aktualisiert: 23.09.2021 22:01

DAX schließt im Plus -- US-Handel endet mit Gewinnen -- BioNTech: FDA erlaubt Auffrischungsimpfung -- Deutsche Bank erwartet Ertragsrückgang in Investmentbank -- Salesforce, HELLA, Lufthansa im Fokus

Folgen
BP schließt einige Tankstellen in Großbritannien. Porsche SE beteiligt sich an israelischem Halbleiter-Spezialisten. Enger Zuckerberg-Vertrauter wird nächster Technologie-Chef bei Facebook. Boeing hebt 20-Jahres-Prognose für chinesischen Luftverkehrsmarkt leicht an. Deutsche Wohnen-Übernahme: Britischer Fonds will Vonovia Steine in den Weg legen. Volkswagen baut Batteriewerk in China.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex konnte im Donnerstagshandel zulegen.

Der DAX eröffnete bereits höher und hielt sich auch anschließend im Plus. Bis zum Handelsende kletterte er um 0,88 Prozent auf 15.643,97 Punkte. Der TecDAX startete ebenfalls auf grünem Terrain und vergrößerte seine Gewinne im Verlauf. Er verabschiedete sich 1,37 Prozent stärker bei 3.951,76 Zählern in den Feierabend.

Die US-Notenbank hatte am Mittwochabend laut Einschätzung von Experten die Erwartungen der Anleger voll erfüllt, daher fiel auch die Marktreaktion am Donnerstag positiv aus. "Falls die Fortschritte im Großen und Ganzen wie erwartet anhalten, ist der Ausschuss der Ansicht, dass eine Drosselung des Tempos der Anleihekäufe bald gerechtfertigt sein könnte", so die Fed. Neue Prognosen deuten zudem auf eine Zinserhöhung im kommenden Jahr hin, aktuell beließ die Fed den Leitzins auf seinem bisherigen Niveau. Weil die Zinsen noch immer im Keller blieben, gebe es zu Aktien vorerst keine Alternative, kommentierte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda laut dpa-AFX.

Dennoch reagierten die Anleger weiterhin sensibel auf Nachrichten zum chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. Im Falle eines Niedergangs von Evergrande fürchten Anleger eine Immobilienkrise in China und deren womöglich globale Auswirkungen auf die Finanzwirtschaft.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger an den europäischen Aktienmärkten zeigten sich am Donnerstag zuversichtlich.

Der EuroSTOXX 50 stieg bereits kurz nach Handelsbeginn und konnte im Laufe des Tages weiter in die Gewinnzone vordringen, sodass er schlussendlich einen Aufschlag von 1,08 Prozent auf 4.194,92 Indexeinheiten verbuchen konnte.

Die Aussagen der US-Notenbank Fed vom Vorabend wurden am Markt positiv aufgenommen. Die Zentralbank signalisierte, womöglich bereits zur nächsten Zinssitzung Anfang November mit der Rückführung ihrer milliardenschweren Wertpapierkäufe zu beginnen. Der Leitzins blieb auf seinem niedrigen Niveau von 0 bis 0,25 Prozent. Schwächere Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und Frankreich belasteten die Stimmung nicht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street dominierten am Donnerstag die Bullen.

Der Dow Jones baute seine Gewinne im Handelsverlauf aus und verabschiedete sich mit einem Plus von 1,48 Prozent bei 34.766,00 Punkten in den Feierabend. Auch der NASDAQ Composite konnte Aufschläge einfahren, am Ende ging es um 1,04 Prozent auf 15.052,24 Indexpunkte aufwärts.

Bereits am Vortag hatten die Anleger im späten Handel erleichtert auf die Nachricht reagiert, dass die US-Notenbank (Fed) vorerst an ihrer sehr lockeren Geldpolitik festhält: Der Leitzins bleibt unverändert niedrig und auch die Wertpapierkäufe zur Stützung der Konjunktur werden fortgesetzt. Allerdings könnte bei der nächsten Sitzung Anfang November eine Drosselung der monatlichen Anleihenkäufe von derzeit 120 Milliarden Dollar beschlossen werden, sagte Fed-Chef Jerome Powell. Zugleich deuten neue Prognosen auf eine Zinserhöhung im kommenden Jahr hin.

Auf Konjunkturseite hat sich die Aktivität in der US-Wirtschaft im September verlangsamt. Der Sammelindex für die Produktion in der Privatwirtschaft, der von IHS Markit erhoben wird, fiel von 55,4 Punkten im Vormonat auf auf 54,5. Derweil ist die Zahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe entgegen der Erwartungen gestiegen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen zeigten sich am Donnerstag mit Pluszeichen.

In Japan wurde aufgrund des Herbstanfang-Feiertages nicht gehandelt. Der Leitindex Nikkei verharrte auf seinem Schlussstand von Mittwoch, da hatte er 0,67 Prozent auf 29.639,40 Punkte verloren.

Auf dem chinesischen Festland beendete der Shanghai Composite den Handel um 0,38 Prozent höher bei 3.642,22 Zählern. Beim Hang Seng in Hongkong stand am Donnerstag zum Handelsschluss ein Plus von 1,2 Prozent auf 24.510,98 Einheiten an der Kurstafel.

Die Aussagen der US-Notenbank Fed wurden am Donnerstag in Asien positiv aufgenommen, die Börsen schlossen sich mit ihrer Reaktion den US-Börsen an, an denen es am Mittwochabend ebenfalls aufwärts gegangen war. In Hongkong machte sich außerdem etwas Erleichterung in Bezug auf Evergrande breit, nachdem sich der angeschlagene Immobilienkonzern mit Gläubigern einer Anleihe einigen konnte.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.574,20
DAX Chart
35.671,60
DOW JONES Chart
3.800,66
TecDAX Chart
15.354,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
23.09.21Accenture plc
Quartalszahlen
23.09.21Bharat Heavy Electricals Ltd.
Hauptversammlung
23.09.21Blackstone Resources AG
Quartalszahlen
23.09.21Costco Wholesale Corp.
Quartalszahlen
23.09.21Darden Restaurants Inc.
Quartalszahlen
23.09.21Lamb Weston Holdings Inc Registered Shs When Issued
Hauptversammlung
23.09.21Nike Inc.
Quartalszahlen
23.09.21Public Power Corp. of Greece
Quartalszahlen
23.09.21Schloss Wachenheim AG
Quartalszahlen
23.09.21Trip Com Group Ltd (spons. ADRs)
Quartalszahlen
23.09.21AAR Corp.
Quartalszahlen
23.09.21Brickworks Ltd.
Quartalszahlen
23.09.21Ciech S.A.
Quartalszahlen
23.09.21Echo Investment S.A.
Quartalszahlen
23.09.21Kainos Group PLC
Hauptversammlung
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
23.09.2021
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Gesamtindex
23.09.2021
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
23.09.2021
01:00
Commonwealth Bank Einkaufsmanagerindex Industrie
23.09.2021
06:30
Bruttoinlandsprodukt, endgültig, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich)
23.09.2021
06:30
Bruttoinlandsprodukt, endgültig, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Air Berlin plc0,02
6,00%
Air Berlin Jahreschart
Airbnb145,88
-0,08%
Airbnb Jahreschart
Amazon2878,00
-2,56%
Amazon Jahreschart
American Airlines Inc17,02
1,53%
American Airlines Jahreschart
Apple Inc.128,26
0,49%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal27,48
1,65%
ArcelorMittal Jahreschart
AstraZeneca PLC106,60
1,41%
AstraZeneca Jahreschart
Aurora Cannabis6,12
-6,31%
Aurora Cannabis Jahreschart
Bank of America Corp.40,65
0,21%
Bank of America Jahreschart
Bank of Nanjing Co Ltd (A)10,06
1,72%
Bank of Nanjing Jahreschart
Bank of Ningbo ABank of Ningbo A Jahreschart
BioNTech (ADRs)239,30
-1,52%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BlackRock Inc.777,00
-0,79%
BlackRock Jahreschart
BMW AG85,85
2,04%
BMW Jahreschart
Boeing Co.182,76
-2,08%
Boeing Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,22
0,28%
BP Jahreschart
China Construction Bank Corp.0,59
-0,84%
China Construction Bank Jahreschart
China Everbright Bank Co Ltd (A)3,49
1,16%
China Everbright Bank Jahreschart
China Evergrande Group0,30
8,15%
China Evergrande Group Jahreschart
China MinSheng Banking Corporation (A)3,95
1,02%
China MinSheng Banking A Jahreschart
Chinese Estates Holdings Ltd0,40
0,00%
Chinese Estates Jahreschart
Chongqing Rural Commercial Bank Co Ltd (H)0,30
0,67%
Chongqing Rural Commercial Bank Jahreschart
Commerzbank6,39
-0,30%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG98,97
0,29%
Continental Jahreschart
Credit Suisse (CS)
0,00%
Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AG82,19
0,80%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG11,60
0,50%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Wohnen SE52,50
-0,87%
Deutsche Wohnen Jahreschart
Enel S.p.A.7,13
-0,84%
Enel Jahreschart
Facebook Inc.277,70
-5,51%
Facebook Jahreschart
Faurecia S.A.43,33
0,93%
Faurecia Jahreschart
Ford Motor Co.14,10
0,39%
Ford Motor Jahreschart
General Electric89,22
-1,00%
General Electric Jahreschart
General Motors50,15
1,82%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs355,30
1,54%
Goldman Sachs Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA59,62
0,24%
HELLA Jahreschart
Intel Corp.42,35
-11,09%
Intel Jahreschart
ITV plc1,25
1,63%
ITV Jahreschart
Lufthansa AG5,50
-0,96%
Lufthansa Jahreschart
Majorel27,76
0,00%
Majorel Jahreschart
Microsoft Corp.265,45
-0,24%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley86,98
0,21%
Morgan Stanley Jahreschart
Motorola Solutions Inc.213,00
1,19%
Motorola Solutions Jahreschart
Nordex AG16,21
0,68%
Nordex Jahreschart
Pfizer Inc.36,91
0,99%
Pfizer Jahreschart
Ping An Insurance (Group) Company of China Ltd (A)54,28
5,66%
Ping An Insurance (Group) Company of China Jahreschart
Porsche SE Vz88,70
1,81%
Porsche Jahreschart
Postal Savings Bank of China (H) Unitary 144A-Reg S0,59
0,86%
Postal Savings Bank of China (H) Unitary 144A-Reg S Jahreschart
Reckitt Benckiser Plc66,10
0,15%
Reckitt Benckiser Jahreschart
Rheinmetall AG83,94
0,41%
Rheinmetall Jahreschart
RTL S.A.50,25
-0,30%
RTL Jahreschart
RWE AG St.33,18
1,16%
RWE Jahreschart
Salesforce251,15
0,50%
Salesforce Jahreschart
Samsung70200,00
-0,14%
Samsung Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)48,46
-25,48%
Snap Jahreschart
Stellantis16,95
-0,04%
Stellantis Jahreschart
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)98,90
-0,20%
Taiwan Semiconductor Manufacturing Jahreschart
Tesla778,10
1,70%
Tesla Jahreschart
Toyota Motor Corp.15,03
-0,44%
Toyota Motor Jahreschart
TRATON21,88
-0,18%
TRATON Jahreschart
Twitter54,00
-3,00%
Twitter Jahreschart
UBS
0,00%
UBS Jahreschart
Volkswagen (VW) St.277,80
1,31%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)54,32
1,04%
Vonovia Jahreschart
Wirecard AG0,22
-8,16%
Wirecard Jahreschart
Wizz Air53,56
0,26%
Wizz Air Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln