aktualisiert: 20.05.2021 22:17

DAX schließt deutlich im Plus -- US-Börsen grün -- Fresenius: Aufspaltungsfantasie -- Oatly mit starkem Börsengang -- Bayer-Glyphosat-Vergleich weiter offen -- CTS, Cisco, BioNTech, Microsoft im Fokus

Folgen
Mercedes-Benz ruft mehr als 342 000 Autos in USA zurück. thyssenKrupp treibt Ausgliederung der Stahlsparte voran. Twitter ermöglicht Verifikation von Nutzern wieder. Weiter turbulenter Handel mit Kryptowährungen - starke Erholung beim Bitcoin. HELLA-Eigentümerfamilie könnte nun anscheinend rasch Mehrheitsanteil verkaufen. Telekom will schneller wachsen. Südzucker erwartet mehr Umsatz und Gewinn.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex erholte sich im Donnerstagshandel nach seiner Talfahrt vom Vortag.

Der DAX baute seinen anfänglichen Gewinn weiter aus und schloss am Abend 1,70 Prozent stärker bei 15.370,26 Punkten. Die gleiche Tendenz zeigte sich beim TecDAX. Schlussendlich stand hier ein Plus von 2,06 Prozent bei 3.369,49 Zählern auf der Kurstafel.

"Jetzt geht es um das Durchhaltevermögen der Schnäppchenjäger, die den Rücksetzer unter die 15.000er Marke in den vergangenen drei Wochen immer wieder zum Einstieg genutzt haben", erklärte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets. Die Kaufmotivation sei, dass der DAX vor seinem erneuten Schwächeanfall ein weiteres Rekordhoch erreicht habe. "Aus technischer Sicht besteht damit eine gute Chance, dass der DAX seinen Aufwärtstrend auch in den kommenden Tagen verteidigen kann", so Stanzl laut der dpa.

Aus dem Protokoll der Fed ging derweil hervor, dass wenn die konjunkturelle Entwicklung weiter anhalte, man an eine straffere Geldpolitik denken könne. "Die Gruppe derer, die geldpolitisch auf die Bremse treten wollen, wächst", kommentierte Börsenexperte Thomas Altmann gegenüber der DPA.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen legten am Donnerstag kräftig zu.

Der EuroSTOXX 50 konnte seine frühen Zuwächse im weiteren Handelsverlauf vergrößern. Schlussendlich ging er 1,60 Prozent fester bei 3.999,91 Zählern in den Feierabend.

Die Tapering-Debatte stand wieder im Raum, denn wie dem jüngsten Fed-Protokoll zu entnehmen war, sind einige Fed-Mitglieder der Meinung, dass es in den kommenden Sitzungen angebracht sei, über ein Tapering zu sprechen. "Dies ist nicht das Ende der ultra-expansiven Fed-Politik. Es ist nicht einmal der Anfang vom Ende. Aber es ist der Anfang der Diskussion über den Anfang vom Ende", kommentierten laut dpa die Devisenmarktexperten der Commerzbank.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street zeigte sich am Donnerstag von ihrer freundlichen Seite.

Der Dow Jones baute seine Anfangsgewinne im Verlauf deutlich aus, mit einem Plus von 0,55 Prozent ging es bei 34.082,11 Punkten in den Feierabend. Der Techwerteindex NASDAQ Composite beendete den Donnerstagshandel ebenfalls mit Gewinnen und schloss 1,77 Prozent fester bei 13.535,74 Indexpunkten.

Die Anleger konzentrierten sich auf erfreuliche Daten vom US-Arbeitsmarkt. So fiel nämlich die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe erneut und erreichte dabei das tiefste Niveau seit Beginn der Corona-Krise.

Für Nervosität sorgte jedoch weiterhin die Zinsentwicklung, nachdem das Protokoll der jüngsten Fed-Sitzung diesbezüglich nicht die erhofften klare Signale geliefert hat.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den asiatischen Börsen wurden am Donnerstag unterschiedliche Tendenzen verzeichnet.

Der japanische Leitindex Nikkei legte letztlich leichte 0,19 Prozent zu auf 28.098,25 Punkte.

Auf dem chinesischen Festland sank der Shanghai Composite zum Handelsschluss dagegen um 0,11 Prozent auf 3.506,94 Zähler. In Hongkong gab der Hang Seng nach der gestrigen Feiertagspause schlussendlich 0,5 Prozent ab auf 28.450,29 Stellen.

Aus dem Fed-Protokoll, welches am Vorabend veröffentlicht wurde, geht hervor, dass die Währungshüter bei einer weiteren Erholung der Wirtschaft eine straffere Geldpolitik anstreben könnten. Dies verunsicherte die Anleger.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.332,96
DAX Chart
33.838,04
DOW JONES Chart
3.306,19
TecDAX Chart
12.499,09
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
20.05.2021
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
20.05.2021
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
20.05.2021
01:50
Kernrate der Maschinenbestellungen (Monat)
20.05.2021
01:50
Maschinenbestellungen (Jahr)
20.05.2021
01:50
Exporte (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Airbnb110,08
-2,46%
Allianz219,20
-0,50%
Alphabet A (ex Google)96,28
-0,33%
Amazon95,63
0,55%
Apple Inc.142,04
-1,05%
AstraZeneca PLC118,45
0,47%
BASF52,88
-1,78%
Bayer58,30
2,60%
BioNTech (ADRs)131,80
-0,90%
BlackRock Inc.696,50
-0,63%
Blackstone87,58
-1,11%
BMW AG96,89
-0,82%
Brenntag SE70,38
-0,48%
BVB (Borussia Dortmund)4,17
1,36%
ByteDance
Cisco Inc.44,74
-1,08%
Citigroup Inc.46,63
-1,43%
Coinbase69,16
-3,57%
CTS Eventim66,15
1,69%
Deutsche Bank AG11,30
-1,77%
Deutsche Telekom AG20,09
-0,52%
Dynatrace Inc Registered Shs46,90
-0,66%
easyJet plc5,52
-0,54%
EnBW83,40
0,24%
Fitbit
Fraport AG52,20
-3,33%
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.35,69
0,20%
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)27,20
0,67%
GameStop Corp20,77
1,37%
Google (C)
Hannover Rück179,45
-0,39%
HELLA GmbH & Co. KGaA79,60
0,51%
HOCHTIEF AG59,54
-0,77%
Instone Real Estate Group AG
Instone Real Estate Group AG9,45
-1,66%
Kingfisher plc3,16
-0,63%
Klöckner & Co (KlöCo)9,81
-0,15%
LG Electronics Inc100800,00
-0,10%
Lufthansa AG9,77
-0,95%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)71,68
0,07%
Meta Platforms (ex Facebook)175,08
-0,09%
Microsoft Corp.239,70
-0,06%
Moderna Inc160,98
1,21%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)323,50
0,34%
National Grid plc11,50
0,00%
National Grid PLC (spons. ADRs)57,00
-1,72%
Nestlé SA (Nestle)
0,00%
Netflix Inc.337,05
-0,37%
Ningbo Shanshan Co Ltd19,07
-1,55%
NIO10,10
-3,44%
Nissan Motor Co. Ltd.3,29
0,60%
Nomura Holdings Inc.3,74
1,12%
Nordic Semiconductor ASA15,62
-0,48%
Oatly AB2,41
-3,22%
Pfizer Inc.40,94
0,44%
ProSiebenSat.1 Media SE9,74
-0,90%
Qantas Airways Ltd.4,14
-0,02%
Renault S.A.38,83
2,68%
Royal Dutch Shell Group plc (A) (spons. ADRs)
Royal Dutch Shell PLCShs -B- American Deposit Receipt Repr 2 Shs -B-
RTL45,94
0,13%
RWE AG St.40,83
0,57%
Salzgitter37,10
-2,16%
Shell (ex Royal Dutch Shell)26,82
-0,65%
Siemens AG143,00
-1,20%
Snap Inc. (Snapchat)10,98
3,49%
Starbucks Corp.97,43
0,71%
STMicroelectronics N.V.44,63
-1,05%
Südzucker AG (Suedzucker AG)14,64
0,21%
Swiss Re AG
0,00%
Teck Resources Ltd. (A)38,40
-0,52%
Tesla181,70
2,90%
thyssenkrupp AG7,18
-3,13%
TIM (ex Telecom Italia)0,29
0,07%
Twitter53,70
0,66%
UBS
0,00%
UniCredit S.p.A.18,25
2,22%
Volkswagen (VW) AG Vz.130,00
-1,32%
Wirecard AG0,02
0,00%

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln