finanzen.net
aktualisiert: 03.07.2020 23:49

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen im Feiertag -- Chefwechsel bei Commerzbank voraus -- Deutsche Bank: Interesse an Wirecard-Teilen -- QIAGEN, Rolls-Royce, Lufthansa, Vonovia im Fokus

Folgen
UBI will sich nicht von Intesa kaufen lassen. Delivery Hero verdoppelt Bestellzahlen inmitten der Pandemie. Sanofi bricht Medikamentenstudie zur Behandlung von COVID-19 ab. Mercedes-Benz muss dreistellige Millionensumme abschreiben. Airbus-Chef: Könnten mit Hilfe des Bundes 2.000 Stellen retten. Gilead Sciences: Arznei Remdesivir erhält europäische Zulassung für COVID-19.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt kann seine anfänglichen Gewinne am letzten Handelstag der Woche nicht halten.

Der DAX eröffnete den Freitagshandel 0,28 Prozent stärker bei 12.644,60 Indexpunkten, danach zeigte er sich volatil und fiel im Verlauf auf rotes Terrain zurück. Die 12.500-Punkte-Marke konnte er dabei jedoch noch knapp halten. Er beendete den Handel mit minus 0,64 Prozent bei 12.528,18 Punkten.
Der TecDAX pendelte im frühen Handel um die Nulllinie. Zeitweise schaffte er den Sprung in die Gewinnzone, tendiert zuletzt jedoch erneut um seinen Vortagesschlusskurs.

Der deutsche Aktienmarkt hatte nach seinen starken Gewinnen am Vortag vor dem Wochenende eine Verschnaufpause eingelegt. Für einen weiteren kräftigen Anstieg fehlten die Impulse, hieß es. Denn der Markt wäge weiter zwischen der Hoffnung auf Konjunkturerholung und den Corona-Sorgen ab. Auf der einen Seite stieg die Zahl der Neuinfektionen in den USA weiter auf neue Negativrekorde, auf der anderen Seite überraschte am Vortag der US-Arbeitsmarktbericht positiv.

Am Freitag bleiben die US-Börsen wegen des Nationalfeiertages am Samstag geschlossen, weshalb vor dem Wochenende keine Impulse mehr von Übersee kamen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Europas Märkte zeigten sich vor dem Wochenende schwächer.

Der EuroSTOXX 50 notierte zum Handelsstart wenig bewegt bei 3.321,83 Einheiten. Im weiteren Verlauf rutschte er allerdings in die Verlustzone.

Am Freitag kam es nach der Rally vom Vortag an Europas Börsen zu leichten Gewinnmitnahmen. Am Donnerstag hatte ein starker US-Arbeitsmarktbericht die Märkte beflügelt. Anleger schwankten nun aber weiter zwischen den Hoffnungen auf eine Erholung der Konjunktur, aber auch den Sorgen, die in Sachen Pandemie kursieren. Beunruhigend wirkten insbesondere die steigenden Infektionszahlen sowie Meldungen über schrittweise Lockdowns in einigen Bundesstaaten in den USA. Von den US-Börsen kamen am Freitag keinerlei Impulse, da diese aufgrund des Nationalfeiertages am Samstag bereits am Freitag geschlossen bleiben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen bleiben am Freitag feiertagsbedingt geschlossen.

Der US-Leitindex Dow Jones gab am Donnerstag einen Teil seiner anfänglichen Gewinne ab - bis zum Handelsende blieb aber dennoch ein Aufschlag von 0,36 Prozent auf 25.828,45 Einheiten an der Kurstafel stehen. Der NASDAQ Composite ging 0,52 Prozent höher bei 10.207,63 Punkten ins lange Wochenende.

Am Freitag findet in den USA wegen der Feierlichkeiten um den "Independence Day" am Samstag kein Handel statt. Die US-Märkte verabschiedeten sich somit bereits am Donnerstag freundlich ins lange Wochenende.

Der US-Arbeitsmarkt hatte sich im Juni stärker von seinem Einbruch erholt als Experten erwartet hatten. In Privatwirtschaft und Staat wurden 4,8 Millionen zusätzliche Stellen geschaffen. "Nachdem die Corona-Beschränkungen gelockert wurden und sich Stimmungsindikatoren zuletzt aufgehellt haben, kann auch der Arbeitsmarkt überzeugen", gab dpa-AFX Helaba-Analyst Ralf Umlauf wieder. Das machte Anlegern Hoffnung, dass sich die US-Wirtschaft schneller als erwartet von den Auswirkungen der Corona-Krise erholen könnte. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ging dagegen nicht ganz so stark wie erwartet zurück.

Die Sorgen der Anleger um die Ausbreitung der Corona-Pandemie waren dennoch nicht verschwunden - die Zahl der Infizierten in den USA nimmt weiterhin rasant zu.

Bei den Einzelwerten stand am Donnerstag Tesla erneut im Fokus der Anleger. Der E-Autobauer konnte mit seinen Auslieferungszahlen für das zweite Quartal positiv überraschen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Freitag waren die Vorzeichen in Asien im positiven Bereich auszumachen.

In Tokio ging der Nikkei 0,72 Prozent im Plus bei 22.306,48 Punkten ins Wochenende.

Währenddessen ging es auf dem chinesischen Festland deutlicher ins Plus: Hier gewann der Shanghai Composite 2,01 Prozent auf 3.152,81 Einheiten. In Hongkong zeigte sich der Hang Seng schlussendlich 0,99 Prozent stärker bei 25.373,12 Zählern.

Der US-Arbeitsmarktbericht sorgte für eine positive Grundstimmung - die Daten waren deutlich besser ausgefallen als erwartet. Die Hoffnung war weiter auf eine zügige Erholung der Wirtschaft fokussiert.

Dabei ließen sich Anleger nicht davon verschrecken, dass in den USA eine überparteiliche Gesetzesvorlage zwecks neuer Sanktionen gegen China erlassen wurde.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
12.562,90
DAX Chart
27.229,30
DOW JONES Chart
3.028,01
TecDAX Chart
11.222,90
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
03.07.20Burckhardt Compression AG
Hauptversammlung
03.07.20ecotel communication ag
Hauptversammlung
03.07.20Mizuho Financial Group Inc.
Quartalszahlen
03.07.20PT Telekomunikasi Indonesia Tbk. (PT TELKOM) (Spons. ADRS)
Quartalszahlen
03.07.20Blue Cap AG
Hauptversammlung
03.07.20Dios Fastigheter AB
Quartalszahlen
03.07.20HELMA AG
Hauptversammlung
03.07.20Laurent Perrier S.A.
Quartalszahlen
03.07.20Marks & Spencer plc
Hauptversammlung
03.07.20PT Telekomunikasi Indonesia (Persero) Tbk (B) (B)
Quartalszahlen
03.07.2049 North Resources Inc
Quartalszahlen
03.07.20Advan Co LtdShs
Quartalszahlen
03.07.20AGRANA
Hauptversammlung
03.07.20Akatsuki Eazima Co Ltd
Quartalszahlen
03.07.20ARCS CO LTD
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
03.07.2020
00:30
AiG Bauleistungsindex
03.07.2020
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
03.07.2020
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Gesamtindex
03.07.2020
01:01
Gfk Verbrauchervertrauen
03.07.2020
02:01
Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Adyen B.V. Parts Sociales1475,00
-0,91%
Adyen BV Parts Sociales Jahreschart
Air France-KLM3,74
-1,99%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)67,65
-0,07%
Airbus Jahreschart
Allianz175,80
-1,07%
Allianz Jahreschart
ams AG15,46
-2,34%
ams Jahreschart
AUDI AG1570,00
0,64%
AUDI Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B173,42
0,76%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BMW AG54,80
-0,92%
BMW Jahreschart
Boeing Co.144,34
-1,70%
Boeing Jahreschart
BP plc (British Petrol)3,21
-2,36%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,56
-0,80%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Chevron Corp.73,42
-0,05%
Chevron Jahreschart
Commerzbank4,73
-0,76%
Commerzbank Jahreschart
ConocoPhillips32,12
0,34%
ConocoPhillips Jahreschart
Continental AG80,24
-3,40%
Continental Jahreschart
Daimler AG40,00
-1,76%
Daimler Jahreschart
Delivery Hero99,18
0,12%
Delivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AG7,66
-1,34%
Deutsche Bank Jahreschart
DIC Asset AG11,30
-0,88%
DIC Asset Jahreschart
Discovery Communications Inc (B)29,80
0,00%
Discovery Communications B Jahreschart
Eni S.p.A.7,90
-1,25%
Eni Jahreschart
Equinor13,37
-0,22%
Equinor Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)36,67
-0,82%
ExxonMobil Jahreschart
Facebook Inc.223,10
0,52%
Facebook Jahreschart
FedEx Corp.144,38
0,35%
FedEx Jahreschart
Ferrari N.V.156,30
-0,45%
Ferrari Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)9,31
-1,34%
Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiserv Inc.85,61
-1,18%
Fiserv Jahreschart
Ford Motor Co.5,89
0,63%
Ford Motor Jahreschart
General Motors22,54
-0,27%
General Motors Jahreschart
Gilead Sciences Inc.58,31
0,74%
Gilead Sciences Jahreschart
HeidelbergCement AG49,80
-0,02%
HeidelbergCement Jahreschart
Henkel KGaA St.74,35
0,00%
Henkel Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd89,00
-25,83%
Hyundai Motor Jahreschart
Hyundai Motor Co Ltd. (spons. GDR)
0,00%
Hyundai Motor Jahreschart
Intesa Sanpaolo S.p.A.1,80
-1,84%
Intesa Sanpaolo Jahreschart
JENOPTIK AG23,78
3,75%
JENOPTIK Jahreschart
JENOPTIK AGJENOPTIK Jahreschart
Kia Motors Corp42150,00
2,55%
Kia Motors Jahreschart
Lucid Inc0,57
1,79%
Lucid Jahreschart
Lufthansa AG7,75
-3,32%
Lufthansa Jahreschart
Mazda Motor Corp.4,83
-1,03%
Mazda Motor Jahreschart
McDonald's Corp.171,60
1,66%
McDonalds Jahreschart
Naspers LtdShs -N-147,50
-5,38%
Naspers Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.3,02
0,94%
Nissan Motor Jahreschart
OSRAM AG43,13
-0,99%
OSRAM Jahreschart
PepsiCo Inc.114,78
0,51%
PepsiCo Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)14,04
-3,34%
Peugeot Jahreschart
Prosus N.V.79,18
-4,92%
Prosus Jahreschart
QIAGEN N.V.39,97
1,83%
QIAGEN Jahreschart
Regeneron Pharmaceuticals Inc.520,90
0,17%
Regeneron Pharmaceuticals Jahreschart
Renault S.A.22,23
-1,48%
Renault Jahreschart
Repsol S.A.6,75
-1,23%
Repsol Jahreschart
Rocket Internet SE18,47
-0,91%
Rocket Internet Jahreschart
Rolls-Royce Group plc (Rolls Royce Group)Rolls-Royce Group Jahreschart
Rolls-Royce Plc2,75
-3,87%
Rolls-Royce Jahreschart
Ryanair11,44
-0,31%
Ryanair Jahreschart
Sanofi S.A.86,54
0,51%
Sanofi Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)13,02
-0,67%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV139,20
1,90%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Suzuki Motor Corp.30,80
-0,65%
Suzuki Motor Jahreschart
Tesla1250,40
-0,33%
Tesla Jahreschart
Thermo Fisher Scientific Inc352,00
1,41%
Thermo Fisher Scientific Jahreschart
TOTAL SE32,60
-1,70%
TOTAL Jahreschart
Toyota Motor Corp.55,20
2,22%
Toyota Motor Jahreschart
UBS10,46
0,00%
UBS Jahreschart
Unione di Banche Italiane SpA3,62
-2,53%
Unione di Banche Italiane SpA Jahreschart
Volkswagen (VW) St.142,70
-2,33%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)58,62
-0,24%
Vonovia Jahreschart
Wirecard AG1,82
-3,46%
Wirecard Jahreschart
Zur Rose AG91,70
6,88%
Zur Rose Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Plug Power Inc.A1JA81
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9