aktualisiert: 20.09.2021 22:04

Dow letztlich tiefer -- DAX schließt mit herben Verlusten -- Sixt erwartet 2021 mehr Gewinn -- Lufthansa startet Milliarden-Kapitalerhöhung -- BioNTech, Drägerwerk, BMW, VW, Vonovia im Fokus

Folgen
Konsortium reicht Übernahmeangebot für Europcar bei AMF ein. BAWAG will Gewinn und Dividende steigern. Vestas schließt Windturbinenwerk in Lauchhammer in Brandenburg. Banken-Aktien leiden unter Evergrande-Krise. Aurubis-Werk nimmt Betrieb nach Hochwasser wieder auf. Allianz-Vorständin Hunt nach Hedgefonds-Affäre vor Aus. ING Deutschland baut auf Zustimmung von Kunden zu Gebühren.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex bewegte sich zu seinem Debüt mit 40 Werten auf rotem Terrain.

Der DAX eröffnete den Montagshandel deutlich schwächer und grub sich im Verlauf tiefer ins Minus. Das Tagestief lag bei 15.019,49 Punkten, womit der deutsche Leitindex der runden Marke bei 15.000 Zählern gefährlich nahe kam, sich aber schließlich darüber halten konnte. Zum Handelsende notierte er 2,31 Prozent im Minus bei 15.132,06 Punkten. Auch der TecDAX präsentierte sich bereits zum Start in Rot und vergrößerte seine Abschläge im Laufe des Tages. Schließlich ging er 1,40 Prozent tiefer bei 3.828,07 Zählern in den Feierabend.

Ab dem heutigen Montag zeigt sich der deutsche Leitindex mit 40 statt zuvor 30 Werten. So gesellen sich etwa die Aktien von Airbus, Brenntag und HelloFresh zum DAX.

Die Vorgaben waren schwach und auch die Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande spitzt sich immer weiter zu und sorgte für niedrige Kurse. "Mit der sommerlichen Ruhe ist es auf dem Parkett definitiv vorbei. Stattdessen steuern die Börsen auf einen stürmischen Herbst zu", gab auch Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners gegenüber der Deutschen Presse-Agentur an. So wachse der Konjunkturpessimismus der Anleger, nachdem der DAX im August noch ein Rekordhoch verbuchen konnte.

Im Laufe der Börsenwoche stehen außerdem Leitzinsentscheidungen diverser Notenbanken an, darunter auch der Fed in den USA. Anleger erhoffen sich ein deutliches Signal für die bereits erwartete Rückführung der Wertpapierkäufe.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Am Montag ging es an Europas Börsen abwärts.

Der EuroSTOXX 50 notierte zum Ertönen der Startglocke am Montag leichter und weitete seine Verluste im Verlauf aus. Zum Handelsende stand ein Minus von 2,11 Prozent bei 4.043,63 Indexeinheiten an der Tafel.

Belastend wirkten nach wie vor Berichte über den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. Auch die Vorgaben waren schwach. Der Großteil der asiatischen Börsen befand sich am Montag jedoch in der Feiertagspause.

Für Schwung sorgte derweil die neue Zusammenstellung des EuroSTOXX 50.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An der Wall Street dominierten zum Wochenstart die Bären.

So eröffnete der Dow Jones mit einem Verlust und baut diesen im weiteren Handelsverlauf kräftig aus. Letztlich beendete er den Tag 1,78 Prozent schwächer bei 33.970,53 Punkten. Der NASDAQ Composite schloss 2,19 Prozent tiefer bei 14.713,90 Zählern, nachdem er schon zum Start deutlich verloren hatte.

Belastend wirkte unter anderem die Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande. Weitere Gründe für die Marktschwäche waren sowohl die Unsicherheit über die weitere US-Geldpolitik als auch sinkende Prognosen für Unternehmensergebnisse. Anleger warten darauf, ob die Fed bei ihrer Sitzung ab Dienstag Hinweise für das Tapering geben wird. Daneben bleibt die Schuldenobergrenze in den USA ein Thema.

"Die Anleger hatten in letzter Zeit bereits viel zu verdauen, und die Schuldenkrise in den beiden größten Volkswirtschaften der Welt (Evergrande & US-Schuldenobergrenze) in Kombination mit der Unsicherheit über die Entscheidung der Fed in dieser Woche über den Zeitplan für eine mögliche Reduzierung der Zinsen drückt auf die Stimmung am Markt", zitierte Dow Jones Pierre Veyret, technischer Analyst bei Activtrades.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die asiatischen Börsen befanden sich zum Wochenbeginn größtenteils in der Feiertagspause.

In Japan verabschiedete sich der Leitindex Nikkei mit einem Plus von 0,58 Prozent bei 30.500,05 Punkten aus dem Freitagshandel. Am heutigen Montag wurde dort nicht gehandelt.

Auch auf dem chinesischen Festland pausiert der Handel feiertagsbedingt. Am Freitag drehte der Shanghai Composite doch noch ins Plus und schloss bei 3.613,97 Einheiten um 0,19 Prozent fester. Für den Hang Seng in Hongkong ging es am Montag letztendlich um 3,32 Prozent auf 24.094,51 Zähler abwärts.

Belastend wirkte nach wie vor die sich immer weiter verschärfende Lage um den chinesischen Immobilien-Konzern Evergrande. In China blieb der Handel aufgrund des Mondfests geschlossen, in Japan wurde am heutigen Tag der Ehrung der Alten ebenfalls nicht gehandelt. Zeitgleich fand in Südkorea das Erntedankfest statt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.574,20
DAX Chart
35.671,60
DOW JONES Chart
3.800,66
TecDAX Chart
15.354,60
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
20.09.21Lennar Corp.
Quartalszahlen
20.09.21Santhera Pharmaceuticals AG
Quartalszahlen
20.09.21Spice Private Equity Ltd.
Quartalszahlen
20.09.21Karoon Gas Australia LtdShs
Quartalszahlen
20.09.21Kathmandu Holdings Ltd
Quartalszahlen
20.09.21New Hope Corporation LtdShs
Quartalszahlen
20.09.21Northgate PLC
Hauptversammlung
20.09.21Adagio Therapeutics Inc Registered Shs
Quartalszahlen
20.09.21Adcon Capital Services Ltd
Hauptversammlung
20.09.21Aeon Metals Ltd.
Quartalszahlen
20.09.21Ambow Education Holding Ltd (A) (spons. ADRs)
Quartalszahlen
20.09.21Anupam Finserv Ltd Registered Shs
Hauptversammlung
20.09.21Awale Resources Limited Registered Shs
Hauptversammlung
20.09.21Benitec Biopharma Inc Registered Shs
Quartalszahlen
20.09.21Benton Resources Inc
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
20.09.2021
00:30
Business NZ PSI
20.09.2021
01:01
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
20.09.2021
01:01
Rightmove Immobilienindex (Monat)
20.09.2021
06:00
Parlamentswahlen
20.09.2021
08:00
Erzeugerpreisindex (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABOUT YOU19,90
-0,50%
ABOUT YOU Jahreschart
ADLER Group12,49
2,55%
ADLER Group Jahreschart
Adobe Inc.552,40
1,02%
Adobe Jahreschart
Air France-KLM3,92
-2,12%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)110,04
-1,10%
Airbus Jahreschart
Alibaba151,80
0,00%
Alibaba Jahreschart
Allianz198,80
-0,20%
Allianz Jahreschart
Amadeus IT Holding SA55,20
-1,43%
Amadeus IT Jahreschart
Amazon2878,00
-2,56%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.128,26
0,49%
Apple Jahreschart
ArcelorMittal27,48
1,65%
ArcelorMittal Jahreschart
Assicurazioni Generali S.p.A.18,64
0,24%
Assicurazioni Generali Jahreschart
AstraZeneca PLC106,60
1,41%
AstraZeneca Jahreschart
Aurora Cannabis6,12
-6,31%
Aurora Cannabis Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)72,96
0,41%
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
BASF63,07
0,29%
BASF Jahreschart
BAWAG55,55
0,73%
BAWAG Jahreschart
Bayer48,33
0,33%
Bayer Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)5,68
-0,18%
BBVA Jahreschart
Befesa69,70
1,60%
Befesa Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. B246,35
0,55%
Berkshire Hathaway Jahreschart
BioNTech (ADRs)239,30
-1,52%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BlackRock Inc.777,00
-0,79%
BlackRock Jahreschart
BMW AG85,85
2,04%
BMW Jahreschart
Brenntag SE82,92
0,97%
Brenntag Jahreschart
China Evergrande Group0,30
8,15%
China Evergrande Group Jahreschart
Commerzbank6,39
-0,30%
Commerzbank Jahreschart
Daimler AG82,19
0,80%
Daimler Jahreschart
DeliverooDeliveroo Jahreschart
Deutsche Bank AG11,60
0,50%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Post AG53,70
1,00%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Wohnen SE52,50
-0,87%
Deutsche Wohnen Jahreschart
DiDi Global Inc (A) (spons. ADRs)DiDi Global A Jahreschart
Draegerwerk AG & Co. KGaA63,80
0,16%
Draegerwerk Jahreschart
EnBW79,20
2,59%
EnBW Jahreschart
Enel S.p.A.7,13
-0,84%
Enel Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)12,14
0,71%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
FedEx Corp.200,50
0,75%
FedEx Jahreschart
Ford Motor Co.14,10
0,39%
Ford Motor Jahreschart
Fortum Oyj27,69
1,95%
Fortum Jahreschart
Fraport AG61,20
-0,52%
Fraport Jahreschart
Fuji Heavy Industries Ltd.16,91
-0,29%
Fuji Heavy Industries Jahreschart
General Motors50,15
1,82%
General Motors Jahreschart
Goldman Sachs355,30
1,54%
Goldman Sachs Jahreschart
Hypoport SE502,00
1,25%
Hypoport Jahreschart
ING Group13,03
-0,90%
ING Group Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.1,84
-4,17%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Just Eat Takeaway.com67,67
-4,42%
Just Eat Takeawaycom Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)11,46
3,62%
KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Kroger33,74
0,30%
Kroger Jahreschart
Logitech S.A.
0,00%
Logitech Jahreschart
Lufthansa AG5,50
-0,96%
Lufthansa Jahreschart
Meggitt plc9,00
0,56%
Meggitt Jahreschart
Merck KGaA202,50
-0,39%
Merck Jahreschart
Mitsubishi Motors Corp.2,77
0,07%
Mitsubishi Motors Jahreschart
Nagarro SE175,50
2,03%
Nagarro Jahreschart
National Grid plc10,74
-0,37%
National Grid Jahreschart
Netflix Inc.560,90
0,52%
Netflix Jahreschart
Nissan Motor Co. Ltd.4,39
-1,28%
Nissan Motor Jahreschart
Orsted122,75
-0,08%
Orsted Jahreschart
pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank)10,40
0,14%
pbb Jahreschart
Pfizer Inc.36,91
0,99%
Pfizer Jahreschart
Porsche SE Vz88,70
1,81%
Porsche Jahreschart
PPG Industries Inc.142,00
3,65%
PPG Industries Jahreschart
Prudential plc17,30
1,17%
Prudential Jahreschart
PulteGroup Inc42,99
0,28%
PulteGroup Jahreschart
Rivian AutomotiveRivian Automotive Jahreschart
Royal Dutch Shell Group plc (A) (spons. ADRs)41,60
-0,95%
Royal Dutch Shell Group A Jahreschart
Royal Dutch Shell PLCShs -B- American Deposit Receipt Repr 2 Shs -B-41,80
-0,95%
Royal Dutch Shell B Jahreschart
SAFRAN S.A.110,30
0,35%
SAFRAN Jahreschart
Salzgitter27,86
0,65%
Salzgitter Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)3,30
-0,87%
Santander Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)20,65
-1,05%
Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shell PLC (Royal Dutch Shell) (B)20,80
-0,95%
Shell B Jahreschart
Sherwin-Williams Co.263,00
1,98%
Sherwin-Williams Jahreschart
Sixt SE St.150,20
1,28%
Sixt Jahreschart
STO SE & Co. KGaA197,00
0,10%
STO Jahreschart
SUSE S.A.38,68
1,34%
SUSE Jahreschart
Swatch (I)
0,00%
Swatch (I) Jahreschart
SYNLAB AG21,18
0,86%
SYNLAB Jahreschart
Tencent Holdings Ltd55,49
-1,32%
Tencent Jahreschart
Tesco plcTesco Jahreschart
Tesco PLC3,21
-0,31%
Tesco Jahreschart
Tesla778,10
1,70%
Tesla Jahreschart
thyssenkrupp AG8,64
0,91%
thyssenkrupp Jahreschart
TRATON21,88
-0,18%
TRATON Jahreschart
Twitter54,00
-3,00%
Twitter Jahreschart
Uniper38,90
0,78%
Uniper Jahreschart
Vantage Towers30,10
0,50%
Vantage Towers Jahreschart
Vestas Wind Systems A-S36,43
0,36%
Vestas Wind Systems A-S Jahreschart
Vestas Wind Systems A-SVestas Wind Systems A-S Jahreschart
Volkswagen (VW) St.277,80
1,31%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Weir Group PLC19,80
0,00%
Weir Group Jahreschart
Wm Morrison Supermarkets plc3,26
0,18%
Wm Morrison Supermarkets Jahreschart
zooplus AG474,80
-0,04%
zooplus Jahreschart
Zurich Insurance AG (Zürich)
0,00%
Zurich Insurance Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln