21%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.197,90
-1,22%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC81,38
0,00%
AstraZeneca Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)34,14
1,34%
AT&T Jahreschart
Aurora Cannabis Inc4,57
-3,38%
Aurora Cannabis Jahreschart
Barclays plc1,66
-5,01%
Barclays Jahreschart
Bayer67,08
0,25%
Bayer Jahreschart
Beiersdorf AG107,20
-0,74%
Beiersdorf Jahreschart
BMW AG65,12
0,34%
BMW Jahreschart
Boeing Co.346,80
-0,20%
Boeing Jahreschart
British Airways plc (BA)British Airways Jahreschart
Citigroup Inc.63,90
2,22%
Citigroup Jahreschart
Continental AG118,32
0,00%
Continental Jahreschart
CTS Eventim49,58
0,00%
CTS Eventim Jahreschart
Daimler AG47,30
-0,15%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG7,33
-0,01%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG137,95
-1,08%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Wohnen SE31,99
0,09%
Deutsche Wohnen Jahreschart
Eli Lilly and Co.105,84
4,32%
Eli Lilly and Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)65,65
0,00%
ExxonMobil Jahreschart
Facebook Inc.172,00
-0,35%
Facebook Jahreschart
Foxconn (Hon Hai Precision Industry)Foxconn (Hon Hai Precision Industry) Jahreschart
Geely1,50
-2,47%
Geely Jahreschart
Goldman Sachs196,44
0,00%
Goldman Sachs Jahreschart
Grupo EDP S.A. (Electricidade de Portugal S.A.)3,47
0,00%
Grupo EDP Jahreschart
Hannover Rück151,10
0,00%
Hannover Rück Jahreschart
Hapag-Lloyd AG63,80
0,00%
Hapag-Lloyd Jahreschart
HSBC Holdings plc6,97
0,19%
HSBC Jahreschart
HTC Corporation (spons. GDR)4,28
0,00%
HTC Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)27,07
1,35%
Inditex Jahreschart
innogy SE44,42
-0,60%
innogy Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.5,38
2,21%
International Consolidated Airlines Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.108,40
0,31%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Lloyds Banking Group0,63
2,40%
Lloyds Banking Group Jahreschart
London Stock Exchange (LSE)81,92
0,00%
London Stock Exchange (LSE) Jahreschart
Lufthansa AG14,08
0,07%
Lufthansa Jahreschart
Lyft41,90
0,00%
Lyft Jahreschart
Mediaset S.p.A.2,72
0,00%
Mediaset Jahreschart
Microsoft Corp.125,96
-1,04%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley40,11
0,44%
Morgan Stanley Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)232,20
0,00%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.5,89
0,00%
Nissan Motor Jahreschart
Nordex AG11,01
6,69%
Nordex Jahreschart
Novartis AG80,16
-0,27%
Novartis Jahreschart
OMV AG49,77
2,18%
OMV Jahreschart
Porsche SE Vz61,80
0,36%
Porsche Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE13,49
-2,07%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Renault S.A.56,56
0,95%
Renault Jahreschart
RWE AG St.28,16
2,74%
RWE Jahreschart
Samsung49200,00
0,10%
Samsung Jahreschart
Siemens AG98,14
0,65%
Siemens Jahreschart
Singulus Technologies AG5,07
0,00%
Singulus Technologies Jahreschart
Sony Corp.53,74
0,17%
Sony Jahreschart
Swiss Re AG89,02
1,04%
Swiss Re Jahreschart
Tesla216,70
-3,09%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG12,66
-1,44%
thyssenkrupp Jahreschart
Travelers Inc (Travelers Companies)131,94
0,00%
Travelers Jahreschart
Uber30,00
-4,02%
Uber Jahreschart
Verbund AG51,65
0,00%
Verbund Jahreschart
Vodafone Group PLC1,82
0,25%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.162,10
1,25%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
We Company (Ex WeWork)We Company (Ex WeWork) Jahreschart
Wirecard AG148,65
-2,11%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Sep 2019
MoDiMiDoFrKW
2345636
91011121337
161718192038
232425262739
3040

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Thomas CookA0MR3W
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
adidasA1EWWW