finanzen.net
aktualisiert: 25.06.2019 22:01
Bewerten
(5)

DAX geht schwächer aus dem Handel -- US-Börsen schließen rot -- OSRAM findet Käufer für schwächelndes Leuchtengeschäft -- Gold auf 6-Jahreshoch -- FedEx, LANXESS, Amazon im Fokus

DRUCKEN
AbbVie will Allergan für zweistelligen Milliardenbetrag übernehmen. Linde schließt Liefervertrag mit Exxon Mobil in Milliardenhöhe. Norwegens Staatsfonds darf in Rio Tinto, Walmart & Co. investieren. MorphoSys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am Dienstag zeigte sich der deutsche Aktienmarkt zurückhaltend.

Der DAX begann den Tag mit einem Abschlag, kämpfte sich im Folgenden jedoch an den Vortagesschluss vor. Am Nachmittag notierte er dann wieder etwas tiefer und beendete den Handel schließlich 0,38 Prozent im Minus bei 12.228,44 Punkten. Der Techwerteindex TecDAX eröffnete den Handel mit einem kleinen Minus. Er konnte im weiteren Verlauf ebenfalls zeitweise an die Nulllinie aufschließen, verbuchte dann aber wieder kleine Verluste. Zu Börsenschluss stand er schlussendlich 0,44 Prozent tiefer bei 2.839,77 Zählern.

Diese Woche steht der G20-Gipfel in Japan im Fokus der Anleger. Das Treffen der Staatschefs dürfte insbesondere wegen des sino-amerikanischen Handelsstreits mit Argusaugen beobachtet werden. US-Präsident Donald Trump und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping wollen anscheinend am Samstag zu Gesprächen zusammenkommen. Auch der Konflikt zwischen den USA und Iran lässt Anleger mit Vorsicht handeln. US-Präsident Trump hatte neue Sanktionen gegen den Iran verhängt. "Die Kombination aus hohen politischen Risiken und mittlerweile wieder recht hohen Bewertungen hält viele von Aktienkäufen ab", so Thomas Altmann von QC Partners.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Dienstag präsentierten sich die europäischen Börsen schwächer.

Der EuroSTOXX 50 startete im Minus. Im weiteren Verlauf präsentierte er sich weiterhin etwas tiefer und ging letztendlich mit einem Abschlag von 0,32 Prozent auf 3.444,36 Punkte in den Feierabend.

Nicht nur die politischen Unsicherheiten im Handelszwist zwischen China und den USA lasten auf der Stimmung der Anleger. Hinzu kommt die Verschärfung des Konfliktes zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran.

Im Wochenverlauf rückt dann der G20-Gipfel in Japan in den Fokus. Am Samstag dürften sich der chinesische und der US-amerikanische Präsident zu Gesprächen treffen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Dienstag präsentierten sich die US-Börsen leichter.

Der Dow Jones rutschte im Verlauf ab und ging mit einem Abschlag von 0,67 Prozent bei 26.549,39 Punkten aus dem Handel. Der NASDAQ Composite baute seine Verluste im Handelsverlauf deutlicher aus und schloss 1,51 Prozent schwächer bei 7.884.72 Indexpunkten.

Angesichts des Ende der Woche anstehenden G20-Gipfels dominierte auch in den USA Zurückhaltung. Sichere Anlagen wie Gold - das Edelmetall erreichte ein 6-Jahreshoch - und US-Staatsanleihen sind aufgrund der weiterhin herrschenden Unsicherheiten indes weiter gefragt.

"Nach den kräftigen Aufschlägen in der vergangenen Woche legten die Märkte zu Wochenanfang eine Ruhepause ein", so Stratege Jim Reid von der Deutschen Bank. "Eine Flaute im Nachrichtenfluss, Müdigkeit und eine allgemein abwartende Haltung vor dem G20-Gipfel scheinen hierbei einen Rolle zu spielen."

Schwache Daten zur Stimmung der amerikanischen Verbraucher, die die Hoffnungen auf sinkende Zinsen unterstützten, sorgten nicht für weitere Kaufimpulse. Gleiches galt für eine Rede des US-Notenbankvorsitzenden Jerome Powell, in der er erneut seine grundsätzliche Offenheit für Zinssenkungen äußerte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Dienstag legten die wichtigsten Märkte in Fernost den Rückwärtsgang ein.

In Japan verlor der Nikkei 0,43 Prozent auf 21.193,81 Zähler. Auf dem chinesischen Festland wies der Shanghai Composite einen Abschlag von 0,87 Prozent auf 2.982,07 Einheiten aus. Der Hang Seng in Hongkong verzeichnete derweil ein Minus von 1,15 Prozent auf 28.185,98 Zähler.

Die Börsen in Fernost wurden durch einen Bericht belastet, wonach US-Präsident Donald Trump erwäge, einen jahrzehntelang bestehenden Verteidigungspakt mit Japan aufzukündigen, da dieser nach Meinung des Präsidenten zu Lasten der USA gehe. Auch der Ende der Woche anstehende G20-Gipfel ließ Anleger mit Vorsicht agieren. Daneben belastete der sich weiter zuspitzende Konflikt zwischen den USA und dem Iran den Markt weiterhin.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

MorphoSys bestellt neuen Vorstandsvorsitzenden - Aktie gibt ab
MorphoSysOSRAMGoldpreisLinde/ExxonGeorge SorosCredit SuisseUSA/Iran

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.410,40
DAX Chart
27.341,70
DOW JONES Chart
2.907,97
TecDAX Chart
7.968,07
Nasdaq Chart
Anzeige

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
25.06.19Aeroflot - Russian Airlines
Hauptversammlung
25.06.19Ajinomoto Co. Inc.
Hauptversammlung
25.06.19Asahi Kasei Corp.
Hauptversammlung
25.06.19Bergbahnen Engelberg-Truebsee-Titlis AG BET
Quartalszahlen
25.06.19Boryszew S.A.
Hauptversammlung
25.06.19CarMax Inc.
Hauptversammlung
25.06.19China Resources Power Holdings Co LtdShs
Hauptversammlung
25.06.19COMSYS Holdings Corp
Hauptversammlung
25.06.19Daiwa House Industry Co. Ltd.
Hauptversammlung
25.06.19DOWA HOLDINGS CO LTD
Hauptversammlung
25.06.19FedEx Corp.
Quartalszahlen
25.06.19Fuji Electric Co Ltd.
Hauptversammlung
25.06.19Hitachi Zosen Corp.
Hauptversammlung
25.06.19Inpex Holdings Inc.
Hauptversammlung
25.06.19KK Aozora Ginko Shs
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
25.06.2019
00:45
Handelsbilanz ( Monat )
25.06.2019
00:45
Exporte
25.06.2019
00:45
Handelsbilanz ( Jahr )
25.06.2019
00:45
Importe
25.06.2019
01:50
Dienstleistungspreise (CSPI) (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AbbVie Inc63,00
2,44%
AbbVie Jahreschart
Addiko Bank16,92
0,59%
Addiko Bank Jahreschart
ADVA SE6,91
2,52%
ADVA Jahreschart
Allergan plc146,00
-0,68%
Allergan Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1018,60
0,20%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1787,00
0,15%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.181,98
0,52%
Apple Jahreschart
Aurora Cannabis Inc6,25
3,12%
Aurora Cannabis Jahreschart
Beyond Meat149,00
0,68%
Beyond Meat Jahreschart
BMW AG66,45
0,54%
BMW Jahreschart
Boeing Co.322,55
0,64%
Boeing Jahreschart
Bombardier Inc. (B)1,48
-0,07%
Bombardier B Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.39,20
0,19%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)9,23
1,88%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Canopy Growth Corp31,49
3,47%
Canopy Growth Jahreschart
Ceconomy St.5,71
-0,35%
Ceconomy St Jahreschart
Celgene Corp.81,55
-0,63%
Celgene Jahreschart
Comcast Corp. (Class A)39,40
0,70%
Comcast Jahreschart
Commerzbank6,44
-1,59%
Commerzbank Jahreschart
Cronos13,03
4,02%
Cronos Jahreschart
Daimler AG46,53
0,31%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG6,88
1,81%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,01
-1,51%
Deutsche Telekom Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaA30,97
2,33%
DWS Group Jahreschart
E.ON SE9,40
-0,20%
EON Jahreschart
eBay Inc.35,53
0,25%
eBay Jahreschart
Erste Group Bank AG33,42
-1,12%
Erste Group Bank Jahreschart
EVOTEC SE25,81
3,03%
EVOTEC Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)68,86
0,16%
ExxonMobil Jahreschart
Facebook Inc.180,88
0,94%
Facebook Jahreschart
FedEx Corp.148,02
0,71%
FedEx Jahreschart
Ford Motor Co.9,26
-0,59%
Ford Motor Jahreschart
Foxconn (Hon Hai Precision Industry)Foxconn (Hon Hai Precision Industry) Jahreschart
Frequentis17,80
-0,32%
Frequentis Jahreschart
General Dynamics Corp.165,00
1,23%
General Dynamics Jahreschart
General Electric Co.9,11
-0,53%
General Electric Jahreschart
Global Fashion Group (GFG)4,10
-3,40%
Global Fashion Group (GFG) Jahreschart
Grupo Carso S.A.B. de C.V. O.N.3,20
-2,44%
Grupo Carso Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
innogy SE42,71
-0,21%
innogy Jahreschart
LANXESS AG54,88
1,22%
LANXESS Jahreschart
Linde AG (I)Linde Jahreschart
Linde plc181,85
0,53%
Linde Jahreschart
Lufthansa AG14,94
-0,37%
Lufthansa Jahreschart
Marinomed Biotech AG80,00
0,63%
Marinomed Biotech Jahreschart
Mastercard Inc.247,80
0,32%
Mastercard Jahreschart
Medigene6,74
6,81%
Medigene Jahreschart
METRO (St.)15,81
-0,53%
METRO (St) Jahreschart
Mitsubishi Heavy Industries Ltd.38,80
0,00%
Mitsubishi Heavy Industries Jahreschart
MorphoSys92,25
2,05%
MorphoSys Jahreschart
Morphosys AG (spons. ADRs)23,00
1,77%
Morphosys Jahreschart
Mylan N.V.17,00
2,45%
Mylan Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)90,53
-0,08%
Nestlé Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.6,35
0,79%
Nissan Motor Jahreschart
Novartis AG80,16
-0,27%
Novartis Jahreschart
Nutrien (Ex Potash Agrium)44,60
0,45%
Nutrien (Ex Potash Agrium) Jahreschart
OSRAM AG35,05
6,05%
OSRAM Jahreschart
PayPal Inc107,04
0,22%
PayPal Jahreschart
Pfizer Inc.37,40
-0,53%
Pfizer Jahreschart
PUMA SE59,50
-0,58%
PUMA Jahreschart
Renault S.A.52,36
0,56%
Renault Jahreschart
Rio Tinto Ltd.64,73
1,17%
Rio Tinto Jahreschart
Rio Tinto plc54,55
0,28%
Rio Tinto Jahreschart
Rocket Internet SE25,18
2,94%
Rocket Internet Jahreschart
RWE AG St.23,49
2,22%
RWE Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)4,20
-0,30%
Santander Jahreschart
Shire PLCShire Jahreschart
Sky plc (ex BSkyB)19,80
0,00%
Sky Jahreschart
Spotify135,50
0,74%
Spotify Jahreschart
Takeda Pharmaceutical Co. Ltd.32,27
2,33%
Takeda Pharmaceutical Jahreschart
Telefonica S.A.7,38
-0,78%
Telefonica Jahreschart
Tesla219,10
1,39%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG11,48
-0,09%
thyssenkrupp Jahreschart
Tilray38,03
-2,50%
Tilray Jahreschart
Tyson Foods Inc.72,88
1,70%
Tyson Foods Jahreschart
Uber39,20
1,03%
Uber Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
Uniper27,56
0,25%
Uniper Jahreschart
UnterhachingUnterhaching Jahreschart
Visa Inc.160,12
0,50%
Visa Jahreschart
Vodafone Group PLC1,45
-1,31%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.156,50
-0,13%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walmart102,04
0,37%
Walmart Jahreschart
Wal-Mart de Mexico SAB de CV2,50
0,00%
Wal-Mart de Mexico SAB de CV Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Deutsche Telekom AG555750