aktualisiert: 28.09.2021 22:06

Wall Street tiefrot -- DAX geht mit deutlichen Verlusten aus dem Handel -- BioNTech/Pfizer wollen Zulassung von COVID-Impfstoff für Kinder -- ABOUT YOU, Evergrande, BASF, Aurora Cannabis im Fokus

Folgen
Santander will Milliarden per Dividende und Aktienrückkauf ausschütten. Amazon stellt Haushaltsroboter vor. TotalEnergies erwartet höchste Öl-Nachfrage schon vor 2030. TeamViewer steigt in den Bildungsmarkt ein. Carlyle sichert sich 79,8 Prozent der Schaltbau-Aktien. Merck & Co will offenbar Acceleron Pharma übernehmen. Google droht neuer Ärger in Australien.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex gab am Dienstag deutlich nach.

Der DAX eröffnete den Handel moderat tiefer und begab sich anschließend immer weiter in die Verlustzone. Im Tief sackte er bis auf 15.232,97 Punkte ab. Aus dem Handel verabschiedete er sich letztlich mit einem Minus von 2,09 Prozent bei 15.248,56 Zählern. Der TecDAX startete ebenfalls etwas schwächer in den Handel und rutschte im Verlauf noch deutlich ab. Sein Schlussstand: 3.733,59 Stellen (-2,9 Prozent).

Der Ausgang der Bundestagswahl spielte laut Experten kaum noch eine Rolle am Markt, stattdessen richte sich der Fokus wieder auf China und die Evergrande-Krise. Auch die steigenden Energiepreise und die Panik der Briten an den Zapfsäulen belasteten die Börse.

Daneben hat sich auch der Zinsanstieg in den USA weiter fortgesetzt. Die Renditen "brechen nach oben aus durch steigende Ölpreise und respektable Wirtschaftsdaten", kommentierte Peter Cardillo von Spartan laut Dow Jones Newswires. Dies befeuert den Inflationsdruck und damit auch den Druck auf die Notenbanken, die lockere Geldpolitik zurückzufahren. Analysten der Commerzbank sprechen laut dpa-AFX von "Zentralbank-Angst".

Der GfK-Konsumklimaindex ist indes für Oktober besser ausgefallen als erwartet und erreichte den höchsten Wert seit fast eineinhalb Jahren. Auch Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie die Anschaffungsneigung legten im September zu. Die Daten konnten dem Markt jedoch keine positiven Impulse geben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Aktienmärkte zeigten sich am Dienstag schwächer.

Der EuroSTOXX 50 gab zum Handelsstart leicht nach und vergrößerte anschließend seine Verluste massiv. Er verließ den Handelstag letztlich mit einem satten Minus von 2,56 Prozent bei 4.058,82 Punkten.

Experten sahen auch am Dienstag eine abwartende Haltung an Europas Börsen, die Risikofreude nahm stetig ab. Dafür waren zum einen die wachsenden Inflationssorgen der Anleger verantwortlich, zum anderen legten die Ölpreise und auch die Anleihe-Zinsen weiter zu.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger an den US-Börsen suchten am Dienstag das Weite.

Der US-Leitindex Dow Jones eröffnete etwas schwächer, grub sich immer tiefer ins Minus. Schließlich stand ein Abschlag von 1,63 Prozent auf 34.299,99 Punkte an der Tafel. Der NASDAQ Composite bewegte sich zum Start schon deutlicher in der Verlustzone und baute seine Abschläge ebenfalls aus. Schließlich beendete er die Sitzung 2,83 Prozent niedriger bei 14.546,68 Einheiten.

Die anziehenden Anleiherenditen lasteten weiter auf den US-Aktienmärkten. Zum sechsten Mal in Folge sind die US-Anleihen mit Zehnjahresfrist nun schon angestiegen. Zuletzt erreichten sie den höchsten Stand in circa drei Monaten. Ursache ist die Aussicht auf eine straffere Geldpolitik seitens der US-Notenbank Fed und darüber hinaus. "Die Menschen erkennen oder erinnern sich zumindest daran, dass die Notenbanken die Zinsen anheben müssen", sagte Altaf Kassam, Leiter Anlagestrategie von State Street Global Advisors in Europa gegenüber Dow Jones Newswires. "Der Patient hat sich daran gewöhnt, all diese Medikamente zu bekommen, aber bald werden sie reduziert werden müssen."

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die wichtigsten asiatischen Börsen zeigten sich auch am Dienstag uneins.

In Japan gab der Leitindex Nikkei bis zur Schlussglocke um 0,19 Prozent auf 30.183,96 Punkte nach.

Auf dem chinesischen Festland schloss der Shanghai Composite bei 3.602,22 Zählern hingegen mit einem Gewinn in Höhe von 0,54 Prozent. Der Hang Seng in Hongkong ging um 1,20 Prozent höher bei 24.500,39 Zählern aus dem Handel.

Zu teils negativen Vorgaben von den US-Börsen kamen in Asien Sorgen um eine Energiekrise und den drohenden Zahlungsausfall des Immobilienriesens Evergrande hinzu. Die Anleger hofften jedoch, dass ein Zusammenbruch des Konzerns noch abgewendet werden kann. Die chinesische Zentralbank (PBoC) hatte am Montag auf ihrer Homepage versichert, dass die Rechte von Immobilienkäufern gewährleistet würden, berichtete Reuters.

In Japan hielten sich Anleger auch wegen der parteiinternen Abstimmung am Mittwoch über die Nachfolge von Ministerpräsident Yoshihide Suga an der Spitze der Regierungspartei LDP - und damit auch als Regierungschef - zurück.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

BioNTech/Pfizer wollen Zulassung von COVID-Impfstoff auch für Kinder - Aktien tief im Minus
BioNTech/PfizerAurora CannabisHoneywellSantanderABOUT YOUEckert & ZieglerBASF

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.574,20
DAX Chart
35.671,60
DOW JONES Chart
3.800,66
TecDAX Chart
15.354,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
28.09.21BVB (Borussia Dortmund)
Quartalszahlen
28.09.21ENCE Energia y Celulosa S.A.
Quartalszahlen
28.09.21General Mills Inc.
Hauptversammlung
28.09.21HELLA GmbH & Co. KGaA
Quartalszahlen
28.09.21IHS Markit Ltd Registered Shs
Quartalszahlen
28.09.21Micron Technology Inc.
Quartalszahlen
28.09.21NTPC Ltd.
Hauptversammlung
28.09.21PGE Polska Grupa Energetyczna S.A.
Quartalszahlen
28.09.21Smiths PLC
Quartalszahlen
28.09.21Wisekey
Quartalszahlen
28.09.21A G Barr PLC
Quartalszahlen
28.09.21AAR Corp.
Hauptversammlung
28.09.21Close Brothers Group plc
Quartalszahlen
28.09.21Factset Research Systems Inc.
Quartalszahlen
28.09.21Gowing Bros.Ltd
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
28.09.2021
01:50
BoJ Geldpolitik Sitzungsprotokoll
28.09.2021
03:30
Einzelhandelsumsätze (Monat)
28.09.2021
08:00
Einzelhandelsumsatz
28.09.2021
08:00
Gfk Verbrauchervertrauen
28.09.2021
08:45
Verbrauchervertrauen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABOUT YOU19,90
-0,50%
ABOUT YOU Jahreschart
Acceleron Pharma Inc149,00
0,68%
Acceleron Pharma Jahreschart
Actelion Ltd. (spons. ADRs)70,00
0,23%
Actelion Jahreschart
AES Corp.21,23
-1,16%
AES Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)110,04
-1,10%
Airbus Jahreschart
AIXTRON SE20,54
-0,19%
AIXTRON Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2353,00
-3,03%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon2878,00
-2,56%
Amazon Jahreschart
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.103,26
1,81%
AMD (Advanced Micro Devices)  Jahreschart
Apple Inc.128,26
0,49%
Apple Jahreschart
ASML NV687,10
2,71%
ASML NV Jahreschart
Aurora Cannabis6,12
-6,31%
Aurora Cannabis Jahreschart
BASF63,07
0,29%
BASF Jahreschart
Beiersdorf AG96,66
1,79%
Beiersdorf Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B246,35
0,55%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)239,30
-1,52%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG85,85
2,04%
BMW Jahreschart
Bristol-Myers Squibb Co.49,58
-0,83%
Bristol-Myers Squibb Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,79
-2,76%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Carl Zeiss Meditec AG170,70
0,15%
Carl Zeiss Meditec Jahreschart
China Evergrande Group0,30
8,15%
China Evergrande Group Jahreschart
CHRONEXTCHRONEXT Jahreschart
Coinbase257,50
-2,09%
Coinbase Jahreschart
Covestro AG55,20
0,11%
Covestro Jahreschart
CRISPR Therapeutics AG
0,00%
CRISPR Therapeutics Jahreschart
Daimler AG82,19
0,80%
Daimler Jahreschart
Daimler TrucksDaimler Trucks Jahreschart
DATAGROUP SE77,50
-0,51%
DATAGROUP Jahreschart
Deutsche Wohnen SE52,50
-0,87%
Deutsche Wohnen Jahreschart
Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG127,20
0,79%
EckertZiegler Strahlen- und Medizintechnik Jahreschart
EXACT Sciences Corp.82,48
-0,67%
EXACT Sciences Jahreschart
Facebook Inc.277,70
-5,51%
Facebook Jahreschart
Ford Motor Co.14,10
0,39%
Ford Motor Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
GlaxoSmithKline plc (GSK)17,18
1,18%
GlaxoSmithKline Jahreschart
Goldman Sachs355,30
1,54%
Goldman Sachs Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
Hapag-Lloyd AG176,30
-0,45%
Hapag-Lloyd Jahreschart
HeidelbergCement AG63,70
0,19%
HeidelbergCement Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA59,62
0,24%
HELLA Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)16,88
0,82%
HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
Honeywell189,05
-0,87%
Honeywell Jahreschart
HORNBACH Holding106,60
2,21%
HORNBACH Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Infineon AG38,65
1,90%
Infineon Jahreschart
Invitae Corp23,95
-0,87%
Invitae Jahreschart
Johnson & Johnson140,60
0,51%
JohnsonJohnson Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.147,12
1,11%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Lenovo Group Ltd.0,91
2,93%
Lenovo Group Jahreschart
Li Auto Inc (A) (spons. ADRs)27,60
1,47%
Li Auto A Jahreschart
Li Auto Inc Registered Shs -A-13,40
-3,60%
Li Auto A Jahreschart
Lufthansa AG5,50
-0,96%
Lufthansa Jahreschart
Merck Co.69,78
1,13%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.265,45
-0,24%
Microsoft Jahreschart
Moderna Inc277,00
-5,02%
Moderna Jahreschart
Netflix Inc.560,90
0,52%
Netflix Jahreschart
NIO33,52
-3,90%
NIO Jahreschart
Petershill Partners4,37
1,87%
Petershill Partners Jahreschart
Pfizer Inc.36,91
0,99%
Pfizer Jahreschart
Samsung70200,00
-0,14%
Samsung Jahreschart
Sanofi S.A.85,01
1,18%
Sanofi Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,30
-0,87%
Santander Jahreschart
Sartorius AG Vz.559,80
-0,74%
Sartorius vz Jahreschart
Schaltbau Holding AGSchaltbau Jahreschart
Siemens AG139,80
0,81%
Siemens Jahreschart
Silvergate Capital Corporation Registered Shs -A-127,20
-0,93%
Silvergate Capital A Jahreschart
Spotify218,30
-1,31%
Spotify Jahreschart
Swatch (I)
0,00%
Swatch (I) Jahreschart
TeamViewer13,35
-4,40%
TeamViewer Jahreschart
Teladoc Inc117,70
-2,08%
Teladoc Jahreschart
Tesla778,10
1,70%
Tesla Jahreschart
The Carlyle Group LPThe Carlyle Group LP Jahreschart
TotalEnergies43,51
-0,98%
TotalEnergies Jahreschart
TRATON21,88
-0,18%
TRATON Jahreschart
UiPath43,80
-2,01%
UiPath Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.195,62
2,09%
Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)54,32
1,04%
Vonovia Jahreschart
Zalando80,44
-1,69%
Zalando Jahreschart
Zillow Group Inc (A)79,28
-1,69%
Zillow Group A Jahreschart
Zoom Video Communications239,50
1,46%
Zoom Video Communications Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln