aktualisiert: 01.12.2021 22:11

US-Börsen enden in Rot -- DAX schließt mit starkem Zuwachs -- Ströer erwägt wohl Verkauf von Asambeauty -- NIO mit Auslieferungsrekord -- LEG, BioNTech, Salesforce, JENOPTIK, VW, Merck & Co im Fokus

Folgen
Fed: US-Wirtschaft mit bescheidenem bis moderaten Tempo gewachsen. Suche nach Arbeitskräften bei Tesla in Grünheide läuft offenbar ohne Probleme. General Motors erhöht Gewinnprognose. Gericht bestätigt Rechtmäßigkeit der Kündigung des Ex-SAP-Betriebsratschefs. EU-Länder einigen sich auf Position für mehr Transparenz bei Krypto-Transfers.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex konnte im Mittwochshandel stark zulegen.

Der DAX konnte seinen ohnehin schon kräftigen Eröffnungsgewinn im weiteren Verlauf sogar noch verbessern und schloss letztlich 2,47 Prozent höher bei 15.472,67 Punkten. Auch der TecDAX zog nach einem freundlichen Auftakt weiter an und beendete den Tag mit einem klaren Plus von 0,99 Prozent bei 3.876,52 Zählern.

Am Mittwoch stand der deutsche Leitindex ganz im Zeichen eines Erholungsversuchs, das Marktumfeld blieb jedoch nervös. Marktbeobachter Jeffrey Halley vom Broker Oanda sieht "die Volatilität derzeit als einzigen Gewinner", da bei jeder negativen Schlagzeile alles verkauft und dann bei jedem Hinweis darauf, dass die neue Variante nicht so ernst ist, wieder alles umgedreht werde. Für die Fonds-Manager der Privatbank Merck Finck bietet der Omikron-Schock eine Einstiegsgelegenheit, Anleger sollten beim Aufbau von Positionen aber selektiv vorgehen.

Auch Konjunkturdaten standen zur Wochenmitte auf der Agenda: Wie der Einkaufsmanagerindex des Forschungsunternehmens IHS Markit zeigte, hat sich die Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone im November erstmals seit Juni wieder leicht verbessert.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen legten am Mittwoch kräftig zu.

Der EuroSTOXX 50 konnte seinen anfänglichen Gewinn im Handelsverlaufgewann deutlich vergrößern und ging schlussendlich 2,86 Prozent stärker bei 4.179,15 Indexpunkten in den Feierabend.

An Europas Börsen kam es zur Wochenmitte zu einer Erholung. Die Powell-Aussagen, die am Dienstag noch auf die Kurse gedrückt hatten, wurden nun so gedeutet, dass die US-Notenbank derzeit keine größere Gefahr durch die Omikron-Variante sieht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street begab sich zur Wochenmitte auf eine Berg- und Talfahrt.

So eröffnete der Dow Jones mit einem Gewinn von 0,57 Prozent bei 34.678,94 Zählern und baute diesen zunächst aus. Dann schmolzen die Gewinne jedoch wieder ab, zum Handelsschluss lag der Index bei 34.022,04 Punkten mit 1,34 Prozent im Minus. Der Techwerteindex NASDAQ Composite schloss ebenfalls mit einem kräftigen Verlust von 1,83 Prozent bei 15.254,05 Einheiten, nachdem er zum Start noch um satte 1,38 Prozent auf 15.752,27 Zähler gestiegen war.

Der Markt schwankt seit dem Auftreten der Virusvariante Omikron zwischen übertriebener Angst vor der Omikron-Variante und immer wieder aufflackernden Hoffnungsschimmern. Für besagten Hoffnungsschimmer sorgte zuletzt der Chef des Impfstoffentwicklers BioNTech. Ihm zufolge kann die neue Variante bei geimpften Menschen zwar zu einer Zunahme der Infektionen führen, zugleich seien die Betroffenen aber höchstwahrscheinlich vor einem schweren Krankheitsverlauf geschützt.

Ein erster Omikron-Fall in den USA sorgte am Mittwoch allerdings für Beunruhigung, ließ alles andere in den Hintergrund rücken und veranlasste die Anleger zu erneuten Panikverkäufen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Aktienmärkte in Fernost wiesen am Mittwoch positive Vorzeichen auf.

In Japan konnte der Nikkei zum Handelsschluss bei 27.935,62 Punkten ein Plus von 0,41 Prozent verbuchen.

Der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland schloss um 0,36 Prozent höher bei 3.576,89 Zählern, während der Hang Seng in Hongkong den Handel um 0,78 Prozent stärker bei 23.658,92 Punkten beendete.

Sowohl in Japan als auch in China standen zur Wochenmitte Einkaufsmanagerindizes zur Veröffentlichung an. Während der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in Japan im November etwas stärker gestiegen ist als erwartet, gab der chinesische Caixin Einkaufsmanagerindex etwas deutlicher nach als gedacht. Aus China kamen jedoch optimistische Verlautbarungen zur Konjunkturentwicklung im kommenden Jahr, zudem stellte Chinas Politik eine stärkere Unterstützung für Unternehmen in Aussicht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Starker November: NIO feiert neuen Auslieferungsrekord - NIO-Aktie zum Handelsende im Minus
NIOSalesforceGeneral MotorsMerck & CoVolkswagenLEG / ADLER GroupK+S

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.458,00
DAX Chart
34.260,50
DOW JONES Chart
3.477,66
TecDAX Chart
14.444,20
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
01.12.21Campbell Soup Co.
Hauptversammlung
01.12.21CrowdStrike
Quartalszahlen
01.12.21Dr. Hönle AG - UV Technology
Quartalszahlen
01.12.21Okta Inc
Quartalszahlen
01.12.21PVH Corp.
Quartalszahlen
01.12.21Royal Bank of Canada
Quartalszahlen
01.12.21Splunk Inc
Quartalszahlen
01.12.21Synopsys Inc.
Quartalszahlen
01.12.21TMK
Quartalszahlen
01.12.21Adaro Energy
Quartalszahlen
01.12.21Bionomics
Hauptversammlung
01.12.21Daktronics Inc.
Quartalszahlen
01.12.21Etalon Group Ltd (spons. GDR)
Hauptversammlung
01.12.21Indofood
Quartalszahlen
01.12.21National Bank of Canada
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
01.12.2021
00:50
Kapitalausgaben
01.12.2021
01:00
Vorläufige Handelsbilanz
01.12.2021
01:01
BRC Shop Preis Index (Monat)
01.12.2021
01:30
HSBC/Markit Einkaufsmanagerindex
01.12.2021
01:30
Nikkei PMI verarbeitendes Gewerbe
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

adidas250,10
-2,48%
adidas Jahreschart
ADLER11,10
-0,54%
ADLER Jahreschart
Air Liquide S.A.154,50
-1,97%
Air Liquide Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)112,32
-2,01%
Airbus Jahreschart
Alibaba108,20
-6,16%
Alibaba Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2296,50
-3,31%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Aurora Cannabis4,00
-6,98%
Aurora Cannabis Jahreschart
Bayer51,00
-2,67%
Bayer Jahreschart
BayWa AG (vink. NA)38,40
0,52%
BayWa Jahreschart
Beiersdorf AG89,96
-0,27%
Beiersdorf Jahreschart
BioNTech (ADRs)131,00
-6,40%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG95,03
-1,78%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,50
-2,68%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,23
-1,49%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
CANNOVUM AG Inhaber-Akt6,95
5,30%
CANNOVUM Jahreschart
Commerzbank7,25
-3,45%
Commerzbank Jahreschart
Continental AG88,59
-4,40%
Continental Jahreschart
Daimler AG71,50
-1,58%
Daimler Jahreschart
Daimler Truck32,75
-0,67%
Daimler Truck Jahreschart
Deutsche Börse AG162,00
0,56%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Wohnen SE35,15
-1,32%
Deutsche Wohnen Jahreschart
DiDi Global Inc (A) (spons. ADRs)DiDi Global A Jahreschart
Eni S.p.A.13,07
-2,45%
Eni Jahreschart
EQT37,12
-5,55%
EQT Jahreschart
ExxonMobil Corp. (Exxon Mobil)64,15
-1,93%
ExxonMobil Jahreschart
Faraday Future4,71
-5,80%
Faraday Future Jahreschart
Faurecia S.A.41,61
-2,83%
Faurecia Jahreschart
Flutter Entertainment PLC Registered Shs130,05
-4,93%
Flutter Entertainment Jahreschart
Fraport AG62,08
-1,62%
Fraport Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.58,06
-2,75%
Fresenius Medical Care Jahreschart
General Motors47,00
-6,14%
General Motors Jahreschart
GFT SE41,40
-2,93%
GFT Jahreschart
Google (C)Google (C) Jahreschart
HeidelbergCement AG62,78
-2,82%
HeidelbergCement Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG2,60
-5,28%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaA63,18
0,00%
HELLA Jahreschart
HelloFresh57,02
-3,39%
HelloFresh Jahreschart
HENSOLDT12,46
-2,81%
HENSOLDT Jahreschart
Hermès (Hermes International)1352,50
-0,59%
Hermès (Hermes International) Jahreschart
Home249,24
-5,86%
Home24 Jahreschart
INDUS AG33,35
-0,30%
INDUS Jahreschart
JENOPTIK AGJENOPTIK Jahreschart
JENOPTIK AG32,36
-3,80%
JENOPTIK Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.129,52
-1,85%
JPMorgan ChaseCo Jahreschart
K+S AG16,84
-3,63%
K+S Jahreschart
Kering670,80
-1,56%
Kering Jahreschart
LEG Immobilien114,25
-1,34%
LEG Immobilien Jahreschart
Merck Co.71,42
-0,25%
Merck Jahreschart
Mitsubishi Motors Corp.2,38
-4,23%
Mitsubishi Motors Jahreschart
Moderna Inc140,58
-7,22%
Moderna Jahreschart
Monte Paschi SPA (Banca Monte dei Paschi di Siena MPS)0,92
2,22%
Monte Paschi SPA (Banca Monte dei Paschi di Siena MPS) Jahreschart
NIO24,00
-5,96%
NIO Jahreschart
Novartis AG
0,00%
Novartis Jahreschart
Pfizer Inc.46,39
-3,00%
Pfizer Jahreschart
POSCO CHEMICAL CO. LTD. Registered Shs127500,00
1,59%
POSCO CHEMICAL Jahreschart
Richemont
0,00%
Richemont Jahreschart
RWE AG St.35,74
-1,87%
RWE Jahreschart
Salesforce193,26
-2,74%
Salesforce Jahreschart
Sanofi S.A.90,25
-2,96%
Sanofi Jahreschart
SAP SE120,28
-1,64%
SAP Jahreschart
Sartorius AG St.400,00
-1,84%
Sartorius Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)21,28
-3,54%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV109,40
-2,06%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Sky plc (ex BSkyB)17,27
0,06%
Sky Jahreschart
Société Générale (Societe Generale)33,11
-2,00%
Société Générale (Societe Generale) Jahreschart
Stellantis17,65
-4,55%
Stellantis Jahreschart
Symrise AG112,95
-2,08%
Symrise Jahreschart
SynBiotic SE24,80
-3,88%
SynBiotic Jahreschart
Tesla833,90
-5,34%
Tesla Jahreschart
Tilray (ex Aphria)5,00
-3,85%
Tilray (ex Aphria) Jahreschart
TotalEnergies48,86
-2,29%
TotalEnergies Jahreschart
TUI3,02
-2,71%
TUI Jahreschart
Uber32,35
-5,55%
Uber Jahreschart
UBS
0,00%
UBS Jahreschart
UniCredit S.p.A.13,25
-2,57%
UniCredit Jahreschart
Universal Music22,37
-1,48%
Universal Music Jahreschart
VERBIO Vereinigte BioEnergie AG50,15
-5,38%
VERBIO Vereinigte BioEnergie Jahreschart
Vitesco Technologies47,65
-3,44%
Vitesco Technologies Jahreschart
Vivendi S.A.11,52
-1,75%
Vivendi Jahreschart
Vodafone Group PLC1,40
-3,71%
Vodafone Group Jahreschart
Volkswagen (VW) St.258,40
-4,01%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)47,68
-1,69%
Vonovia Jahreschart
Westwing AG20,54
-3,11%
Westwing Jahreschart
zooplus AG460,00
-4,05%
zooplus Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln