Auf keinen Fall langweilig - Ein Kapitalmarktausblick auf 2022 | Jetzt im Magazin lesen | Allvest powered by Allianz-w-
aktualisiert: 07.12.2021 22:05

Wall Street letztlich weit im Plus -- DAX schließt über 15.800 Punkten -- Börsengang von Sportwagenbauer Porsche schreitet wohl voran -- Evergrande, Intel, BMW, VW, Deutsche Post im Fokus

Folgen
EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin. Darmstädter Merck und Palantir kooperieren bei Datenanalyse. Airbus bekommt Esa-Zuschlag für Exoplaneten-Mission. Chemiewerte leben nach positiven Studien wieder auf. Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder. Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt verbuchte am Dienstag kräftige Gewinne.

Der DAX eröffnete bereits um mehr als ein Prozent fester und baute sein Plus im Verlauf weiter aus. Dabei übersprang der Leitindex auch wichtige charttechnische Hürden. Letztlich notierte er 2,82 Prozent höher bei 15.813,94 Punkten. Der TecDAX stieg ebenfalls fester in den Handel ein und konnte im Verlauf weiter kräftig zulegen. Zum Sitzungsende notierte er 3,69 Prozent höher bei 3.891,55 Zählern.

Am Dienstag setzte sich die zum Wochenstart begonnene Aufwärtsbewegung somit fort. Die Marktstrategen der Credit Suisse sehen laut dpa-AFX bei den Anlegern wieder eine etwas größere Bereitschaft, Risiken einzugehen. Wichtig seien zu Wochenbeginn vor allem die Signale zur Omikron-Variante von COVID gewesen, durch die sie sich als weniger bedrohlich für Menschen und Märkte darstellt, als zunächst befürchtet. Gut angekommen seien auch die geldpolitischen Maßnahmen von Chinas Notenbank zur Stützung der Konjunktur.

Am Dienstag stand der ZEW-Index auf der Agenda und im Fokus der Anleger. Angesichts der Omikron-Variante des Coronavirus trübte sich die Einschätzung der aktuellen Lage deutlich ein, die ZEW-Konjunkturerwartungen gingen hingegen weniger stark zurück als erwartet. Daten zur deutschen Industrieproduktion sind ebenfalls besser ausgefallen als erwartet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Börsen zeigten sich im Dienstagshandel sehr stark.

Der EuroSTOXX 50 stand schon zum Handelsstart höher und baute sein Plus im Laufe des Tages noch deutlich aus. Letztlich legte er um 3,36 Prozent auf 4.276,20 Indexeinheiten zu.

Gute Vorgaben aus den USA und Asien stützten die Kurse an den europäischen Börsen am Dienstag. Bei Anlegern hat die Omikron-Variante einen Teil ihres Schreckens verloren. Die Nachricht über mildere Symptome von Omikron sei genau das gewesen, was die Märkte hätten hören wollen, kommentierte Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda laut dpa-AFX.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Anleger an den US-Börsen griffen am Dienstag zu.

Der Dow Jones eröffnete die Sitzung im Plus und weitete seine Gewinne anschließend aus. Er verließ den Tag mit einem Zuschlag von 1,4 Prozent bei 35.720,55 Punkten. Der Techwerteindex NASDAQ Composite kletterte zum Start bereits und konnte im Verlauf noch deutlichere Aufschläge als der US-Leitindex verbuchen. Zum Börsenschluss zeigte er sich 3,03 Prozent stärker bei 15.686,92 Zählern.

Die Sorgen vor den Folgen der Ausbreitung der neuen Corona-Variante Omikron ließen auch am zweiten Handelstag der Woche weiter nach. Schon zu Wochenbeginn gab es Signale, dass die neue Variante weniger bedrohlich sein könnte als zunächst befürchtet.

Derweil behalten Anleger den hochverschuldeten chinesischen Immobilienkonzern Evergrande im Auge. Mehrere Geldgeber mussten nach Ablauf einer Nachfrist anscheinend weiter auf eine fällige Zinszahlung warten, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Konjunkturseitig richten sich die Blicke auf die US-Inflationsdaten am Freitag. Die US-Notenbank dürfte bei einem weiteren Anstieg der Inflation wohl darin bestätigt sehen, die Wertpapierkäufe schneller zurückzuführen als bisher geplant - das hatte zumindest Fed-Chef Jerome Powell kürzlich angedeutet.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Börsen in Asien verbuchten am Dienstag überwiegend deutliche Gewinne.

In Japan sprang der Nikkei bis zur Schlussglocke um 1,89 Prozent auf 28.455,60 Punkte nach oben.

Der Shanghai Composite auf dem chinesischen Festland ging bei 3.595,09 Zählern um lediglich 0,16 Prozent fester aus dem Handel, während der Hang Seng in Hongkong bis zum Sitzungsende um 2,72 Prozent auf 23.983,66 Einheiten anzog.

Hoffnungen auf einen milden Verlauf bei einer Infektion mit der Omikron-Variante sowie gute Vorgaben aus den USA stützten die Kurse in Asien. In Hongkong zeigten sich Anleger zudem über eine mögliche Restrukturierung der Schulden des angeschlagen Immobilienkonzerns erleichtert. Allerdings hieß es im Handelsverlauf aus Insiderkreisen, dass der Konzern Zahlungsverpflichtungen bei ausländischen Unternehmensanleihen nicht nachgekommen ist.

Am Dienstag gab es außerdem Daten zum chinesischen Außenhandel: Zwar verloren die Exporte etwas an Dampf, doch die Importe übertrafen die Erwartungen deutlich.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Intel-Aktie springt an: Intel will Fahrassistenz-Tochter Mobileye an die Börse bringen
Intel / MobileyeVolkswagenDeutsche PostABBProSiebenSat.1EvergrandeSamsung

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.395,00
DAX Chart
34.107,50
DOW JONES Chart
3.368,24
TecDAX Chart
14.168,90
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
07.12.21Ashtead plc
Quartalszahlen
07.12.21AutoZone Inc.
Quartalszahlen
07.12.21KROMI Logistik AG
Hauptversammlung
07.12.21Schaffner AG
Quartalszahlen
07.12.211-800-FLOWERS.COM Inc.
Hauptversammlung
07.12.21Babcock International
Quartalszahlen
07.12.21Bank of Queensland LtdShs
Hauptversammlung
07.12.21Casey's General Stores Inc
Quartalszahlen
07.12.21Derichebourg SA
Quartalszahlen
07.12.21Lamda Development SA
Quartalszahlen
07.12.21Monks Investment Trust PLC
Quartalszahlen
07.12.21Pantheon Resources PLCShs
Quartalszahlen
07.12.21Paragon Group of Companies PLC
Quartalszahlen
07.12.21Powell Industries Inc.
Quartalszahlen
07.12.21Toll Brothers Inc.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
07.12.2021
00:00
Leistungsbilanz
07.12.2021
00:30
Durchschnittsverdienst (Jahr)
07.12.2021
00:30
Gesamte Haushaltsausgaben (Jahr)
07.12.2021
00:50
JP Devisenreserven
07.12.2021
01:01
BRC Like-For-Like Einzelhandelsumsätze (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABB (Asea Brown Boveri)
0,00%
ABB (Asea Brown Boveri) Jahreschart
adidas242,10
-0,74%
adidas Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)114,86
-0,24%
Airbus Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2324,00
1,13%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
alstria office REIT-AG19,45
-0,05%
alstria office REIT-AG Jahreschart
Amazon2493,00
1,55%
Amazon Jahreschart
American Airlines Inc14,46
-3,03%
American Airlines Jahreschart
Apple Inc.143,36
0,96%
Apple Jahreschart
Aroundtown SA5,40
-0,59%
Aroundtown SA Jahreschart
AstraZeneca PLC102,30
-0,10%
AstraZeneca Jahreschart
BASF68,20
1,94%
BASF Jahreschart
BAT PLC (British American Tobacco)38,30
0,92%
BAT Jahreschart
BioNTech (ADRs)149,00
4,16%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BlackRock Inc.712,20
0,56%
BlackRock Jahreschart
BMW AG94,98
1,25%
BMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.64,88
0,75%
BNP Paribas Jahreschart
Boeing Co.174,64
1,53%
Boeing Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)4,24
0,90%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
China Evergrande Group0,20
-4,90%
China Evergrande Group Jahreschart
Continental AG87,97
0,45%
Continental Jahreschart
Covestro AG53,50
-0,15%
Covestro Jahreschart
Daimler AG71,41
2,17%
Daimler Jahreschart
Deutsche Post AG52,23
-0,48%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG16,17
0,41%
Deutsche Telekom Jahreschart
E.ON SE12,14
1,73%
EON Jahreschart
eBay Inc.50,76
-2,68%
eBay Jahreschart
EnBW78,40
-2,97%
EnBW Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)13,18
-1,72%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Epic Corp
0,00%
Epic Jahreschart
Eurazeo S.A.70,50
-1,67%
Eurazeo Jahreschart
Foxconn (Hon Hai Precision Industry)Foxconn (Hon Hai Precision Industry) Jahreschart
GameStop Corp93,36
-3,19%
GameStop Jahreschart
Goldman Sachs307,70
1,89%
Goldman Sachs Jahreschart
Heidelberger Druckmaschinen AG2,67
0,76%
Heidelberger Druckmaschinen Jahreschart
Intel Corp.45,03
-3,43%
Intel Jahreschart
Ionis Pharmaceuticals Inc27,97
0,68%
Ionis Pharmaceuticals Jahreschart
KKR & Co Inc.56,70
-1,43%
KKRCo Jahreschart
LANXESS AG54,48
-0,18%
LANXESS Jahreschart
Lyft31,42
-6,29%
Lyft Jahreschart
Marvell Technology60,50
-3,20%
Marvell Technology Jahreschart
Mediaset N.V. Registered Shs1,14
-1,67%
Mediaset Jahreschart
Merck Co.70,42
0,36%
Merck Jahreschart
Merck KGaA185,85
-1,95%
Merck Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)265,95
2,29%
Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
Microsoft Corp.267,00
1,54%
Microsoft Jahreschart
MobileyeMobileye Jahreschart
Moderna Inc142,72
3,42%
Moderna Jahreschart
Netflix Inc.336,85
5,93%
Netflix Jahreschart
Nike Inc.127,84
-0,37%
Nike Jahreschart
Novartis AG
0,00%
Novartis Jahreschart
NOVATEK22,29
13,31%
NOVATEK Jahreschart
Nuance Communications Inc.48,39
-0,70%
Nuance Communications Jahreschart
Palantir11,57
-1,11%
Palantir Jahreschart
PayPal Inc140,00
0,30%
PayPal Jahreschart
Pfizer Inc.46,88
-0,23%
Pfizer Jahreschart
Pinterest26,74
-6,04%
Pinterest Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE13,62
0,00%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
Roblox63,02
-3,48%
Roblox Jahreschart
Roche AG (Genussschein)
0,00%
Roche Jahreschart
RWE AG St.37,41
4,12%
RWE Jahreschart
Ryanair16,46
-2,00%
Ryanair Jahreschart
SAFRAN S.A.107,48
1,78%
SAFRAN Jahreschart
Samsung2210,00
-3,07%
Samsung Jahreschart
Siemens AG138,66
-0,57%
Siemens Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)25,51
-6,76%
Snap Jahreschart
Stellantis17,69
1,11%
Stellantis Jahreschart
STEMMER IMAGING AG37,10
-2,11%
STEMMER IMAGING Jahreschart
Symrise AG106,55
-1,25%
Symrise Jahreschart
Tesla831,90
0,47%
Tesla Jahreschart
TIM (ex Telecom Italia)0,39
-2,04%
TIM (ex Telecom Italia) Jahreschart
TLG IMMOBILIEN AG30,10
0,33%
TLG IMMOBILIEN Jahreschart
TUI3,10
-1,34%
TUI Jahreschart
Twitter30,25
1,17%
Twitter Jahreschart
Uber31,07
-1,93%
Uber Jahreschart
Virgin Galactic7,78
-2,02%
Virgin Galactic Jahreschart
Volkswagen (VW) St.262,00
1,31%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Walt Disney119,20
0,61%
Walt Disney Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln