finanzen.net
aktualisiert: 11.11.2019 22:03
Bewerten
(0)

DAX verliert am Montag -- US-Börsen nach vorsichtigem Handel uneinheitlich -- Wirecard-Aktie mit Erholung -- TeamViewer bestätigt Prognose -- HeidelbergCement, Telekom, Rheinmetall im Fokus

Brexit oder sozialistische Labour-Pläne? Johnson ist 'kleineres Übel'. Finanzinvestor KKR will wohl US-Pharmahändler Walgreens kaufen. Lufthansa ändert anscheinend Bedingungen beim Vielfliegerprogramm. Mobilfunker wollen weiße Flecken gemeinsam angehen - 1&1 Drillisch- und Telefonica Deutschland-Aktie höher. Talanx erwartet 2020 noch keinen Milliardengewinn.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Am Montag wies der deutsche Aktienmarkt keine einheitliche Richtung aus.

Der DAX eröffnete mit einem Minus und verweilte zunächst klar auf rotem Terrain, bis er im späten Handel die Verluste reduzierte. Der deutsche Leitindex ging schließlich 0,23 Prozent schwächer bei 13.198,37 Punkten aus dem Handel.Der TecDAX startete marginal tiefer, tendierte dann um seinen Schlusskurs von Freitag und drehte schließlich auf grünes Terrain. Bis zum Börsenschluss ging es um 0,24 Prozent auf 2.928,35 Punkte hinauf.

Im Fokus der Anleger blieb der US-Chinesische Handelsstreit: Für einen Dämpfer sorgte US-Präsident Trumps Aussage, dass man sich über den schrittweisen Abbau der verhängten Strafzölle noch nicht einig sei. Am Mittwoch soll sich außerdem entscheiden, ob die USA die gegen die EU angedrohten Autozölle tatsächlich erheben werden.

Die Blicke richteten sich zudem nach Hongkong, wo Proteste und Gewalt kein Ende nehmen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas wichtigste Aktienmärkte zeigten sich zum Wochenstart wenig bewegt.

Der EuroSTOXX 50 tendierte bis Mittag unterhalb der Nulllinie, konnte sich dann aber an die Nulllinie vorarbeiten. Der Index ging marginale 0,06 Prozent schwächer mit einem Punktestand von 3.697,29 aus dem Handel.

Marktteilnehmer vermuteten eine Konsolidierung nach der starken Vorwoche. Die Stimmung wurde von der Auseinandersetzung in Hongkong gedrückt.

Hinzu kam, dass die Einigung auf einen schrittweisen Abbau der Strafzölle im US-chinesischen Handelsstreit von US-Präsident Donald Trump dementiert wurde, was den Märkten einen Dämpfer verlieh. Nun steht am Mittwoch die Entscheidung an, ob die USA die angedrohten Strafzölle auf Autoimporte aus der EU erheben. "Es ist und bleibt offen, ob es überhaupt zu einem Deal kommen wird", sagte Marktstratege Thomas Altmann von QC Partners gegenüber Dow Jones.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Gewalteskalation in Hongkong belastete die US-Börsen am Montag.

Der Dow Jones pendelte nach schwachem Start um die Nulllinie, ging schlussendlich aber mit einem kleinen Aufschlag von 0,04 Prozent bei 27.693,55Punkten in den Feierabend. Der Techwerte-Index NASDAQ Composite gab im Montagshandel leicht nach und verlor 0,13 Prozent auf 8.464,28 Indexpunkte.

Das erneute Zuspitzen der Proteste in Hongkong sorgte für Vorsicht unter den Börsianern. Händler befürchteten, die Situation könnte außer Kontrolle geraten. Ein Eingreifen könnte die Verhandlungen zwischen China und den USA überschatten. "Es ist heute sehr beunruhigend, die Gewalt ist jetzt in einer anderen Phase", sagt Fondsverwalter Weiqi Zhu von Gao Zheng Asset Management zur dpa. Das zwinge "Anleger weltweit in die Defensive", ergänzt Marktstratege Hussein Sayed von FXTM.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Aktienmärkte in Asien präsentierten sich am Montag mit Abgaben.

In Japan stand der Nikkei letztlich 0,26 Prozent tiefer bei 23.331,84 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland verlor der Shanghai Composite derweil 1,83 Prozent auf 2.909,98 Zähler. Der Hang Seng in Hongkong verzeichnete einen Abschlag von 2,62 Prozent auf 26.926,55 Indexpunkte.

Besonders in Hongkong drückten erneute Konflikte zwischen Demonstranten und der Polizei auf die Stimmung und sorgten für Zurückhaltung am Markt. Des Weiteren sorgte US-Präsident Donald Trump am Freitag für einen erneuten Dämpfer im US-chinesischen Handelsstreit. Er sagte, dass man zur Senkung der Strafzölle noch keine Entscheidung getroffen habe.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Finanzinvestor KKR will wohl US-Pharmahändler Walgreens kaufen - Walgreens-Aktie steigt
KKR / WalgreensTeamViewerTalanxpbbLufthansaAutosektoradidas

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.139,20
DAX Chart
27.901,20
DOW JONES Chart
3.022,43
TecDAX Chart
8.406,76
Nasdaq Chart
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
11.11.19Centrais Eletricas Brasileiras S.A. (Eletrobras)
Quartalszahlen
11.11.19Centrais Eletricas Brasileiras SA-EletrobrasPfd Shs -B-
Quartalszahlen
11.11.19Chiba Bank Ltd
Quartalszahlen
11.11.19Coal India Ltd.
Quartalszahlen
11.11.19Concordia Financial Group, Ltd.
Quartalszahlen
11.11.19DXC Technology
Quartalszahlen
11.11.19Fukuoka Financial Group IncShs
Quartalszahlen
11.11.19Grupo Financiero Galicia S.A. (Spons. ADRs)
Quartalszahlen
11.11.19infas Holding Aktiengesellschaft
Quartalszahlen
11.11.19Liberty Interactive Corp QVC Group Registered Shs (A)
Quartalszahlen
11.11.19LPKF Laser & Electronics AG
Quartalszahlen
11.11.19Manz AG
Quartalszahlen
11.11.19Mitsui Engineering & Shipbuilding Co. Ltd.
Quartalszahlen
11.11.19Mitsui Mining and Smelting Co. Ltd.
Quartalszahlen
11.11.19OBAYASHI CORP
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
11.11.2019
00:50
BoJ Zusammenfassung der Meinungen
11.11.2019
00:50
Handelsbilanz - BOP Basis
11.11.2019
00:50
Kreditvergabe der Banken (Jahr)
11.11.2019
00:50
Leistungsbilanz n.s.a.
11.11.2019
00:50
Kernrate der Maschinenbestellungen (Monat)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 Drillisch AG22,40
1,17%
1&1 Drillisch Jahreschart
adidas278,05
1,20%
adidas Jahreschart
Air Liquide S.A.122,30
0,04%
Air Liquide Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)124,40
0,24%
Airbus Jahreschart
Alibaba183,40
1,10%
Alibaba Jahreschart
Allianz216,20
0,30%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1211,00
-0,15%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon1568,60
-0,09%
Amazon Jahreschart
ams AG39,15
-1,95%
ams Jahreschart
Aphria4,41
-0,64%
Aphria Jahreschart
Apple Inc.243,50
0,27%
Apple Jahreschart
Aramco (Saudi-Aramco)35,20
0,00%
Aramco (Saudi-Aramco) Jahreschart
Ares Management Corporation Registered Shs30,23
2,11%
Ares Management Jahreschart
Aspen Group Reg.0,72
-1,68%
Aspen Group Reg Jahreschart
Aspen Pharmacare Holdings PLCShs6,60
2,33%
Aspen Pharmacare Jahreschart
Assicurazioni Generali S.p.A.18,30
1,02%
Assicurazioni Generali Jahreschart
Aurora Cannabis Inc2,22
-2,40%
Aurora Cannabis Jahreschart
Bechtle AG120,50
-0,90%
Bechtle Jahreschart
Biogen Inc268,70
0,64%
Biogen Jahreschart
BMW AG74,21
1,52%
BMW Jahreschart
Boeing Co.313,35
-0,57%
Boeing Jahreschart
CannTrust Holdings Inc Registered Shs0,73
-9,20%
CannTrust Jahreschart
Canopy Growth Corp18,18
-0,34%
Canopy Growth Jahreschart
Continental AG116,58
1,55%
Continental Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,49
-1,22%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Cronos6,24
-1,86%
Cronos Jahreschart
CropEnergies AG9,30
-1,80%
CropEnergies Jahreschart
Daimler AG49,44
1,77%
Daimler Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,93
0,19%
Deutsche Telekom Jahreschart
Embraer SA (spons. ADRs)15,30
-0,65%
Embraer Jahreschart
Facebook Inc (A) Cert Deposito Arg Repr 1-8 Sh -A-Facebook A Jahreschart
Facebook Inc.181,20
0,10%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.8,16
0,77%
Ford Motor Jahreschart
Givaudan AG2456,00
0,33%
Givaudan Jahreschart
Goldman Sachs199,86
0,07%
Goldman Sachs Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
Hannover Rück169,00
0,42%
Hannover Rück Jahreschart
HeidelbergCement AG67,50
1,69%
HeidelbergCement Jahreschart
Henkel KGaA St.86,05
0,29%
Henkel Jahreschart
HEXO1,97
-2,36%
HEXO Jahreschart
Infineon AG20,20
1,84%
Infineon Jahreschart
ISS A-S20,62
0,15%
ISS A-S Jahreschart
KKR & Co Inc.26,10
-0,59%
KKRCo Jahreschart
LPKF Laser & Electronics AG17,00
2,72%
LPKF LaserElectronics Jahreschart
Lufthansa AG16,58
0,55%
Lufthansa Jahreschart
Manz AG22,05
3,28%
Manz Jahreschart
Mediaset S.p.A.2,69
0,49%
Mediaset Jahreschart
Morgan Stanley44,72
0,08%
Morgan Stanley Jahreschart
Novartis AG80,16
-0,27%
Novartis Jahreschart
OSRAM AG44,71
0,97%
OSRAM Jahreschart
pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank)14,08
1,29%
pbb Jahreschart
PNE AG4,02
-0,12%
PNE Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE14,12
1,55%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Pure Harvest CannabisPure Harvest Cannabis Jahreschart
Rheinmetall AG96,84
-0,16%
Rheinmetall Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
Rocket Internet SE22,38
0,36%
Rocket Internet Jahreschart
Salzgitter18,77
1,68%
Salzgitter Jahreschart
Sixt SE St.87,65
0,86%
Sixt Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)14,99
2,81%
Südzucker Jahreschart
Sunrise Communications65,15
0,00%
Sunrise Communications Jahreschart
Symrise AG86,84
-0,73%
Symrise Jahreschart
Talanx AG45,20
1,85%
Talanx Jahreschart
TeamViewer29,07
3,09%
TeamViewer Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,68
-0,96%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla319,45
1,41%
Tesla Jahreschart
The Green Organic Dutchman0,53
-4,59%
The Green Organic Dutchman Jahreschart
thyssenkrupp AG11,41
0,26%
thyssenkrupp Jahreschart
Tilray16,75
-3,99%
Tilray Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
United Internet AG29,89
1,63%
United Internet Jahreschart
Vodafone Group PLC1,70
-0,51%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.177,15
1,23%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walgreens Boots Alliance Inc52,23
-0,63%
Walgreens Boots Alliance Jahreschart
Walt Disney132,78
0,45%
Walt Disney Jahreschart
Wirecard AG103,05
-5,68%
Wirecard Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Aramco (Saudi-Aramco)A2PVHD
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
K+S AGKSAG88
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB