finanzen.net
aktualisiert: 06.06.2019 22:01
Bewerten
(3)

DAX geht tiefer aus dem Handel -- Wall Street schließt mit Gewinnen -- Commerzbank-Aktie mit Fusionsphantasien -- EZB hält Leitzins auf Rekordtief -- Befesa, Axel Springer im Fokus

DAX geht tiefer aus dem Handel -- Wall Street schließt mit Gewinnen -- Commerzbank-Aktie mit Fusionsphantasien -- EZB hält Leitzins auf Rekordtief -- Befesa, Axel Springer im Fokus | Nachricht | finanzen.net
DRUCKEN
Milliarden-Deal: Google will Looker kaufen. Fusion von FCA und Renault vom Tisch. BMW eröffnet in Mexiko neues Werk für die 3er-Reihe. RIB Software übernimmt US-Technologiespezialist. IWF sieht Handelskonflikte als Risiko für US-Wirtschaft. Vonovia-, Deutsche Wohnen-Aktien fallen: Berichte über Mietbremse in Berlin.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt musste am Donnerstag seine Gewinne wieder abgeben.

Der DAX legte zunächst zu, sodass er zeitweise erneut die 12.000-Punkte-Marke übersprang. Im Verlauf rutschte er aber in die Verlustzone und schloss 0,23 Prozent tiefer bei 11.953,14 Punkten. Der Techwerteindex TecDAX verzeichnete zunächst ebenfalls deutliche Aufschläge, konnte diese aber nicht halten und fiel auf rotes Terrain zurück. Er beendete den Handel 0,44 Prozent tiefer bei 2.760,67 Zählern.

Nach dem bislang starken Wochenverlauf und dem zwischenzeitlichen Sprung über die 12.000er Marke präsentierte sich der deutsche Leitindex im frühen Donnerstagshandel zunächst eher zögerlich, gewann dann aber und eroberte die psychologisch wichtige Marke zwischenzeitlich erneut zurück. Nach der Entscheidung der EZB und Aussagen von Präsident Mario Draghi gab er seine Gewinne aber wieder ab. Die EZB hält aufgrund wachsender Risiken für die Konjunktur an ihrem Billiggeldkurs fest. Eine mögliche Zinserhöhung wurde mindestens auf die zweite Jahreshälfte 2020 verschoben.

Mit der abgesagten Fusion zwischen Fiat Chrysler (FCA) und Renault stand außerdem die Autobranche im Fokus. Daneben richteten sich die Blicke der Anleger nach wie vor auf den Handelsstreit.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Börsen konnten ihre Aufschläge ebenfalls nicht halten.

Der EuroSTOXX 50 verbuchte zunächst Gewinne, doch auch er musste im Tagesverlauf wieder Punkte abgeben und ging marginale 0,05 Prozent leichter bei 3.338,41 Indexpunkten aus dem Handel.

Die EZB behält ihren Kurs zunächst bei, nachdem kürzlich Hoffnungen auf Zinssenkungen in den USA für Auftrieb gesorgt hatten. Im Fokus stand daneben die abgesagte Fusion zwischen Fiat Chrysler und Renault.

Im US-chinesischen Handelskrieg hat US-Präsident Donald Trump China derweil mit neuen Zöllen gedroht: "Ich könnte noch mindestens um 300 Milliarden Dollar nach oben gehen". Die Entscheidung darüber vertagte er aber bis nach seinem Treffen mit Präsident Xi.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street zeigte sich am Donnerstag freundlich.

Der Dow Jones legte im Handelsverlauf zu und verabschiedete sich mit einem Plus von 0,73 Prozent bei 25.727,20 Punkten in den Feierabend. Der NASDAQ Composite rückte ebenfalls in die Gewinnzone vor und schloss mit einem Plus von 0,53 Prozent bei 7.615,55 Indexpunkten.

Positive Impulse kamen von der Hoffnung auf eine Zinssenkungen der Fed. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China sorgte dagegen für weniger Dynamik in der Aufwärtsbewegung. Die Gespräche mit Mexiko sollen derweil fortgesetzt werden. Die bevorstehenden Zölle könnten sich negativ auf die Autoimporte aus Mexiko auswirken. "Während die genaue Auswirkung auf die Preise schwer zu quantifizieren ist, ist es vorstellbar, dass ein Zoll von 25 Prozent die gesamte Fahrzeugnachfrage um mehr als 3 Millionen Einheiten oder mehr als 18 Prozent drückt", meint Emmanuel Rosner, Ökonom bei der Deutschen Bank.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Donnerstag tendierten die asiatischen Indizes in verschiedene Richtungen.

In Japan beendete der Nikkei den Handel 0,01 Prozent schwächer bei 20.774,04 Einheiten. Daneben musste der Shanghai Composite in China 1,17 Prozent auf 2.827,80 Zähler abgeben. Der Hang Seng in Hongkong notierte zu Handelsende 0,26 Prozent fester bei 26.965,28 Punkten.

An den Aktienmärkten in Fernost dominierte die Zurückhaltung - Händler wägten zwischen dem belastenden Handelskonflikt und einer positiv bewerteten möglichen US-Zinssenkung ab, hieß es.

Derweil herrscht weiterhin Unsicherheit darüber, wie es mit den Handelsstreitigkeiten generell weitergeht. Im US-chinesischen Handelskrieg gibt es bislang keine Neuigkeiten. Am Wochenende findet das G20-Treffen in Tokio statt, wodurch sich eine Gelegenheit für weitere Gespräche bietet. Zwar wurde auch in den Verhandlungen zwischen den USA und Mexiko kein Durchbruch erzielt, es solle aber Fortschritte gegeben haben, so US-Diplomaten. Donald Trump dagegen verkündete via Twitter, dass dies bislang "nicht annähernd genug" sei.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Fusion von Fiat Chrysler und Renault geplatzt - Schuldfrage wird diskutiert
FCA / RenaultCommerzbankBefesaRIB SoftwareEZB-ZinsentscheidScout24Axel Springer

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.250,10
DAX Chart
26.728,40
DOW JONES Chart
2.851,12
TecDAX Chart
7.728,12
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
06.06.19AIRESIS AG
Hauptversammlung
06.06.19Aumann AG
Hauptversammlung
06.06.19Bertrandt AG
Quartalszahlen
06.06.19China Resources Land Ltd.
Hauptversammlung
06.06.19Gerresheimer AG
Hauptversammlung
06.06.19Heidelberger Druckmaschinen AG
Quartalszahlen
06.06.19Ingersoll-Rand PLC
Hauptversammlung
06.06.19J. M. Smucker Co.
Quartalszahlen
06.06.19LPKF Laser & Electronics AG
Hauptversammlung
06.06.19Monster Beverage Corp
Hauptversammlung
06.06.19Navient Corp
Hauptversammlung
06.06.19Netflix Inc.
Hauptversammlung
06.06.19Remy Cointreau S.A.
Quartalszahlen
06.06.19Rocket Internet SE
Hauptversammlung
06.06.19RusHydro (Federal Hydro)
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
06.06.2019
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
06.06.2019
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
06.06.2019
02:00
ANZ Rohstoffpreis
06.06.2019
02:00
Verbraucherpreisindex (Jahr)
06.06.2019
02:00
Verbraucherpreisindex (Monat)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 Drillisch AG28,66
2,58%
1&1 Drillisch Jahreschart
ABB (Asea Brown Boveri)17,61
0,00%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
ADO Properties S.A.37,00
-0,80%
ADO Properties Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)123,08
0,52%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)981,00
-1,24%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1675,20
-0,64%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.174,84
-0,94%
Apple Jahreschart
AUDI AG790,00
0,00%
AUDI Jahreschart
Aurora Cannabis Inc6,44
1,76%
Aurora Cannabis Jahreschart
Axel Springer SE62,10
-0,16%
Axel Springer Jahreschart
BASF62,09
-0,64%
BASF Jahreschart
Bayer55,50
1,19%
Bayer Jahreschart
Befesa33,40
0,00%
Befesa Jahreschart
Bertrandt AG60,30
0,00%
Bertrandt Jahreschart
BMW AG63,55
-1,37%
BMW Jahreschart
Boeing Co.328,90
0,00%
Boeing Jahreschart
Caterpillar Inc.117,96
-0,03%
Caterpillar Jahreschart
Commerzbank6,15
-0,66%
Commerzbank Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)10,37
0,00%
Crédit Agricole Jahreschart
Daimler AG47,82
-3,37%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG6,26
-1,09%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Euroshop AG24,68
0,49%
Deutsche Euroshop Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,39
0,09%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen SE33,36
-0,68%
Deutsche Wohnen Jahreschart
eBay Inc.35,17
-0,23%
eBay Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG99,10
2,48%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
EnBW32,00
0,00%
EnBW Jahreschart
Eni S.p.A.14,56
-0,08%
Eni Jahreschart
Evonik AG24,88
0,00%
Evonik Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)67,69
0,00%
ExxonMobil Jahreschart
Facebook Inc.169,72
1,24%
Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)12,26
2,06%
Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiat S.p.A.Fiat Jahreschart
Ford Motor Co.8,71
-2,12%
Ford Motor Jahreschart
Gamestop Corp New (A)4,72
0,00%
Gamestop A Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
GRENKE AG88,70
-0,11%
GRENKE Jahreschart
HolidayCheck AG2,64
-1,12%
HolidayCheck Jahreschart
Home243,73
-0,27%
Home24 Jahreschart
Honda Motor Co. Ltd.22,57
0,16%
Honda Motor Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd142500,00
1,42%
Hyundai Motor Jahreschart
ING Group9,81
-0,44%
ING Group Jahreschart
Johnson & Johnson125,90
0,25%
JohnsonJohnson Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.95,82
-1,71%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
KKR & Co Inc.21,49
0,00%
KKRCo Jahreschart
LEG Immobilien102,70
-0,44%
LEG Immobilien Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)91,30
-0,20%
Nestlé Jahreschart
Netflix Inc.328,65
0,49%
Netflix Jahreschart
Nintendo Co. Ltd.315,35
0,90%
Nintendo Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.6,33
-0,21%
Nissan Motor Jahreschart
PayPal Inc102,44
-0,12%
PayPal Jahreschart
Porsche Holding SE Vz58,18
-0,78%
Porsche vz Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE14,19
-1,80%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
PUMA SE56,20
1,35%
PUMA Jahreschart
Remy Cointreau S.A.120,40
0,00%
Remy Cointreau Jahreschart
Renault S.A.55,69
-0,71%
Renault Jahreschart
RIB Software SE16,14
3,66%
RIB Software Jahreschart
Rocket Internet SE25,48
-0,08%
Rocket Internet Jahreschart
RTL S.A.44,10
-1,69%
RTL Jahreschart
RWE AG St.21,94
-3,52%
RWE Jahreschart
Scout24 AG46,24
0,00%
Scout24 Jahreschart
Siemens AG105,78
0,34%
Siemens Jahreschart
Sony Corp.47,06
-0,98%
Sony Jahreschart
Spotify131,00
-0,38%
Spotify Jahreschart
Sumitomo Mitsui Trust Holdings Inc.31,64
0,00%
Sumitomo Mitsui Trust Jahreschart
TAG Immobilien AG20,44
0,00%
TAG Immobilien Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,41
-0,25%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla195,90
1,43%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG11,82
-1,54%
thyssenkrupp Jahreschart
Uber37,80
-2,14%
Uber Jahreschart
UBS10,25
0,00%
UBS Jahreschart
UniCredit S.p.A.10,53
-1,83%
UniCredit Jahreschart
United Internet AG28,80
-1,03%
United Internet Jahreschart
Valiant AG95,80
0,00%
Valiant Jahreschart
Vodafone Group PLC1,42
-0,48%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.146,96
0,00%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)42,88
-0,02%
Vonovia Jahreschart
Vossloh AG31,90
1,75%
Vossloh Jahreschart
WACKER CHEMIE AG68,44
-1,21%
WACKER CHEMIE Jahreschart
Walmart97,51
0,10%
Walmart Jahreschart
Walt Disney121,90
-2,10%
Walt Disney Jahreschart
Zalando38,31
-2,57%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".
Jun 2019
MoDiMiDoFrKW
3456723
101112131424
171819202125
242526272826

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Barrick Gold Corp.870450
Infineon AG623100
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Lufthansa AG823212