finanzen.net
aktualisiert: 14.03.2019 21:08
Bewerten
(0)

DAX schließt etwas fester -- Dow beendet Handel wenig bewegt -- Wirecard im Visier der Strafverfolger -- RWE: Höhere Dividende bei schwächerem Ausblick -- Lufthansa, GE, DEUTZ, MorphoSys im Fokus

DRUCKEN
K+S überrascht im 4. Quartal positiv - Dividende dennoch gesenkt. Wacker Neuson mit Rekordumsatz. LANXESS erfüllt Jahresprognose - Gewinn im vierten Quartal stabil. RTL will Kampf mit Netflix in Deutschland alleine führen. GEA hält trotz Gewinneinbruch Dividende stabil.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am Donnerstag präsentierte sich der heimische Aktienmarkt unentschlossen.

Der DAX konnte, nachdem er zwischenzeitlich immer wieder um die Nulllinie pendelte, 0,13 Prozent höher bei 11.587,47 Punkten schließen. Der TecDAX bewegte sich zwischenzeitlich auf grünem Terrain um dann wieder an seinen Vortagesschluss zurückzufallen. Er verabschiedete sich mit einem marginalen Minus von 0,03 Prozent auf 2.652,49 Zähler aus dem Handel.

"Ein chaotischer Brexit ist erst mal vom Tisch, aber das Brexit-Chaos bleibt", schrieb Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners in seinem Kommentar. Am Abend findet die Abstimmung der britischen Abgeordneten über eine Verschiebung des Brexits statt.

Im Laufe des Tages machte sich außerdem die Enttäuschung der Anleger über die jüngsten Nachrichten zum Handelsstreit bemerkbar. Einen Gipfel zwischen Trump und Xi wird es in diesem Monat wohl nicht mehr geben. Stattfinden wird dieser voraussichtlich frühestens im April.

Die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer richtete sich daneben auf die Vorlage zahlreicher Geschäftsergebnisse.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen befanden sich am Donnerstag auch auf Richtungssuche.

Der EuroSTOXX 50 verbuchte zuletzt wieder Zuschläge und stand zum Handelsschluss 0,56 Prozent höher bei 3.342,03 Indexpunkten.

Inmitten einer Flut von Geschäftszahlen diverser Unternehmen ging es an Europas Aktienmärkten nach oben.

Im Fokus stand daneben die Abstimmung zu einer möglichen Brexit-Verschiebung im britischen Unterhaus am Abend. Zwar wurde die Abstimmung am Vorabend gegen einen ungeregelten Austritt Großbritanniens aus der EU positiv gewertet, doch sei diese nicht rechtsverbindlich. Zudem sei weiterhin nicht klar, wie und wann der Brexit vonstatten gehen soll.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen zeigten sich am Donnerstag zurückhaltend.

Der Dow Jones präsentierte sich zum Handelsstart marginal schwächer trat anschließend auf der Stelle. Zum Handelsende wies er ein minimales Plus von 0,03 Prozent bei 25.709,73 Punkten aus. Der NASDAQ Composite eröffnete die Sitzung noch etwas fester und pendelte dann ebenfalls um seinen Vortagesschluss. Er drehte aber in die Verlustzone und schloss 0,16 Prozent tiefer bei 7.630,91 Zählern.

Die jüngsten Nachrichten zum Handelsstreit dämpften die Kauflaune der Anleger. Einen Gipfel zwischen Trump und Xi wird es in diesem Monat wohl nicht mehr geben. Stattfinden wird dieser voraussichtlich frühestens im April. Sorgen machten zudem schwache Daten aus China zur Industrieproduktion.

Heimische Konjunkturdaten standen außerdem am Donnerstag im Fokus. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die vor Börsenstart veröffentlicht wurden, und die Importpreise sind stärker als erwartet gestiegen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Donnerstag zeigten sich die Aktienmärkte in Fernost zurückhaltend.

Der japanische Index Nikkei 225 beendete den Handel 0,02 Prozent im Minus bei 21.287,02 Punkten.

Der Shanghai Composite verlor 1,20 Prozent auf 2.990,69 Zähler, während der Hang Seng 0,15 Prozent auf 28.851,39 Indexpunkte zulegte.

Belastend wirkte im heutigen Handel vor allem der wirtschaftliche Abschwung in China - das Wachstum schwächte sich sowohl im Januar als auch im Februar ab. "Die Daten, die einen wirtschaftlichen Abschwung offenbaren, dürften kurzfristig anhalten", sagte Volkswirt Fan Lei von Sealand Securities.

Daneben sorgten Warnungen von US-Präsident Donald Trump, die USA könnten aus den Verhandlungen um ein Handelsabkommen mit China aussteigen, für negative Impulse. Sollten die Bedingungen nicht stimmen, drohte Trump mit einem Abbruch der Verhandlungen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
14.03.19Adler Modemärkte AG
Quartalszahlen
14.03.19Adobe Inc.
Quartalszahlen
14.03.19Assicurazioni Generali S.p.A.
Quartalszahlen
14.03.19Audi AG
Quartalszahlen
14.03.19Bank Linth LLB AG
Quartalszahlen
14.03.19Bourbon S.A.
Quartalszahlen
14.03.19Broadcom Inc Registered Shs
Quartalszahlen
14.03.19Casino Guichard-Perrachon et Cie. S.A.
Quartalszahlen
14.03.19Cicor Technologies Ltd.
Quartalszahlen
14.03.19Comet Holding AG
Quartalszahlen
14.03.19DEUTZ AG
Quartalszahlen
14.03.19Dollar General Corporation
Quartalszahlen
14.03.19Dufry AG
Quartalszahlen
14.03.19ecotel communication ag
Quartalszahlen
14.03.19Elma Electronic AG (N)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
14.03.2019
00:50
Investitionen in ausländische Anleihen
14.03.2019
00:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
14.03.2019
01:00
Inflationserwartung der Verbraucher
14.03.2019
01:01
RICS Immobilienpreisbilanz
14.03.2019
03:00
Urbane Investition (YTD) (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Adler Modemärkte AG3,40
-1,45%
Adler Modemärkte Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)115,00
-3,12%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1072,05
-1,19%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1578,85
-1,43%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.170,97
-0,92%
Apple Jahreschart
Audi AG792,00
0,00%
Audi Jahreschart
Axel Springer SE45,96
-0,39%
Axel Springer Jahreschart
Bank of America Corp.23,96
-3,58%
Bank of America Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B177,99
-0,67%
Berkshire Hathaway Jahreschart
Boeing Co.324,54
-1,45%
Boeing Jahreschart
Brenntag AG45,60
-2,40%
Brenntag Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)7,98
-1,18%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Continental AG137,55
-3,20%
Continental Jahreschart
Dermapharm Holding SE28,19
-1,09%
Dermapharm Jahreschart
DEUTZ AG7,18
-0,69%
DEUTZ Jahreschart
Discovery Communications Inc (A)23,21
-0,09%
Discovery Communications A Jahreschart
E.ON SE9,94
0,35%
EON Jahreschart
Facebook Inc.146,19
0,79%
Facebook Jahreschart
Fraport AG67,78
1,16%
Fraport Jahreschart
GEA AG22,53
-1,83%
GEA Jahreschart
General Electric Co.8,86
-2,32%
General Electric Jahreschart
General Motors32,72
0,71%
General Motors Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Infineon AG19,16
-2,00%
Infineon Jahreschart
innogy SE41,03
0,37%
innogy Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.88,60
-2,37%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG16,22
-4,76%
K+S Jahreschart
LANXESS AG48,57
-3,55%
LANXESS Jahreschart
Linde AG (I)Linde Jahreschart
Linde plc150,70
-2,33%
Linde Jahreschart
Lufthansa AG19,71
-2,33%
Lufthansa Jahreschart
Merck KGaA98,98
-1,12%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt19,50
-1,02%
Merck Jahreschart
MorphoSys83,25
2,34%
MorphoSys Jahreschart
Netflix Inc.324,20
-2,54%
Netflix Jahreschart
Nordex AG12,99
-0,12%
Nordex Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)22,11
-0,58%
Peugeot Jahreschart
Philips N.V.35,46
-0,94%
Philips Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE14,07
-3,33%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Roche AG (Genussschein)240,30
0,29%
Roche Jahreschart
RTL S.A.50,20
-2,71%
RTL Jahreschart
RWE AG St.23,70
3,27%
RWE Jahreschart
Samsung46550,00
1,53%
Samsung Jahreschart
Standard Lithium Corp Registered Shs0,59
-2,17%
Standard Lithium Jahreschart
Steinhoff0,11
-1,37%
Steinhoff Jahreschart
Tesla236,38
-2,66%
Tesla Jahreschart
Thomas Cook0,33
-5,71%
Thomas Cook Jahreschart
Unilever N.V.51,23
-0,10%
Unilever Jahreschart
Unilever plc50,70
-0,59%
Unilever Jahreschart
Uniper27,36
-0,47%
Uniper Jahreschart
Vinci S.A.84,80
-1,76%
Vinci Jahreschart
Volkswagen (VW) St.144,90
-1,76%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Wacker Neuson SE21,72
0,09%
Wacker Neuson Jahreschart
Xiaomi1,27
0,00%
Xiaomi Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Mär 2019
MoDiMiDoFrKW
19
4567810
111213141511
181920212212
252627282913

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750