aktualisiert: 03.12.2020 22:09

DAX schwächer -- US-Handel endet im Plus -- Lufthansa optimistisch für Weihnachten -- Bayer siegt in Glyphosat-Streit -- Daimler zuversichtlich für 2021 -- Deutsche Bank, K+S, TUI, Tesla im Fokus

Folgen
BioNTech und Pfizer: EU-Kommission will schnell über Corona-Impfstoff entscheiden. Ryanair bestellt 75 Boeing 737 Max-8200. Flutter mit Kapitalerhöhung für US-Anteilszukauf. Chevron reagiert auf sinkende Ölnachfrage. 3M streicht weltweit 2.900 Stellen. Merck KGaA und Artios Pharma kooperieren im Bereich DNA-Reparaturmechanismen. Borussia Dortmund verhandelt mit Profis über weiteren Gehaltsverzicht.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
An der deutschen Börse war der Donnerstag von Zurückhaltung geprägt.

Der DAX hatte nur marginal schwächer eröffnet, weitete sein Minus anschließend aber aus und schloss 0,45 Prozent tiefer bei 13.252,86 Punkten. Daneben war der TecDAX zunächst noch fester gestartet, im weirteren Verlauf drehte er jedoch ins Minus und beendete den Tag 0,30 Prozent niedriger bei 3.085,33 Zählern.

Der starke Euro, der erneut auf dem Höchststand seit zweieinhalb Jahren notierte, wirkte bremsend. Für die Exporteure im DAX wirkt das problematisch, schließlich werden hierdurch ihre Waren außerhalb des Währungsraums teurer. Zu hohen Infektionszahlen und Lockdowns komme nun auch noch ein steigender Euro als Belastungsfaktor hinzu, kommentierte Analyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets das Marktgeschehen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den europäischen Börsen verlief der Donnerstagshandel impulsarm.

Der EuroSTOXX 50 hatte die Sitzung nahezu unverändert eingeläutet. Auch im weiteren Verlauf pendelte der Index um die Nulllinie und ging letztlich mit einem kleinen Minus von 0,07 Prozent bei 3.518,73 Zählern in den Feierabend

Die Stimmung blieb angesichts von Konjunktursorgen gedrückt. Der Einkaufsmanagerindex von IHS Markit signalisierte eine rückläufige Wirtschaftsleistung in der Eurozone.

Weitere Belastungsfaktoren waren der starke Euro, die Lockdown-Maßnahmen in zahlreichen Euro-Ländern sowie eine Warnung des künftigen US-Präsidenten Joe Biden vor vielen weiteren Corona-Toten.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street hat den Donnerstagshandel mit leichten Gewinnen beendet.

So zeigte sich der Dow Jones im Handelsverlauf im Plus, gab einen Teil seiner Gewinne im späten Handel aber ab. Am Ende schloss das Börsenbarometer mit einem Plus von 0,29 Prozent bei 29.970,50 Punkten. Auch die US-Techwerte schlossen unter ihrer Tageshöchstständen. Der NASDAQ Composite ging mit einem Plus von 0,23 Prozent bei 12.377,18 Zählern in den Feierabend.

Gute Nachrichten kamen vom US-Arbeitsmarkt. So hat sich die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend deutlich reduziert. Die jüngste Verschärfung der Corona-Krise belastet somit den Jobmarkt anscheinend weniger als befürchtet.

Ansonsten fehlte es den US-Börsen aber an neuen Impulsen. Gespannt warten die Anleger nun darauf, wann in den USA und Europa die Impfungen gegen das Coronavirus beginnen. Da noch einige Zulassungsentscheidungen ausstünden, hält Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda sogar noch eine Jahresendrally für möglich.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Donnerstag folgten die asiatischen Indizes unterschiedlichen Tendenzen.

Der japanische Leitindex Nikkei zeigte sich mit marginalen plus 0,03 Prozent bei 26.809,25 Punkten zum Handelsende stabil.

Dagegen sank der Shanghai Composite 0,21 Prozent auf 3.442,14 Zähler. In Hongkong ging es für den Hang Seng 0,74 Prozent auf 26.728,50 Stellen nach oben.

An den asiatischen Aktienmärkten setzte sich größtenteils die Konsolidierung fort, hieß es. Nahe ihrer teilweise erreichten Langzeit- bzw. Rekordhochs schlugen die Indizes kaum aus, dabei in unterschiedlichen Richtungen. Der Markit-Einkaufsmanagerindex in für den Dienstleistungssektor in China im November kam zwar auf den höchsten Stand seit April 2010, stellte aber kein alleiniges Kaufargument dar.

Thema waren einmal mehr die angespannten Handelsbeziehungen zwischen den USA und China - sie dürften auch unter dem neu gewählten US-Präsidenten Biden unter Beobachtung bleiben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Goldpreis: Das erwarten Analysten für 2021
Goldpreis 2021TeslaÖlpreiseDaimlerLufthansaTUIVonovia

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.735,50
DAX Chart
30.829,20
DOW JONES Chart
3.256,45
TecDAX Chart
12.813,50
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
03.12.20Canadian Imperial Bank of Commerce (CIBC)
Quartalszahlen
03.12.20Cooper Cos. Inc.
Quartalszahlen
03.12.20Dollar General Corporation
Quartalszahlen
03.12.20JSFC Sistema
Quartalszahlen
03.12.20Kroger
Quartalszahlen
03.12.20Signet Jewelers Ltd
Quartalszahlen
03.12.20Toronto-Dominion Bank
Quartalszahlen
03.12.20Ulta Beauty Inc Registered Shs
Quartalszahlen
03.12.20AFK Sistema
Quartalszahlen
03.12.20AJ Bell PLC Registered Shs
Quartalszahlen
03.12.20Coloplast A-S (B)
Hauptversammlung
03.12.20Countryside Properties PLC
Quartalszahlen
03.12.20Derichebourg SA
Quartalszahlen
03.12.20Liberty Latin America Ltd Registered Shs -A- When Issued
Hauptversammlung
03.12.20Marvell Technology Group Ltd.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
03.12.2020
00:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
03.12.2020
00:50
Investitionen in ausländische Anleihen
03.12.2020
01:00
ANZ Rohstoffpreis
03.12.2020
01:30
Hypotheken
03.12.2020
01:30
Investmentkredite
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

3M Co.135,30
-1,28%
3M Jahreschart
Aareal Bank AG19,85
-1,15%
Aareal Bank Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)92,60
-0,11%
Airbus Jahreschart
Altaba Inc (ex Yahoo)19,63
0,00%
Altaba Jahreschart
Apple Inc.106,64
0,11%
Apple Jahreschart
BAE Systems plc5,64
0,36%
BAE Systems Jahreschart
BASF67,25
-0,96%
BASF Jahreschart
Bayer52,28
-0,61%
Bayer Jahreschart
Beyond Meat117,74
0,19%
Beyond Meat Jahreschart
BioNTech (ADRs)84,69
-2,97%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG69,21
-0,67%
BMW Jahreschart
Boeing Co.170,92
-1,77%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)5,74
-1,54%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
CBS Corp.CBS Jahreschart
Chevron Corp.77,00
-2,23%
Chevron Jahreschart
Daimler AG56,34
-2,95%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG9,64
-3,39%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG133,85
-1,47%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Telekom AG15,07
-1,05%
Deutsche Telekom Jahreschart
E.ON SE8,85
-0,92%
EON Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)12,59
-4,49%
Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Flutter Entertainment PLC Registered Shs167,95
-1,35%
Flutter Entertainment Jahreschart
Ford Motor Co.8,14
-3,12%
Ford Motor Jahreschart
Fortum Oyj21,12
-2,09%
Fortum Jahreschart
General Motors41,25
-2,41%
General Motors Jahreschart
GRENKE AG37,38
-1,99%
GRENKE Jahreschart
Hapag-Lloyd AG103,80
-0,76%
Hapag-Lloyd Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)18,04
-0,88%
HHLA Jahreschart
Hyundai Motor Co. Ltd. (GDRs)43,60
-3,11%
Hyundai Motor Jahreschart
Infineon AG33,80
-1,66%
Infineon Jahreschart
K+S AG9,69
-2,00%
K+S Jahreschart
Kia Motors Corp73800,00
2,22%
Kia Motors Jahreschart
KRONES AG69,85
0,94%
KRONES Jahreschart
Lockheed Martin Corp.286,65
-1,12%
Lockheed Martin Jahreschart
Lufthansa AG10,41
-0,29%
Lufthansa Jahreschart
Mazda Motor Corp.5,98
-1,90%
Mazda Motor Jahreschart
Merck KGaA148,60
-0,70%
Merck Jahreschart
Merck KGaA Sponsored American Deposit Receipt29,60
-0,67%
Merck Jahreschart
Meyer Burger0,47
1,07%
Meyer Burger Jahreschart
Moderna Inc107,40
1,42%
Moderna Jahreschart
MorphoSys93,10
-1,06%
MorphoSys Jahreschart
Morphosys AG (spons. ADRs)23,00
-0,86%
Morphosys Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)90,53
-0,08%
Nestlé Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.4,20
-1,87%
Nissan Motor Jahreschart
Orange S.A. (ex France Télécom)9,79
-1,51%
Orange Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)22,66
-2,20%
Peugeot Jahreschart
Pfizer Inc.30,37
0,05%
Pfizer Jahreschart
Renault S.A.34,16
-3,13%
Renault Jahreschart
Ryanair15,84
0,00%
Ryanair Jahreschart
SAP SE104,20
0,19%
SAP Jahreschart
Siemens Energy AG31,39
-5,31%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Healthineers AG43,60
-0,08%
Siemens Healthineers Jahreschart
SMA Solar AG62,15
-2,89%
SMA Solar Jahreschart
Suzuki Motor Corp.40,60
-1,46%
Suzuki Motor Jahreschart
Telefonica Deutschland AG (O2)2,35
-1,55%
Telefonica Deutschland Jahreschart
Tesla696,20
-0,47%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG9,15
-2,82%
thyssenkrupp Jahreschart
Toyota Motor Corp.61,20
-1,92%
Toyota Motor Jahreschart
TUI4,40
4,86%
TUI Jahreschart
Uniper30,06
-3,28%
Uniper Jahreschart
Vivendi S.A.26,05
-0,76%
Vivendi Jahreschart
Vodafone Group PLC1,43
-3,36%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.168,00
-0,94%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)55,76
-1,76%
Vonovia Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln