aktualisiert: 25.02.2021 22:01

Wall Street beendet Handel weit im Minus -- DAX schließt leichter -- Moderna mit starkem Umsatz -- Bayer schreibt Milliardenverlust -- SAP erhöht Dividende -- NVIDIA, AIXTRON, GameStop im Fokus

Folgen
CureVac erwartet EU-Zulassung für Corona-Impfstoff bis Anfang Juni. Twitter-Aktie schnellt auf Rekordhoch: Anleger bejubeln Prognose. Bitcoin-Börse Coinbase geht mit schwarzen Zahlen an die NASDAQ. Plug Power schreibt weiter rote Zahlen. BioNTech und Pfizer starten Studie zu dritter Impfdosis. Corona-Antikörper von GSK verfehlt Studienziel.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex gab sich am Donnerstag antriebslos.

Der DAX war zwar fester gestartet, drehte dann aber ins Minus und schloss 0,69 Prozent schwächer bei 13.879,33 Punkten. Auch der TecDAX konnte seine anfänglichen Gewinne nicht verteidigen und beendete den Tag quasi unverändert bei 3.368,22 Zählern (+0,03 Prozent).

Erneut kämpften Bullen und Bären um die Richtung. Nachdem in der Früh noch jüngste Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell für Optimismus bei den DAX-Anlegern gesorgte hatten setzten im weiteren Handelsverlauf Gewinnmitnahmen ein. Die Anleger seien nervös, denn weiterhin bleibe unklar, wohin die Reise nach der Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen gehe, hieß es am Markt.

"Das Niveau oberhalb von 14.000 Punkten scheint für den DAX weiterhin zu luftig zu sein", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von comdirect. Die Euphorie sei angesichts teilweise eher bescheidener Geschäftszahlen verpufft. Zudem sei auch weiter die Frage offen, wann der harte Lockdown in Deutschland beendet sei. Das habe Einfluss auf die Annahmen über die erwartete Konjunkturerholung.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen zeigten sich im Donnerstagshandel in Rot.

Der EuroSTOXX 50 drehte nach einem freundlichen Auftakt ins Minus und ging letztlich 0,56 Prozent tiefer bei 3.685,28 Punkten in den Feierabend.

Die Aktienmärkte wurden weiter hin- und hergerissen zwischen der Erwartung einer starken Wirtschaftserholung im laufenden Jahr und der Sorge vor steigender Inflation. Die Commerzbank erklärte dazu, dass die steigenden US-Renditen auch die berechtigte Annahme des Marktes reflektierten, dass die US-Staatsverschuldung weiter anwächst und deshalb ein höheres Angebot von US-Staatspapieren zu erwarten sei. Die Fed bekundete bereits, dass sie an ihrer lockeren Geldpolitik bis auf weiteres festhalten will.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street wies am Donnerstag tiefrote Vorzeichen aus.

So eröffnete der Dow Jones quasi unverändert und fiel anschließend weit in die Verlustzone. Letztlich beendete er den Handel mit einem Abschlag von 1,76 Prozent auf 31.400,50 Punkte. Noch deutlicher im Minus stand schlussendlich aber der NASDAQ Composite, nachdem er bereits zum Start verloren hatte. Er brach satte 3,52 Prozent auf 13.119,43 Zähler ein.

Nach dem kräftigen Vortagesgewinnen - ausgelöst durch US-Notenbankchef Jerome Powell, der erneut eine lange Zeit mit niedrigen Zinsen versprach - traten die Anleger nun auf die Bremse.

Wie Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda Europe zudem erklärte, drückten die steigenden Renditen an den Anleihenmärkten aus Furcht vor einer anziehenden Inflation auf die Stimmung der Anleger. Investoren seien mehr und mehr überzeugt, dass die Inflation zunehme und die Notenbank zu einer Straffung ihrer Geldpolitik veranlasse, so Erlam.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen zeigten sich am Donnerstag von ihrer freundlichen Seite.

Der japanische Leitindex Nikkei legte letztendlich um 1,67 Prozent auf 30.168,27 Punkte zu.

Auf dem chinesischen Festland ging es für den Shanghai Composite um 0,59 Prozent aufwärts auf 3.585,05 Punkte. In Hongkong gewann der Hang Seng 1,20 Prozent auf 30.074,17 Zähler.

Nachdem sich die asiatischen Börsen am Vortag noch in Rot präsentiert hatten, ging es am heutigen Donnerstag bergauf. Grund dafür waren positive Impulse von den US-Märkten. Nachdem US-Notenbankpräsident Jerome Powell während seiner Anhörung vor dem Finanzdienstleistungsausschuss des Repräsentantenhauses erneut versichert hatte, die Zinsen noch längere Zeit niedrig zu halten, drehten hier die Kurse in die Gewinnzone.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.264,40
DAX Chart
33.965,70
DOW JONES Chart
3.478,12
TecDAX Chart
13.839,40
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
25.02.21AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)
Quartalszahlen
25.02.21ACS S.A.
Quartalszahlen
25.02.21ADVA SE
Quartalszahlen
25.02.21AES Corp.
Quartalszahlen
25.02.21AIXTRON SE
Quartalszahlen
25.02.21alstria office REIT-AG
Quartalszahlen
25.02.21American Electric Power Co. Inc.
Quartalszahlen
25.02.21American Tower Corp.
Quartalszahlen
25.02.21Anglo American PLC
Quartalszahlen
25.02.21ArkemaAct.
Quartalszahlen
25.02.21Autodesk Inc.
Quartalszahlen
25.02.21AXA S.A.
Quartalszahlen
25.02.21BAE Systems plc
Quartalszahlen
25.02.21Bank Polska Kasa Opieki S.A.
Quartalszahlen
25.02.21Bayer
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
25.02.2021
01:00
Geschäftsaussichten
25.02.2021
01:00
Geschäftsvertrauen
25.02.2021
01:00
EU-Gipfel
25.02.2021
01:30
Private Kapitalausgaben
25.02.2021
02:00
BoK Zinssatzentscheidung
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)54,97
0,62%
AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) Jahreschart
ACS S.A.27,52
-2,06%
ACS Jahreschart
Adecco SA52,56
0,00%
Adecco SA Jahreschart
Agricultural Bank of China (H)0,32
-0,61%
Agricultural Bank of China (H) Jahreschart
AIA Group Ltd10,61
0,45%
AIA Group Jahreschart
Airbnb150,58
-0,99%
Airbnb Jahreschart
AIXTRON SE19,07
-0,86%
AIXTRON Jahreschart
Alibaba186,30
-2,61%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1899,00
0,76%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Alstom S.A.44,10
-0,41%
Alstom Jahreschart
alstria office REIT-AG14,10
-0,14%
alstria office REIT-AG Jahreschart
Amazon2821,50
1,42%
Amazon Jahreschart
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.69,86
-0,10%
AMD (Advanced Micro Devices)  Jahreschart
American International Group (AIG) Inc.39,03
0,93%
American International Group (AIG) Jahreschart
Anglo American PLC36,00
0,00%
Anglo American Jahreschart
Anheuser-Busch InBev S.A.Anheuser-Busch InBev Jahreschart
Applied Materials Inc.118,14
0,53%
Applied Materials Jahreschart
Aramco (Saudi Aramco)35,60
0,42%
Aramco (Saudi Aramco) Jahreschart
ASML NV532,90
-0,69%
ASML NV Jahreschart
Associated British Foods plc28,68
-0,62%
Associated British Foods Jahreschart
AstraZeneca PLC83,95
0,55%
AstraZeneca Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)25,20
-0,45%
AT&T Jahreschart
AXA S.A.23,62
0,92%
AXA Jahreschart
BAE Systems plc6,09
-1,46%
BAE Systems Jahreschart
Ballard Power Inc.19,59
-3,47%
Ballard Power Jahreschart
BASF71,65
-0,14%
BASF Jahreschart
Bayer53,37
-0,24%
Bayer Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B221,85
0,41%
Berkshire Hathaway Jahreschart
Beyond Meat109,22
-3,38%
Beyond Meat Jahreschart
BioNTech (ADRs)101,35
5,24%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG87,88
-1,04%
BMW Jahreschart
Boeing Co.210,50
-0,94%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,28
0,48%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Clean Power Capital Corp Registered Shs1,06
-2,92%
Clean Power Capital Jahreschart
CoinbaseCoinbase Jahreschart
Commerzbank5,07
-0,90%
Commerzbank Jahreschart
CompuGroup Medical SECompuGroup Medical Jahreschart
CompuGroup Medical SE & Co. KGaA72,35
-0,14%
CompuGroup Medical Jahreschart
Continental AG111,10
-1,80%
Continental Jahreschart
Cronos7,50
0,27%
Cronos Jahreschart
CureVac73,65
-2,32%
CureVac Jahreschart
Dai-ichi Life Insurance Co Ltd15,10
-4,43%
Dai-ichi Life Insurance Jahreschart
Daimler AG74,99
1,32%
Daimler Jahreschart
Delivery Hero119,55
2,44%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG10,33
-0,04%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,42
-1,10%
Deutsche Telekom Jahreschart
Dürr AG35,82
0,84%
Dürr Jahreschart
Enel S.p.A.8,63
-0,60%
Enel Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)12,30
0,49%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Erste Group Bank AG29,21
-0,34%
Erste Group Bank Jahreschart
Facebook Inc.263,05
0,84%
Facebook Jahreschart
Fraport AG53,28
-2,38%
Fraport Jahreschart
freenet AG20,19
-1,27%
freenet Jahreschart
GameStop Corp129,00
-11,31%
GameStop Jahreschart
General Motors50,24
1,12%
General Motors Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)15,36
-0,26%
GlaxoSmithKline Jahreschart
Glencore plc3,35
-1,56%
Glencore Jahreschart
Global Energy Ventures Ltd0,06
5,45%
Global Energy Ventures Jahreschart
Goldman Sachs281,00
2,03%
Goldman Sachs Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)19,34
1,31%
HHLA Jahreschart
HOCHTIEF AG78,44
-0,58%
HOCHTIEF Jahreschart
Industrial and Commercial Bank of China Ltd (H) Unsponsored American Deposit Receipt Repr 20 Shs-H-11,30
0,00%
Industrial and Commercial Bank of China Jahreschart
Infineon AG35,48
-0,98%
Infineon Jahreschart
Japan Tobacco Inc.16,10
1,04%
Japan Tobacco Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.131,30
1,37%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Kone Oyj71,20
0,79%
Kone Jahreschart
KRONES AG71,80
0,91%
KRONES Jahreschart
Lam Research Corp.558,00
-0,43%
Lam Research Jahreschart
Lufthansa AG11,15
-1,33%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.590,50
0,08%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Merck Co.63,87
0,35%
Merck Jahreschart
Merck KGaA148,30
1,02%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt29,20
1,39%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.213,95
0,80%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc119,18
5,19%
Moderna Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)264,05
-0,58%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
MyTheresa.com (MYT Netherlands Parent B.V.)22,33
-1,02%
MyTheresacom (MYT Netherlands Parent BV) Jahreschart
NEL ASA2,53
1,12%
NEL ASA Jahreschart
Nippon Telegraph and Telephone Corp. (NTT)22,30
4,16%
Nippon Telegraph and Telephone Jahreschart
NTT DOCOMO INC29,40
0,00%
NTT DOCOMO Jahreschart
NVIDIA Corp.482,05
0,42%
NVIDIA Jahreschart
Österreichische Post AG38,15
0,93%
Österreichische Post Jahreschart
Pandion Therapeutics Inc Registered Shs60,05
0,22%
Pandion Therapeutics Jahreschart
PATRIZIA AG21,80
-1,36%
PATRIZIA Jahreschart
Pfizer Inc.30,52
0,94%
Pfizer Jahreschart
Plug Power Inc.27,09
-1,31%
Plug Power Jahreschart
Prudential Financial Inc.78,86
0,87%
Prudential Financial Jahreschart
QUALCOMM Inc.117,70
0,82%
QUALCOMM Jahreschart
RobinhoodRobinhood Jahreschart
Rosneft Oil Company7,52
0,64%
Rosneft Oil Company Jahreschart
RTL S.A.49,54
-1,90%
RTL Jahreschart
SAFRAN S.A.120,98
0,35%
SAFRAN Jahreschart
SAP SE112,18
0,41%
SAP Jahreschart
Semiconductor Manufacturing International Corp. (Spons. ADRS) (SMIC)10,40
0,00%
Semiconductor Manufacturing International Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)16,41
-0,16%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Slack34,95
0,72%
Slack Jahreschart
Softbank Corp.76,81
0,93%
Softbank Jahreschart
Spotify232,10
-1,65%
Spotify Jahreschart
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)103,00
-0,39%
Taiwan Semiconductor Manufacturing Jahreschart
TAKKT AG13,90
1,31%
TAKKT Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,47
-1,44%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Telefonica S.A.3,82
0,42%
Telefonica Jahreschart
Tesla565,90
-1,27%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG11,11
-2,50%
thyssenkrupp Jahreschart
T-Mobile (ex T-Mobile US)108,92
-1,66%
T-Mobile (ex T-Mobile US) Jahreschart
Twitter59,21
-0,08%
Twitter Jahreschart
Virgin Galactic29,28
0,27%
Virgin Galactic Jahreschart
Visa Inc.185,94
0,66%
Visa Jahreschart
Wirecard AG0,38
-1,82%
Wirecard Jahreschart
Xpeng34,49
-2,71%
Xpeng Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln