aktualisiert: 16.09.2021 22:23

DAX schließt etwas höher -- US-Handel endet kaum verändert -- WACKER CHEMIE erhöht Prognosen -- DAX mit 31 Titeln: Continental spaltet Vitesco ab -- HelloFresh, thyssenkrupp, Bechtle im Fokus

Folgen
VW-Abgasskandal: Betrugsprozess gegen VW-Manager beginnt. BGH urteilt über Diesel-Klage gegen AUDI und verhandelt zu Daimler. LPKF holt weiteren Millionen-Auftrag herein. RWE-Chef schließt früheren Kohleausstieg nicht aus. Südzucker bestätigt Prognose nach Ergebnisplus im zweiten Quartal. Ryanair will Geschäft bis 2026 noch stärker ausbauen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt konnte sich am Donnerstag leicht erholen.

Der DAX verzeichnete schon zur Handelseröffnung einen Aufschlag, den er anschließend noch ausbaute. Kurz vor Börsenschluss gab er dann jedoch einen Teil seiner Gewinne wieder ab, sodass er den Handel letztlich 0,23 Prozent fester bei 15.651,22 Zählern beendete. Der TecDAX präsentierte sich daneben zurückhaltender, wenn auch freundlich, nachdem er zum Start marginal höher notiert hatte. Sein Schlussstand: 3.900,97 Zähler (+0,2 Prozent).

In der Summe waren die Vorgaben gemischt: Während die Wall Street ihre Gewinne am Vorabend ausgebaut hatte, verlief der Handelstag in Asien eher schwach. "Hierzulande bringt die Börsianer weiterhin wenig aus der Ruhe", schrieb Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Weder die Krise von Evergrande in China noch eine mögliche weitere Corona-Ausbreitung sorgten für Aufregung.

Der DAX hatte an diesem Donnerstag für einen Tag 31 Werte: Die Abspaltung der Antriebstechnik-Tochter Vitesco von Continental wurde vorübergehend ein Mitglied.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Donnerstag kam es an den europäischen Märkten zu einem freundlichen Handelsverlauf.

Der EuroSTOXX 50 begann den neuen Handelstag mit einem minimalen Zuwachs, vergrößerte das Plus anschließend aber noch weiter. Er ging bei 4.169,87 Punkten mit einem Gewinn von 0,58 Prozent auf dem Handel.

Nach dem kleinen Rücksetzer am Vortag befanden sich die europäischen Titel am Donnerstag auf Erholungskurs. Ein neuer Trend sei jedoch noch nicht in Sicht, hieß es im Handel.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den US-Börsen hielten sich die Anleger am Donnerstag zurück.

Der Dow Jones bewegte sich zum Handelsstart 0,01 Prozent tiefer bei 34.810,27 Punkten und notierte über weite Strecken des Handels auf rotem Terrain. Im späteren Verlauf pendelte das Börsenbarometer um die Nulllinie und ging schlussendlich 0,18 Prozent tiefer bei 34.751,12 Punkten in den Feierabend. Der NASDAQ Composite eröffnete derweil 0,27 Prozent leichter bei 15.120,09 Zählern, schaffte es aber im späten Handel auf grünes Terrain. Das Börsenbarometer schloss 0,13 Prozent höher bei 15.181,92 Punkten.

Nachdem es schon in den vergangen Tagen immer wieder zu Schwankungen zwischen Gewinnen und Verlusten an den US-Börsen kam, rückten nun Sorgen angesichts des ins Wanken geratenen Immobiliengiganten Evergrande in den Vordergrund. So könnte die Insolvenz des Konzerns zu einer Immobilienkrise führen und auch den chinesischen Bankensektor mit nach unten ziehen. "Evergrande zeigt, dass es so viele Schwachstellen im chinesischen System gibt und es schwer zu sagen ist, wo die chinesische Regierung eingreift. Das drückt einfach auf das Vertrauen", resümiert Chefstrategin Seema Shah von Principal Global Investors gegenüber Dow Jones Newswires.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Donnerstag ging es an den wichtigsten Handelsplätzen in Asien bergab.

In Japan verlor der Leitindex Nikkei bis Handelsende 0,62 Prozent auf 30.323,34 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland büßte der Shanghai Composite derweil 1,34 Prozent auf 3.607,09 Zähler ein, während es für den Hang Seng in Hongkong um 1,46 Prozent auf 24.667,85 Einheiten nach unten ging.

Im Donnerstagshandel überwogen die negativen Vorzeichen in Asien. Die schwachen chinesischen Konjunkturdaten vom Mittwoch wirkten noch nach, so Marktteilnehmer, die zudem von erhöhter Nervosität vor dem großen Verfall am Freitag sprechen. Die festen Vorgaben der Wall Street verpufften.

Schlusslicht war erneut Hongkong: Dort stand das Debakel um den finanziell stark angeschlagenen Immobilienkonzern China Evergrande weiterhin im Fokus.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Conti-Aktie im Minus, Vitesco-Titel tiefer: Continental spaltet Vitesco ab
Continental / VitescoVWSüdzuckerVivendiWACKER CHEMIESUSEHUGO BOSS

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.574,20
DAX Chart
35.671,60
DOW JONES Chart
3.800,66
TecDAX Chart
15.354,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
16.09.21AEVIS VICTORIA SA
Quartalszahlen
16.09.21Ashtead plc
Hauptversammlung
16.09.21Ashtead plc
Quartalszahlen
16.09.21Gigaset
Quartalszahlen
16.09.21Newron Pharmaceuticals S.p.A.Az.
Quartalszahlen
16.09.21Ryanair
Hauptversammlung
16.09.21Cegedim S.A.
Quartalszahlen
16.09.21ChemoMetec A-S
Quartalszahlen
16.09.21ENEA S.A
Quartalszahlen
16.09.21Hilton Food Group PLCShs
Quartalszahlen
16.09.21Myer Holdings Ltd
Quartalszahlen
16.09.21NÜRNBERGER Beteiligungs-AG
Quartalszahlen
16.09.21TK Development
Quartalszahlen
16.09.21Ajmera Realty & Infra India Ltd
Hauptversammlung
16.09.21Aseana Properties LtdShs
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
16.09.2021
00:45
Bruttoinlandsprodukt (Jahr)
16.09.2021
00:45
Bruttoinlandsprodukt (Quartal)
16.09.2021
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
16.09.2021
01:50
Saisonbereinigte Handelsbilanz
16.09.2021
01:50
Exporte (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

A.P. Moeller - Maersk A-S (A)2272,00
1,70%
AP Moeller - Maersk A-S (A) Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)110,04
-1,10%
Airbus Jahreschart
Allianz198,80
-0,20%
Allianz Jahreschart
Allianz SE Unsponsored American Depositary Receipt Repr 1-10 Sh19,50
-2,50%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2353,00
-3,03%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2878,00
-2,56%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.128,26
0,49%
Apple Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)21,97
-0,41%
AT&T Jahreschart
Bank of America Corp.40,65
0,21%
Bank of America Jahreschart
BASF63,07
0,29%
BASF Jahreschart
Bechtle AG61,44
1,49%
Bechtle Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B246,35
0,55%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)239,30
-1,52%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BlackRock Inc.777,00
-0,79%
BlackRock Jahreschart
BMW AG85,85
2,04%
BMW Jahreschart
Boeing Co.182,76
-2,08%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,79
-2,76%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
BYD Co. Ltd.32,70
3,88%
BYD Jahreschart
Cisco Inc.47,22
-1,70%
Cisco Jahreschart
Compleo Charging Solutions74,60
-2,36%
Compleo Charging Solutions Jahreschart
Continental AG98,97
0,29%
Continental Jahreschart
CropEnergies AG10,96
0,00%
CropEnergies Jahreschart
Daimler AG82,19
0,80%
Daimler Jahreschart
Facebook Inc.277,70
-5,51%
Facebook Jahreschart
GameStop Corp147,45
-6,38%
GameStop Jahreschart
GEA40,98
0,71%
GEA Jahreschart
Hapag-Lloyd AG176,30
-0,45%
Hapag-Lloyd Jahreschart
HelloFresh78,80
-0,71%
HelloFresh Jahreschart
Henkel KGaA St.71,35
0,78%
Henkel Jahreschart
HOCHTIEF AG71,78
1,53%
HOCHTIEF Jahreschart
HUGO BOSS AG53,40
0,72%
HUGO BOSS Jahreschart
JENOPTIK AG32,02
-0,06%
JENOPTIK Jahreschart
JENOPTIK AGJENOPTIK Jahreschart
Lagardere S.C.A.22,66
-0,09%
Lagardere SCA Jahreschart
LPKF Laser & Electronics AG19,98
0,91%
LPKF LaserElectronics Jahreschart
Lufthansa AG5,50
-0,96%
Lufthansa Jahreschart
Merck KGaA202,50
-0,39%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt40,40
-0,49%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.265,45
-0,24%
Microsoft Jahreschart
Netflix Inc.560,90
0,52%
Netflix Jahreschart
Novozymes A-S (B)60,18
1,07%
Novozymes A-S (B) Jahreschart
Pernod Ricard S.A.197,35
-0,20%
Pernod Ricard Jahreschart
Ryanair16,01
0,38%
Ryanair Jahreschart
Sony Corp.95,61
-0,81%
Sony Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)13,40
-1,25%
Südzucker Jahreschart
SUSE S.A.38,68
1,34%
SUSE Jahreschart
TUI2,77
-0,43%
TUI Jahreschart
Vitesco Technologies50,70
-0,20%
Vitesco Technologies Jahreschart
Vivendi S.A.11,46
-0,04%
Vivendi Jahreschart
Volkswagen (VW) St.277,80
1,31%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
WACKER CHEMIE AG150,45
0,67%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Walt Disney145,06
-1,47%
Walt Disney Jahreschart
Wirecard AG0,22
-8,16%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln