aktualisiert: 22.10.2020 22:08

DAX grenzt Verluste ein -- Dow höher -- Anleger feiern starke Tesla-Zahlen -- Coca-Cola über Erwartungen -- American Airlines, adidas, Varta, Bayer, Continental, Hypoport, AstraZeneca im Fokus

Folgen
TikTok-Dealmaker warten auf Gerichtsentscheid zu Verbot in den USA. Niedrige Preise und Stellenabbau belasten Dow. Hongkong verdonnert Goldman Sachs zu Millionen-Strafe. AT&T weiter von Corona belastet - Aber weniger schlimm als befürchtet. Southwest Airlines erleidet Rekordverlust. McAfee-Aktie kommt: McAfee bietet seine Aktien zu je 20 Dollar an. Deutsche Bank will angeblich Postbank IT verkaufen.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt verbuchte am Donnerstag Abschläge.

Der DAX fiel beim Ertönen der Startglocke bereits rund ein Prozent ins Minus. Anschließend verlor der deutsche Leitindex den Halt und fiel im Tagestief sogar unter die 12.400-Punkte-Marke. Bis zum Ertönen der Schlussglocke konnte er den Großteil seiner Verluste jedoch wieder wettmachen und beendete die Sitzung mit minus 0,12 Prozent bei 12.543,06 Zählern. Auch der TecDAX verbuchte lange Zeit deutliche Verluste, konnte diese im Verlauf aber ebenfalls etwas eingrenzen. Er ging 0,33 Prozent schwächer bei 3.052,11 Zählern in den Feierabend.

Zunehmende Virussorgen hatten bereits am Vortag die Börsen fest im Griff - Anleger hielten sich aus Angst vor einem neuen Lockdown auch am Donnerstag zurück: Erstmals wurden in Deutschland mehr als 10.000 Neuinfektionen pro Tag verzeichnet.

Unternehmensseitig stand unter anderem der Bluechip Continental im Fokus, der Reifenhersteller legte Zahlen zum abgelaufenen Quartal vor.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An Europas Börsen agierten Anleger am Donnerstag vorsichtig.

Der EuroSTOXX 50 verzeichnete kurz nach der Sitzungseröffnung deutliche Abgaben und tendierte auch im weiteren Verlauf im Minus. Letztlich stand ein Minus von 0,29 Prozent bei 3.171,41 Indexeinheiten an der Tafel.

Anleger hielten sich aufgrund der rasant steigenden Zahl der Coronavirus-Infizierten weiter zurück. Sie befürchten vermehrt lokale Lockdowns, die der Wirtschaft einen weiteren Dämpfer verpassen dürften. Zudem ließ das erhoffte US-Konjunkturpaket weiter auf sich warten. US-Präsident Trump verlautete, dass er trotz der Fortschritte bei den Verhandlungen nicht an eines glaube.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street zeigte sich am Donnerstag unentschlossen.

Der Dow Jones eröffnete die Sitzung marginale 0,05 Prozent leichter bei 28.197,42 Punkten und pendelte lange um den Vortagesschluss. Im späten Handel ging es dann jedoch nach oben. Zur Schlussglocke gewann das Börsenbarometer 0,54 Prozent auf 28.363,66 Zähler. Der technologielastige NASDAQ Composite wechselte ebenfalls mehrfach das Vorzeichen. Schlussendlich legte er 0,19 Prozent auf 11.506,01 Punkte zu.

Im Fokus der Anleger bleiben weiterhin die US-Präsidentschaftswahlen sowie die Verhandlungen um ein neues US-Konjunkturpaket. Auch die weiter steigenden Corona-Infektionszahlen behalten Anleger im Blick.

Des Weiteren richten Marktteilnehmer ihre Blicke auf eine ganze Reihe an Quartalsberichten zum abgelaufenen Jahresviertel - darunter US-Elektroautobauer Tesla, der seine Zahlen bereits am Vorabend nachbörslich vorgelegt hatte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Donnerstag zückten Anleger in Fernost die Verkaufszettel.

Der japanische Leitindex Nikkei fiel bis zum Handelsende um 0,70 Prozent ins Minus und notierte bei 23.474,27 Einheiten.

Auf dem chinesischen Festland reduzierte der Shanghai Composite sein Minus und ging 0,38 Prozent schwächer bei 3.312,50 Einheiten aus dem Handel.
In Hongkong drehte der Hang Seng noch knapp ins Plus und schloss 0,13 Prozent fester bei 24.786,13 Zählern.

Die asiatischen Indizes folgten größtenteils den US-Vorgaben, wo es am Mittwochabend nach unten ging. Hauptthemen blieben dabei weiterhin: Corona-Infektionszahlen und ein erhofftes US-Konjunkturpaket, das vergeblich auf sich warten lässt. Die Verunsicherung sorgte für Zulauf beim Yen, was an der Börse in Tokio belastete.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Coca-Cola schneidet besser ab als erwartet - Coca-Cola-Aktie gefragt
Coca-ColaTeslaMcAfeeDeutsche BankVartaContinentalSixt

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.276,50
DAX Chart
29.828,70
DOW JONES Chart
3.079,21
TecDAX Chart
12.161,70
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
22.10.20ADVA SE
Quartalszahlen
22.10.20Alaska Air Group Inc.
Quartalszahlen
22.10.20Alfa Laval AB
Quartalszahlen
22.10.20Allegion PLC
Quartalszahlen
22.10.20Amadeus FiRe AG
Quartalszahlen
22.10.20American Airlines Inc
Quartalszahlen
22.10.20American Electric Power Co. Inc.
Quartalszahlen
22.10.20AT&T Inc. (AT & T Inc.)
Quartalszahlen
22.10.20Atlas Copco AB Registered Shs -A-
Quartalszahlen
22.10.20Bajaj Auto Ltd.
Quartalszahlen
22.10.20Bankinter, SA Reg.Shs
Quartalszahlen
22.10.20Berentzen-Gruppe AG
Quartalszahlen
22.10.20Biotec Pharmacon ASAShs
Quartalszahlen
22.10.20Capital One Financial Corp.
Quartalszahlen
22.10.20Check Point Software Ltd.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
22.10.2020
00:30
Rede des stellvertretenden RBA Gouverneurs G. Debelle
22.10.2020
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
22.10.2020
01:50
Investitionen in ausländische Anleihen
22.10.2020
06:30
Verbraucherausgaben
22.10.2020
06:30
Verbrauchervertrauen, bereinigt
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABB (Asea Brown Boveri)17,51
0,40%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
adidas273,70
-0,26%
adidas Jahreschart
ADVA SE7,20
0,14%
ADVA Jahreschart
AirbnbAirbnb Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)90,28
-2,17%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)1485,80
0,30%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amadeus FiRe AG117,00
-2,82%
Amadeus FiRe Jahreschart
American Airlines Inc12,60
0,53%
American Airlines Jahreschart
American Express Co.101,18
1,33%
American Express Jahreschart
Ant Group (ex Ant Financial)Ant Group (ex Ant Financial) Jahreschart
Apple Inc.97,82
0,36%
Apple Jahreschart
AstraZeneca PLC87,62
-0,44%
AstraZeneca Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)24,60
1,13%
AT&T Jahreschart
Banca Interprovinciale S.p.A. Az portatore e nominativa8,99
-1,32%
Banca Interprovinciale Az portatore e nominativa Jahreschart
Barclays plc1,67
0,00%
Barclays Jahreschart
Bayer49,19
0,02%
Bayer Jahreschart
BMW AG73,92
-1,82%
BMW Jahreschart
Boeing Co.181,20
-1,64%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,96
0,93%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Canopy Growth Corp22,74
0,53%
Canopy Growth Jahreschart
Coca-Cola Co.44,56
-0,26%
Coca-Cola Jahreschart
Continental AG116,70
-0,93%
Continental Jahreschart
Credit Suisse (CS)10,49
-1,22%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG55,71
-2,98%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG9,40
-1,36%
Deutsche Bank Jahreschart
Dow Inc47,37
-1,56%
Dow Jahreschart
Dropbox16,50
3,71%
Dropbox Jahreschart
E.ON SE9,17
0,46%
EON Jahreschart
easyJet plc9,60
3,81%
easyJet Jahreschart
Facebook Inc.232,00
0,28%
Facebook Jahreschart
Fraport AG48,44
-0,74%
Fraport Jahreschart
General Electric Co.8,81
-0,08%
General Electric Jahreschart
Goldman Sachs197,92
0,90%
Goldman Sachs Jahreschart
Hermès (Hermes International)834,60
0,77%
Hermès (Hermes International) Jahreschart
Huawei TechnologiesHuawei Technologies Jahreschart
Hypoport SE424,00
1,56%
Hypoport Jahreschart
Industrial and Commercial Bank of China Ltd (A)5,04
-0,20%
Industrial and Commercial Bank of China Jahreschart
Intel Corp.39,46
-0,20%
Intel Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.1,87
-3,82%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Jungheinrich AG36,40
-2,26%
Jungheinrich Jahreschart
Kone Oyj69,00
0,94%
Kone Jahreschart
Lufthansa AG10,12
-2,83%
Lufthansa Jahreschart
McAfee
0,00%
McAfee Jahreschart
Microsoft Corp.180,38
0,62%
Microsoft Jahreschart
MTU Aero Engines AG204,60
-0,24%
MTU Aero Engines Jahreschart
Oakley Capital Investments LtdShs2,82
-0,12%
Oakley Capital Investments Jahreschart
Oracle Corp.48,10
-0,34%
Oracle Jahreschart
PayPal Inc179,42
0,00%
PayPal Jahreschart
Pernod Ricard S.A.156,00
0,61%
Pernod Ricard Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE12,49
0,36%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
RELX PLC (ex Reed Elsevier)19,48
-0,33%
RELX Jahreschart
Ryanair15,35
-1,73%
Ryanair Jahreschart
Salzgitter17,15
-5,04%
Salzgitter Jahreschart
Schindler AG (PS)194,95
0,00%
Schindler Jahreschart
Schneider Electric S.A.117,75
0,00%
Schneider Electric Jahreschart
Sixt SE St.94,10
-1,83%
Sixt Jahreschart
Softbank Corp.57,00
3,07%
Softbank Jahreschart
Southwest Airlines Co.40,70
1,55%
Southwest Airlines Jahreschart
STMicroelectronics N.V.32,74
2,89%
STMicroelectronics Jahreschart
Talanx AG31,10
-0,32%
Talanx Jahreschart
Tesla479,00
0,19%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG5,60
-4,21%
thyssenkrupp Jahreschart
TRATON22,39
-0,13%
TRATON Jahreschart
TUI5,72
-1,92%
TUI Jahreschart
Twitter38,92
0,97%
Twitter Jahreschart
UniCredit S.p.A.9,18
-1,10%
UniCredit Jahreschart
Unilever N.V.Unilever Jahreschart
Unilever plc51,76
1,13%
Unilever Jahreschart
Varta AG108,30
4,64%
Varta Jahreschart
Vodafone Group PLC1,41
0,03%
Vodafone Group Jahreschart
voestalpine AG26,93
-0,11%
voestalpine Jahreschart
Volkswagen (VW) St.162,40
-1,10%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vossloh AG38,80
0,78%
Vossloh Jahreschart
Walmart128,10
0,33%
Walmart Jahreschart
zooplus AG155,20
0,65%
zooplus Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln